Das Comeback von Europas Aktien hat begonnen

Im vergangenen Jahr traten die hiesigen Aktienmärkte auf der Stelle. Der DAX bewegte sich während des gesamten Jahres unter Schwankungen seitwärts. Unter dem Strich stand für 2014 ein kleines Plus von knapp 3%.

Doch seit dem Jahreswechsel ziehen die deutschen und europäischen Aktienmärkte kräftig an. Diese Outperformance dürfte bis auf weiteres anhalten.

Europäische Aktien starten durch

Maßgeblich verantwortlich für den fulminanten Kursanstieg der vergangenen Wochen waren die Notenbanken. Zunächst löste die Schweizer Nationalbank die Bindung des Franken an den Euro.

Kurze Zeit später kündigte die Europäische Zentralbank (EZB) ein massives Wertpapierkaufprogramm an. Bis September 2016 pumpt die EZB monatlich 60 Mrd. Euro in den Markt – insgesamt 1,1 Billionen Euro. Dadurch ist das niedrige – für Aktien positive – Zinsniveau auf absehbare Zeit gewissermaßen zementiert.

Nach der Ankündigung der EZB lösten Europas Aktienmärkte endgültig die Handbremse. Der DAX schaffte den Durchmarsch von 10.000 auf 12.000 Punkte. Erst in dieser Region gönnt sich der deutsche Leitindex nun endlich einmal eine kleine Verschnaufpause.

Konjunkturaussichten verbessern sich zusehends

Wenngleich es in diesem Tempo natürlich nicht weitergehen kann, bleiben die Perspektiven gut. Nach dem Übergangsjahr 2014 haben heimische Aktien Nachholpotenzial.

Trotz des Kursanstiegs sind die Aktien noch nicht zu teuer. So werden die DAX-Unternehmen im Schnitt mit einem Kurs/Gewinn-Verhältnis (KGV) von knapp 16 bewertet.

Und die Konjunkturaussichten verbessern sich zusehends. Vor allem der stark gefallene Euro, der in diesem Jahr seine Wirkung erst so richtig entfalten wird, erweist sich als Konjunkturspritze.

Dies sorgt für steigende Nachfrage nach europäischen Aktien. Einer Umfrage unter Großinvestoren zufolge ist die Eurozone derzeit die Anlageregion, in die das meiste Geld fließt.

DAX kann mittelfristig auf 14.000 Punkte klettern

Nicht zuletzt spricht auch die Charttechnik eine klare Sprache. Der DAX klettert von einem Rekordhoch zum nächsten. Wenngleich Sie nach der jüngsten Rally zwischenzeitliche Rücksetzer einkalkulieren sollten, ist der Weg für weitere Kurssteigerungen frei. Mittelfristig traue ich dem DAX einen Anstieg bis auf gut 14.000 Punkte zu.

Euro Stoxx 50 hat Nachholpotenzial

In einer spannenden Ausgangslage befindet sich der Euro Stoxx 50. Anders als der DAX liegt der europäische Leitindex noch 33% unter seinem Allzeithoch, das er im Jahr 2000 bei über 5.500 Punkten markiert hatte.

Aber mit dem jüngsten Anstieg ist der Index an der Abwärtstrendlinie angekommen, die sich ergibt, wenn Sie die beiden markanten Hochs aus den Jahren 2000 und 2007 verbinden.

euro stoxx 50

Wird diese Abwärtstrendlinie übersprungen, eröffnet sich weiteres Aufwärtspotenzial. Mittelfristig ist dann ein Anstieg in den Bereich des 2007er-Hochs (4.572 Punkte) realistisch.

Vom aktuellen Niveau aus entspricht dies immerhin einem weiteren Aufwärtspotenzial von 23%. Langfristig ist sogar eine Rückkehr bis zum Allzeithoch bei 5.522 Zählern denkbar.

Viel spricht also für eine Fortsetzung des Aufwärtstrends. Und derzeit deutet alles darauf hin, dass die Outperformance Europas auch in den kommenden Monaten anhalten wird. Europäische Aktien sollten daher in jedem Anlegerdepot eine gewichtige Rolle spielen.

26. März 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Michael Kelnberger. Über den Autor

Chefanalyst Michael Kelnberger ist der Experte für Aktien. Er setzt auf nachweislich erfolgreiche Anlage-Strategien: Die Trend-Strategie im Dienst Volltreffer Aktien und die mechanische Handlungsstrategie im Ranglisten Investor. So erzielt er für seine Leser beider Dienste stets überdurchschnittliche Renditen. Profitieren auch Sie von seinem Know-How.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Michael Kelnberger. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt