Darum brauchen Sie Ecken und Kanten, wenn’s beim Investment rundgehen soll

»Was muss ich unbedingt können, um im Immobilieninvest-ment Erfolg zu haben?« Diese Frage thront auf der FAQ-Liste angehender Investoren weit über allen anderen. Ich habe mich jahrzehntelang mit dieser Causa beschäftigt – obwohl mir die Antwort schon vor Augen lag, als ich als Jugendlicher erst-mals nach ihr suchte. Nur war ich damals blind für das, was ich heute als überraschende Erkenntnis weiß … (Foto: Brian A Jackson / Shutterstock.com)

»Gibt es eine grundsätzliche Eigenschaft, auf die ich als Immobilieninvestor keinesfalls verzichten kann?«

Erstaunlich viele Menschen treibt diese Frage um. Ich weiß das aus unzähligen Gesprächen, die ich am Rande meiner Seminare geführt habe. Und die sich immer wieder um dieses eine Thema drehen: Welcher Wesenszug verbindet erfolgreiche Immobilieninvestoren?

Die Antwort auf diese Frage zu geben fällt schwer. Oder leicht …

Schwer fällt sie, wenn man allein auf die schiere Anzahl unterschiedlichster Menschenschläge schaut, die im Immobilieninvestment zu bestimmenden Größen aufgestiegen sind. Gibt es DIE Investorin? Oder DEN Investor? Nein.

Seit meinem 16. Lebensjahr beobachte ich Menschen, die ebenso reich an Erfolg wie reich an Geld geworden sind. Ich selbst stamme nämlich aus nicht gerade begüterten Verhältnissen. Aus diesem Elend wollte ich raus. Unbedingt. Also nahm ich mir jene zum Vorbild, die das geschafft hatten, was ich noch schaffen wollte (ebenso wie Sie, nehme ich an): wirtschaftlich und finanziell weit oben zu stehen.

Ich fragte mich: »Was machen die anders als alle anderen?«

In meiner jugendlichen Unerfahrenheit hatte ich des Pudels Kern noch nicht erkannt: dass in der Frage bereits die Antwort liegt …

Jede Person, die erfolgreiches Immobilieninvestment betreibt, ist anders als die breite Masse. Sie hat ihre ganz speziellen Ecken und Kanten. Das ist das verbindende Element!

Ecken und Kanten haben. Anders agieren als alle anderen. Das kennzeichnet alle Immobilieninvestoren, die auf Erfolg geeicht sind.

Zugegeben, diese Eigenschaften haben »Immobilientycoone« nicht allein gepachtet. Alles, was sich von der Masse abhebt, verdankt diesen Durchbruch seinen Ecken und Kanten: berühmte Erfinder, Künstler, Wissenschaftler, Entdecker, Politiker …

Ein Lamborghini Aventador hat Ecken und Kanten.

Eine Bauhaus-Villa hat nur Ecken und Kanten.

Und ich habe auch Ecken und Kanten.

Wie aber präsentieren sich die meisten Menschen? Wie frisch aus dem Windkanal. Sie gleichen sich in Verhalten, Ansichten und Zielen wie ein Ei dem anderen. Eier aber sind bekanntlich rund. Rund und langweilig.

Mit Langeweile jedoch begeistert man keinen einzigen Geschäftspartner, keinen einzigen Co-Investor, keinen einzigen Influencer, keinen einzigen Mieter. Klar, Ihre potenziellen Förderer und Kunden verlangen einen rationalen Unterbau, einen belastbaren »Reason Why« – hinterher. Vorab jedoch entspringt der Impuls, sich für Sie zu interessieren, reiner Begeisterung. Der Begeisterung für Sie.

Ihre Förderer fragen sich ständig: Hat dieser Mensch, den wir unterstützen sollen, Ziele und Träume, die sich vom Einheitsbrei abheben? Steht dieser Mensch zu seinen Überzeugungen, auch wenn ihm der Gegenwind ins Gesicht pfeift? Vertritt dieser Mensch seine Meinung, sogar, wenn das unbequem wird? Kann dieser Mensch andere mitreißen, beflügeln, anfeuern? Steckt in diesem Menschen ein Leader, der ein Investmentprojekt notfalls durch wirtschaftliche Untiefen führen kann?

Nehmen Sie den vielleicht bekanntesten und zugleich umstrittensten Tycoon seit Menschengedenken: Donald Trump. Gehen Sie getrost davon aus, dass er schon als Immobilieninvestor ebenso leidenschaftlich »quer« agiert hat, wie er es jetzt als US-Präsident versucht. Sprich: An Ecken und Kanten herrscht bei der Person Donald Trump wahrlich kein Mangel.

Dieser Provo präsentiert sich charakterlich nicht als langweilige, einförmige Sandwüste, sondern als wechselvoller Seelen-Kaarst mit steilen Abgründen, die mit atemberaubenden Perspektiven im Wettstreit stehen. Kein Wunder, dass diese kantige Persönlichkeit ein Milliarden-Bauimperium aus dem Boden gestampft, verloren und anschließend neu aufgebaut hat.

Trauen Sie dieselbe Leistung einem öden Durchschnittscharakter zu?

Halten Sie es bei Ihren Immobilieninvestements wie der der unverwüstliche Schock-Rocker Alice Cooper …

Nicht nur, dass dieses Raubein sich zeitlebens als »Rock‘n‘Roll-Outlaw« inszeniert hat. Nein, sogar einen seiner Erfolgstitel können Sie als Empfehlung für Ihr Immobilieninvestment getrost wörtlich nehmen: »No more Mister Nice Guy, no more Mister Clean!« Ziehen Sie ihr Ding durch, egal, was Ihre Umwelt von Ihnen halten mag. Sogar, wenn Sie mit harten Konturen polarisieren. (Weich-)Eier nämlich werden im Immobilieninvestment schonungslos in die Pfanne gehauen!

Dieser Tipp hat Sie überrascht? Dann warten Sie mal ab, was ich Ihnen beim nächsten Mal zu bieten habe! Bleiben Sie dran!

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Paul Misar. Über den Autor

Paul Misar, Entrepreneur mit aktuell 11 Firmen (einigen davon im Immobilienbereich), Bestseller-Autor, Speaker of the Year 2013 und gefragter Experte auf dem Gebieten“ finanzielle Freiheit“ und  Immobilien.