DAX 30 auf dem Weg zu 15.000 Punkten – Absichern nicht vergessen!

Stift Kurse Geld – shutterstock_458336038 William Potter

„Allzeithoch im DAX 30 – das sieht gut aus!“, sagt unser Optionen-Profi Rainer Heißmann. Aber er mahnt: „Absicherung nicht vergessen!“. (Foto: William Potter / Shutterstock.com)

Der DAX 30 hat gestern ein neues Allzeithoch markiert. Die Crash-Propheten haben erneut daneben gelegen. Gestern kann der Startschuss zur Fortsetzung der Rally gefallen sein.

Ich sehe den DAX 30 viel eher bei 15.000 Punkten als bei einem Crash.

Entsprechend empfehle ich Ihnen regelmäßig den Kauf von Call-Optionen. Oft mache ich dabei auf die Wichtigkeit der Absicherung durch Put-Optionen aufmerksam.

15.000 Punkte wahrscheinlich – 5.000 Punkte nicht ausgeschlossen

Das Umfeld spricht für steigende Aktienindizes. Das wichtigste Argument dafür ist nach wie vor die Niedrig- bis Nullzins-Politik.

Dadurch erhalten Sie und alle anderen Anleger nur an der Börse eine attraktive Rendite Ihres Kapitals. Entsprechend haben kürzlich die US-Indizes und gestern der DAX 30 neue Allzeithochs verbucht.

Der Aufwärtstrend ist ungebrochen. Ich halte 15.000 Punkte für wahrscheinlicher als 5.000 Punkte. Die 5.000 Punkte nach unten können Sie durch fast jede beliebige Zahl ersetzen.

Denn die Betonung liegt auf „nicht ausgeschlossen“. An der Börse lässt sich natürlich nichts ausschließen.

Nun, das stimmt nicht ganz: Den Crash im Depot können Sie ausschließen, wenn Sie davon ausgehen, dass alles passieren kann und Sie Put-Optionen zur Absicherung kaufen.

DAX: 3 deutliche Korrekturen seit Bestehen des Optionen-Profi

DAX-Index_2017_04_25

“Chart wurde erstellt mit tradesignal”

Seit Bestehen des Optionen-Profi (Anfang 2006) hat es im DAX einen Crash und 2 massive Kurskorrekturen gegeben (grün markiert). Rückwirkend betrachtet waren das nur Unterbrechungen des Aufwärtstrends.

Wer seinerzeit aber ohne Put-Optionen unterwegs war, musste seine Börsenkarriere unter Umständen beenden, denn es konnte zum Zusammenbruch des gesamten Depots kommen.

Nicht so im Optionen-Profi; die Put-Optionen führten das Depot im Crashjahr 2008 zum hohen zweistelligen prozentualen Gewinn.

Gerade angesichts der jüngsten Kursgewinne der Aktienindizes sind Korrekturen nicht auszuschließen. Jede Korrektur kann sich zum Crash ausweiten.

Analyse Stift Hand Diagramm – shutterstock_414153883 everything possible

Gestaffelter Kauf optimiert Ihre Gewinn-ChancenDie Märkte stehen unter Spannung: Hier gibt es neue Nachrichten der US-Notenbank Fed zur weiteren Zinspolitik, da ist der große Verfallstag von Optionen und Futures auf Aktien und Indizes. Und… › mehr lesen

Put-Optionen sichern Ihr Depot perfekt ab und bieten Ihnen zusätzlich hohe Gewinn-Chancen.

Call-Optionen kaufen – mit Put-Optionen absichern

Es ist die Psychologie der Marktteilnehmer, die dafür sorgt, dass Sie keine Kursbewegung ausschließen können.

Wenn Psychologie die Märkte beherrscht, spielen andere Gründe keine Rolle. Die Märkte gewinnen eine Eigendynamik, die sie ggf. abwärts führt.

Das können Sie nicht stoppen, aber Sie können, und es sei mir erlaubt zu schreiben, Sie müssen sich dagegen absichern.

Meine Empfehlung: Kaufen Sie Call-Optionen zu Put-Optionen im Verhältnis 4 : 1.

Wenn Sie Call- und Put-Optionen im Depot halten, gewinnen Sie, wenn die Märkte deutlich steigen und auch, wenn sie deutlich fallen.

Aktuell empfehle ich Ihnen ein Verhältnis von 4 : 1 Call-Optionen zu Put-Optionen, d. h.: Für je 4.000 €, die Sie in Call-Optionen auf starke Aktien investieren, sollten Sie rund 1.000 € in Put-Optionen anlegen.

So aufgestellt profitieren Sie am sichersten von dem voraussichtlichen Weg des DAX 30 hin zu 15.000 Punkten.

Zum guten Schluss: Genau vor 418 Jahren, also am 25.04.1599, kam der heute umstrittene englische Staatsmann und Heerführer Oliver Cromwell zur Welt.

Ihm wird das folgende Zitat zugeschrieben: „Wer aufhört, besser sein zu wollen, hat aufgehört, gut zu sein.“

Ich bemühe mich, jeden Kommentar besser zu schreiben als den vorhergehenden. In der Hoffnung, dass es mir gelingt, sende ich Ihnen beste Grüße.

© Rainer Heißmann – Weiterverbreitung nur mit Link auf den Originaltext gestattet


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Rainer Heißmann
Von: Rainer Heißmann. Über den Autor

Rainer Heißmann ist Autor für Wirtschafts- und Börsenfachpublikationen. Mit Heißmanns Börsenkommentar bringt er wochentäglich die Börse auf den Punkt. Seine Stärke: Komplexe Sachverhalte so zu erklären, dass sie jedem verständlich und nachvollziehbar werden.