DAX 30: Die Tops & Flops 2017

Das alte Jahr ist vorüber und bietet uns damit die schon traditionelle Gelegenheit, zu schauen, was bei den 30 DAX-Aktien unter dem Strich für Sie herausschaute.

Da es Ihnen im Nachhinein jedoch wenig bringt, zu wissen, in welche Werte Sie in 2016 besser mal investiert hätten, wird mein Rückblick etwas anders ausfallen:

Aus meiner DAX-Bilanz können Sie nämlich darauf schließen, welche Index-Werte in 2017 – sehr wahrscheinlich – zu den Gewinnern gehören werden.

Los geht’s!

Die 2-Jahres-Bilanz der 30 DAX-Aktien

Beginnen wir mit dem Rückblick auf 2016. Hier biete ich Ihnen schon gleich eine erweiterte Vergleichsmöglichkeit, der Sie auch die Auswertung für 2015 entnehmen können.

Das erlaubt Ihnen Rückschlüsse auf den langfristigen Trend der einzelnen Titel:

dax-30-tops-und-flops-2015-2016_02-01-2017

DAX 30: Die Tops & Flops von 2016 und 2015

Als erstes fällt die allenfalls „stabile“ DAX-Performance auf:

+9,6% in 2015 waren recht ordentlich. +6,9% in 2016 ist schon ein wenig enttäuschend – insbesondere, da die Wall Street mit währungsbereinigten +13,1% fast doppelt so viel zulegen konnte.

Interessant ist auch, dass sich in 2016 nur 13 Werte besser entwickeln konnten als der deutsche Leitindex selbst. 2015 war es noch exakt die Hälfte.

Beeindruckend sind die Zuwächse von adidas, Infineon, HeidelbergCement, SAP und Henkel:

Diese Aktien konnten nicht nur auf die gute Entwicklung in 2015 noch einmal aufsatteln, sondern schlugen auch erneut den DAX.

Unter den Flops finden sich einmal mehr die Banken und die Versorger:

Commerzbank und Deutsche Bank hatten übrigens in 2014 auch schon -6,2% bzw. -28,0% verloren.

Bei welchen DAX-Aktien zeichnen sich Trend-Wechsel ab?

Das war also 2016. Doch welche DAX-Werte könnten in 2017 die Favoriten sein?

Dazu blicken wir nun einmal gemeinsam auf die Entwicklung in den zurückliegenden 6 und 3 Monaten.

Denn Sie wissen ja: Aktien bewegen sich in Trends.

Und nachdem Sie einen Überblick über die langfristigen Trends besitzen, lassen Sie uns nun die mittelfristigen Tendenzen anschauen:

dax-30-tops-und-flops-der-letzten-6-und-3-monate-_02-01-2017

DAX 30: Die 5 Tops & Flops der letzten 6 und 3 Monate

Hier wird es jetzt richtig interessant:

Die Tops und Flops für 2017

Die Trends von Deutsche Bank und BMW zeigen schon seit Mitte 2016 kräftig nach oben und diese Tendenz hat auch im 4. Quartal angehalten.

Das ist deshalb erstaunlich, weil beide Werte zu den großen Verlierern im Gesamtjahr zählten.

Beide Werte haben also im letzten Halbjahr massiv Boden gut gemacht. Hier könnte sich demnach ein Trend-Wechsel verstecken.

Die gute Performance der Commerzbank in den letzten 3 Monaten scheint diese Einschätzung, zumindest für die Banken, zu unterstreichen.

Die Energieversorger bleiben hingegen zunächst einmal weiterhin die Flops im DAX:

E.ON hat seine schlechte Jahres-Performance fast komplett in den vergangenen 6 Monaten aufgebaut. RWE wiederum verlor im 2. Halbjahr 2016 alles, was zuvor gewonnen worden war.

Auch von ProSieben, Vonovia und Beiersdorf ist wohl vorerst wenig zu erwarten: Das Trio zählte zu den Flops der letzten 3 und 6 Monate.

Attraktiv erscheinen hingegen Allianz und Daimler: Die Autoaktie war zwar nicht unter den Top 5 zwischen Oktober und Dezember, belegte aber mit einem Plus von +12,8% immerhin Rang 8.

Fazit & Empfehlung

Mein Tipp: Nutzen Sie die Auswertungen dazu, sich einmal die langfristigen Charts möglicher DAX-Favoriten anzuschauen.

Es ist eben einfacher, sich auf die möglichen Gewinner zu fokussieren, wenn Sie die wahrscheinlichen Flops außer Acht lassen können!

2. Januar 2017

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Andreas Sommer. Über den Autor

Andreas Sommer ist ein absoluter Börsen-Profi. Der gelernte Bankkaufmann war 10 Jahre als Wertpapierberater bei einer großen deutschen Bank tätig.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Andreas Sommer. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt