DAX 30: Ausbruch nach oben so gut wie geschafft

„Schafft der DAX 30 jetzt den Befreiungsschlag?“ Das habe ich die letzten beiden Wochen gefragt und Ihnen geschrieben, dass der DAX 30 sich schwer tut. Die letzte Woche konnte ich Ihnen aber aufzeigen, dass sich die Chancen auf einen Kursausbruch nach oben verbessert haben.

Heute möchte ich die eingangs zitierte Frage „Schafft der DAX 30 jetzt den Befreiungsschlag?“ fast mit „Ja!“ beantworten.

Der DAX 30 hat den Ausbruch über die 10.000 Punkte per Wochenschlusskurs am 15.04.2016 geschafft. Und Ende letzter Woche, am 22.04.2016, hat er diesen Ausbruch eindrucksvoll bestätigt.

Gleichzeit notiert der Dow Jones knapp über 18.000 Punkte und damit nur rund 2% unter seinem Allzeithoch. Ebenso knapp notiert der breiter gefasste US-Aktienindex S&P 500 unter seinem Allzeithoch.

Der Ausbruch nach oben ist also so gut wie geschafft. Das „so gut wie“ steht für die grundsätzliche Unsicherheit der Märkte; eine sichere Prognose gibt es an der Börse nicht.

Die erfreulich positive Entwicklung des DAX 30 sehen Sie im untenstehenden Chart.

Analyse und Prognose per Wochenschlusskurs ist treffsicher

Wenn Sie die folgende Erklärung zum Chart auf Basis seiner Wochenschlusskurse kennen, lesen Sie einfach beim Chart weiter. Wenn es für Sie neu ist:

Die Analyse eines Charts auf Basis seiner Wochenschlusskurse (hier der Chart des DAX 30) hat einen großen Vorteil: Kursspitzen nach oben und unten, die im Laufe einer Woche entstehen, werden herausgefiltert. Auf diese Weise stellt diese Sichtweise Trends besser und ruhiger dar. Für mittelfristige Trendbestimmungen ist das eine hervorragende Charteinstellung.

Gerade in der aktuell schwankungsreichen Börsenphase, in der die Indizes innerhalb kürzester Zeit um mehrere hundert Punkte nach oben oder unten springen, ermöglicht die Betrachtung auf Basis der Wochenschlusskurse eine optimale mittelfristige Analyse.

DAX 30: Ausbruch bestätigt

DAX-Index_2016_04_25

Das sieht gut aus. Der DAX 30 hat die grün markierte Seitwärtszone zwischen 9.000 und 10.000 Punkten deutlich nach oben verlassen. Den Kursausbruch habe ich mit einem rot gefüllten Kreis markiert.

Wie erwartet: DAX 30 mit Befreiungsschlag im April

„April 2016: Jetzt fällt die Entscheidung“, habe ich Ihnen in meinen Kommentar am 04.04.2016 geschrieben. Dabei habe ich auf lange Seitwärtsbewegung aufmerksam gemacht, die Sie auch im obigen Chart sehen können (grün markiert). Ich habe Ihnen aber auch das Risiko genannt, dass die Aktienindizes deutlich zurückfallen können, wenn der Ausbruch erneut nicht gelingt.

Der Befreiungsschlag ist vollzogen. Um die Signale endgültig auf Kauf zu schalten, fehlen noch die eingangs genannten rund 2% Kursgewinne im Dow Jones und S&P 500, die zum jeweiligen Allzeithoch fehlen. Ich bin optimistisch, dass diese auch bald geschafft sind – vielleicht noch im April, also diese Woche.

Zum guten Schluss: Heute vor 417 Jahren, also am 25.04.1599, kam der heute umstrittene englische Staatsmann und Heerführer Oliver Cromwell zur Welt. Ihm wird das folgende Zitat zugeschrieben:

„Wer aufhört, besser sein zu wollen, hat aufgehört, gut zu sein.“

Ich bemühe mich, jeden Kommentar besser zu schreiben als den vorhergehenden. In der Hoffnung, dass es mir gelingt, sende ich Ihnen beste Grüße

P.S.: Nicht ganz ernst gemeint füge ich hinzu: Alleine das „besser sein zu wollen“, genügt dem Zitat zufolge ja schon, um „gut zu sein“. Darauf lässt es sich gut ausruhen ….

© Rainer Heißmann – Weiterverbreitung nur mit Link auf den Originaltext gestattet

25. April 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Rainer Heißmann. Über den Autor

Rainer Heißmann ist Autor für Wirtschafts- und Börsenfachpublikationen und Chefredakteur vom "Optionen-Profi". Außerdem ist er Autor des Buchs "Reich mit Optionen". Seine größte Stärke: Komplexe Sachverhalte so zu erklären, dass sie auch dem Nicht-Fachmann verständlich und nachvollziehbar werden.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Rainer Heißmann. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt