Das sind die aussichtsreichsten deutschen Immobilientitel

Immobilien Rechner Schlüssel Stift – shutterstock_341157776 kurhan

Die Perspektiven für den deutschen Immobilienmarkt bleiben gut. Anleger finden in diesem Bereich aussichtsreiche Investments. (Foto: kurhan / Shutterstock.com)

Heute endet die Expo Real in München, die größte Immobilienfachmesse in Europa. Gestern habe ich Ihnen über die weiteren Perspektiven für den deutschen Immobilienmarkt berichtet. Wenngleich die Immobilienmanager davon ausgehen, dass sich die Regulierung des deutschen Mietmarkts in Zukunft verschärfen wird, bleiben die Aussichten für die Branche angesichts anhaltender Niedrigzinsen gut.

Heute möchte ich Ihnen einige Immobilientitel vorstellen, die unter Trend-Aspekten für Sie als Anleger weiterhin aussichtsreich sind. Wie gesagt, die Perspektiven für den Immobiliensektor bleiben gut. Dennoch sind nicht alle Branchenvertreter aussichtsreich. Gestern hatte ich Ihnen schon geschrieben, dass der Trend bei der Deutsche-Wohnen-Aktie weiter nach unten zeigt. Das Berliner Unternehmen leidet unter dem für die Hauptstadt geplanten Mietendeckel.

Alstria Office: Heiß gelaufen

Bärenstark entwickelt hat sich in diesem Jahr die Aktie von Alstria Office REIT. Der MDAX-Titel hat seit Januar um rund ein Drittel zugelegt und kürzlich den höchsten Stand seit Mitte 2007 erreicht. Der Trend ist hier ungebrochen.

Allerdings ist die Aktie aus meiner Sicht auch ein wenig heiß gelaufen. Nach der starken Rally sollten Sie als Anleger Verschnaufpausen einkalkulieren. Wer investiert ist, lässt seine Gewinne laufen, zumal auch die Dividendenrendite mit 3,2% attraktiv ist. Neu einsteigen würde ich persönlich jedoch nicht.

LEG Immobilien: Stetiger Aufwärtstrend

Aus charttechnischer Sicht attraktiv ist LEG Immobilien. Das Düsseldorfer Unternehmen verwaltet ein Portfolio von rund 134.000 Mietwohnungen in Nordrhein-Westfalen. Seit dem Börsengang im Februar 2013 bewegt sich der Aktienkurs in einem stetigen Aufwärtstrend gen Norden und hat seitdem in der Spitze um rund 155% zugelegt.

LEG Immobilien Symbolbild Vermietung_shutterstock_400680349_wavebreakmedia

Aktien teuer kaufen: Warum es so besser istFür mich als Anhänger der Trendfolge sind gerade Papiere, die so hoch notieren wie nie zuvor, besonders interessant. Warum das so ist, möchte ich Ihnen hier in diesem Beitrag einmal… › mehr lesen

Im Mai hatte der MDAX-Wert bei über 112 Euro seinen bisherigen Höchststand erreicht. Von hier aus kam es zu einem Rücksetzer. Dabei konnte die LEG-Aktie die seit Ende 2016 gültige langfristige Aufwärtstrendlinie bestätigen und zuletzt die 200-Tage-Linie zurückerobern.

Die Chancen für eine Fortsetzung des langfristigen Aufwärtstrends stehen gut. Das erste Etappenziel ist das Allzeithoch bei 112,55 Euro. Wird dies übersprungen, ist mittelfristig ein Anstieg in den Bereich um 125 Euro realistisch. Obendrauf gibt es eine ordentliche Dividendenrendite von 3,4%.

Einen sehr stabilen Langfristtrend kann auch die Aktie der Hamburger TAG Immobilien aufweisen. Hier kam es in den vergangenen Monaten ebenfalls zu einer Konsolidierung, die jedoch kurz vor dem Ende steht. Spätestens mit einem Anstieg über 22 Euro ist die Konsolidierungsformation, die ich Ihnen im Chart eingezeichnet habe, abgeschlossen.

In diesem Fall spricht alles für eine Fortsetzung des Aufwärtstrends. Auf mittlere Sicht sind dann Kurse von über 25 Euro drin. Dazu kommt auch bei TAG Immobilien eine attraktive Dividendenrendite von aktuell 3,5%.

Wenn Sie also ein aussichtsreiches Investment im Immobiliensektor suchen, sind sowohl TAG als auch LEG Immobilien interessant.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Michael Kelnberger
Von: Michael Kelnberger. Über den Autor

Chefanalyst Michael Kelnberger ist der Experte für Aktien. Er setzt auf nachweislich erfolgreiche Anlage-Strategien: Die Trend-Strategie im Dienst Volltreffer Aktien und die mechanische Handlungsstrategie im Ranglisten Investor. So erzielt er für seine Leser beider Dienste stets überdurchschnittliche Renditen. Profitieren auch Sie von seinem Know-How.