Das Beste am Brexit …

… ist, dass er bald vorbei ist.

Am Donnerstag dieser Woche findet das Referendum der Briten über Verbleib in der EU oder Austritt aus der EU statt (Brexit).

Egal wie die Entscheidung ausgeht, sie sorgt für Fakten. Die Börse liebt Fakten. So denke ich, dass es nach einem EU-Austritt der Briten ein Stück abwärts gehen kann (nicht muss), aber:

Auch eine Entscheidung der Briten gegen die EU bringt Klarheit. Und die wird dafür sorgen, dass die Folgen nüchtern analysiert werden.

Es wird sich zeigen, dass die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen den Briten und der EU in anderer rechtlicher Form weiterlaufen. Und die Aktienkurse werden wieder zulegen.

Auch gut ist, dass dieses Thema endlich seine beherrschende Stellung verliert. Die Medien sind voll von dem Thema. Kein Börsenkurs kann einen Zacken auf- oder abwärts tun, ohne dass Sie nicht Brexit als Risiko und Begründung hören.

„Gute Reise!“

Richtig wohltuend fand ich da die Titelseite der aktuellen Wirtschafts­woche: „Gute Reise!“ hieß es da und im Untertitel: „Ein Austritt der Briten kann die EU stärker machen.“

Ich meine nicht, die Briten sollten für den Austritt aus der EU stimmen. Aber zum einen sehe ich da nicht schwarz und zum anderen bin ich einfach nur froh, wenn das Thema abgehakt ist – egal wie es ausgeht.

Meine Hoffnung: Der DAX 30 beendet endlich das nervige Seitwärtsgeschiebe. Das Seitwärtsgeschiebe können Sie im folgenden Chart des DAX 30 auf Basis seiner Wochenschlusskurse sehen.

Analyse und Prognose per Wochenschlusskurs ist treffsicher

Wenn Sie die folgende Erklärung zum Chart auf Basis seiner Wochenschlusskurse kennen, lesen Sie einfach beim Chart weiter. Wenn es für Sie neu ist:

Die Analyse eines Charts auf Basis seiner Wochenschlusskurse (hier der Chart des DAX 30) hat einen großen Vorteil:

Kursspitzen nach oben und unten, die im Laufe einer Woche entstehen, werden herausgefiltert. Auf diese Weise stellt diese Sichtweise Trends besser und ruhiger dar. Für mittelfristige Trendbestimmungen ist das eine hervorragende Charteinstellung.

Gerade in der aktuell schwankungsreichen Börsenphase, in der die Indizes innerhalb kürzester Zeit um mehrere hundert Punkte nach oben oder unten springen, ermöglicht die Betrachtung auf Basis der Wochenschlusskurse eine optimale mittelfristige Analyse.

DAX 30: Chance auf Durchstarten nach gut 2 Jahren

DAX-Index_2016_06_20

Im Jahr 2013 ist der DAX über 9.000 Punkte geklettert. Danach lief der bis Ende des Jahres 2014 seitwärts zwischen 9.000 und 10.000 Punkten (grün markiert). Anfang 2015 folgte die Rally, die ihn auf Allzeithoch katapultierte.

Anschließend bröckelten die Kurse aber nach und nach ab. Anfang dieses Jahres ist der DAX in die Seitwärtszone zurückgefallen. Im 2. Quartal 2016 kam es zum neuerlichen Ausbruchsversuch aus dem grün markierten Seitwärtsbereich. Der ist jedoch nicht gelungen. Das Seitwärts­geschiebe des DAX 30 setzt sich also noch fort.

DAX 30: Chance auf Durchstarten nach Brexit

Wie dynamisch ein Ausbruch nach einer langen Seitwärtsphase ablaufen kann, sehen Sie im Chart. Im Frühjahr 2015 beendete der DAX das vorherige Seitwärtsgeschiebe mit einer fulminanten Rally. Vom Tief des letzten Quartals 2014 bis zum Hoch im 2. Quartal 2015 legte der DAX satte +40% zu.

Eine vergleichbare Rally kann ich mir gut vorstellen. Wann sie gestartet ist, erkennen wir aber erst rückwirkend. Davon profitieren Sie (nur), wenn Sie vorher investiert sind. Gut möglich, dass der Brexit den Impuls dazu liefert. Denn egal wie das Referendum ausgeht: Danach herrscht Klarheit – und die liebt die Börse.

Zum guten Schluss: Am 20.06.1924, also heute vor 92 Jahren, kam der CDU-Politiker Rainer Barzel auf diese Welt. Von ihm stammt das Zitat:

„Wer fällt, hat wieder aufzustehen und aus seinen Fehlern zu lernen.“

Eine kleine Weisheit von einem Politiker für einen Börsianer, meine ich. Ich wünsche Ihnen, möglichst nie hinzufallen – und wenn doch, dass Sie stärker wieder aufstehen

© Rainer Heißmann – Weiterverbreitung nur mit Link auf den Originaltext gestattet

20. Juni 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Rainer Heißmann. Über den Autor

Rainer Heißmann ist Autor für Wirtschafts- und Börsenfachpublikationen und Chefredakteur vom "Optionen-Profi". Außerdem ist er Autor des Buchs "Reich mit Optionen". Seine größte Stärke: Komplexe Sachverhalte so zu erklären, dass sie auch dem Nicht-Fachmann verständlich und nachvollziehbar werden.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Rainer Heißmann. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt