DAX 30-Gedankenspiel: Wiederholt sich 2014 / 2015?

Der DAX 30 setzte gestern wieder mal einen kleinen Glanzpunkt: Er übersprang erstmals seit dem 13. Januar wieder die runde Marke von 10.000 Punkte.

Zwar gelang das dem deutschen Leitindex nur kurzzeitig und auch heute Vormittag fällt er wieder in Richtung 9.900 zurück. Wichtig ist jedoch, dass mit dem Anstieg auf ein neues Hoch (10.039) der seit dem 11. Februar bestehende Aufwärtstrend bestätigt wurde.

Zeit also, die aktuelle Charttechnik des deutschen Leitindex unter die Lupe zu nehmen.

Wir beginnen, wie Sie es von mir gewohnt sind, mit einem weiter zurückreichenden Chart, damit Sie sich zunächst einen Überblick verschaffen können:

Februar-Tief eröffnet DAX gewaltiges Potenzial

dax 30 seit 2011-15-03-2016

DAX 30 seit 2011: Fundament für langfristigen Anstieg gelegt

Den Chart hatte ich Ihnen bereits am 22. Februar präsentiert. Er macht deutlich, welches Potenzial sich für Sie als Aktien-Investor ergibt, wenn die grün markierten Punkte erreicht werden.

Mit dem Tief bei 8.699 am 11. Februar hat der DAX 30 demnach die Basis für einen langanhaltenden Aufschwung gelegt: An diesem Tag setzte er auf die seit 2011 bestehende Aufwärtstrend-Linie auf.

Derzeit noch im Abwärts-Modus

Grundsätzlich befindet sich der deutsche Leitindex jedoch noch im Abwärts-Modus, wie der seit April 2015 bestehende Trend-Kanal (gestrichelte rote Linien) zeigt. Dafür konnte aber vor gut 2 Wochen der kurzfristige Abwärtstrend seit Anfang Dezember 2015 nach oben durchbrochen werden.

Kursziel ist daher nun die obere Begrenzung des Trend-Kanals. Einen möglichen Zielpunkt habe ich Ihnen mit dem blauen Kreis markiert.

Momentum bestätigt intakten Aufwärtstrend

Schauen wir nun auf den Chart der letzten 12 Monate:

dax 30 seit 2014-15-03-2016

DAX 30 seit 2014: 50-Tage-Momentum bestätigt intakten Aufwärtstrend

Aufgrund der Beschleunigung ab Jahresbeginn lassen sich tatsächlich 2 Abwärtstrends ableiten. Wie Sie im Chart sehen, hat der DAX 30 beide inzwischen hinter sich gelassen.

Das Vorgehen dabei scheint wie dem Charttechnik-Lehrbuch entnommen: Ausbruch über die Abwärtstrend-Linie, anschließender Pull-Back auf die Trend-Linie und das Gleiche nochmal (grüne Kreise).

Das 50-Tage-Momentum bestätigt die Fortsetzung des Aufwärtstrends im DAX mit einem neuen Hoch im eigenen Aufwärtstrend. Erfreulich: Das Momentum bewegt sich nun auf die Nulllinie zu. Gelingt der Sprung darüber, dann baut der DAX wieder positive Kursdynamik auf.

Mein DAX 30-„Gedankenspiel“

Zum Abschluss noch ein kleines Gedankenspiel von mir, weil es derzeit einfach zu gut passt:

dax 30-gedankenspiel-15-03-2016

DAX 30-Gedankenspiel: Wiederholt sich 2014 / 2015?

Auf der linken Seite des Charts sehen Sie die tolle Rallye, die der DAX 30 Ende 2014 Anfang 2015 aufs Börsenparkett gelegt hat. Ich habe nun einfach mal die Aufwärtstrend-Linien (gestrichelte und durchgezogene grüne Linie) auf den aktuellen DAX-Verlauf kopiert. Und siehe da:

Der steilere (innere) Aufwärtstrend ist nahezu deckungsgleich mit dem aktuell zu sehenden Aufwärtstrend. Der aktuelle Aufwärtstrend verläuft sogar noch einen Hauch steiler.

Spaßeshalber habe ich mal den Verlauf aus 2014 / 2015 mit den blauen Pfeilen im aktuellen Kursbild „simuliert“. Wie gesagt: Das ist ein Gedankenspiel und erhebt keinesfalls Anspruch auf ein tatsächliches Eintreffen.

„Schau’n mer mal“ (wie der „Kaiser“ Franz Beckenbauer zu sagen pflegt), was draus wird!

15. März 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Andreas Sommer. Über den Autor

Andreas Sommer ist ein absoluter Börsen-Profi. Der gelernte Bankkaufmann war 10 Jahre als Wertpapierberater bei einer großen deutschen Bank tätig.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Andreas Sommer. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt