DAX 30: Mach‘ mal Pause!

Steigende Kurse sind eine feine Sache. Zumindest dann, wenn Sie investiert sind.

Stark steigende Kurse sind ebenfalls eine feine Angelegenheit, wenn Sie die dazu gehörenden Aktien im Depot halten. Allerdings: Für die betroffenen Aktien und Aktienmärkte ist dies nur bis zu einem gewissen Grad gesund.

Wenn Sie über einen längeren Zeitraum beständig über ihre Leistungsgrenze hinausgehen, wächst die Gefahr, dass Ihr Körper oder Geist unter dieser extremen Belastung zusammenbricht.

Was nützt es Ihnen dann persönlich, eine Zeitlang bewundert worden zu sein?

Mach‘ mal Pause

Wenn Sie, bei dem was Sie tun, dauerhaft erfolgreich sein wollen, dann benötigen Sie zwischendurch immer wieder schöpferische Erholungspausen, um sich geistig oder auch körperlich zu regenerieren. Am Aktienmarkt ist das nicht anders.

Wenn Sie dieser Tage auf den DAX 30-Chart schauen, dann werden Sie dies vermutlich voller Bewunderung tun – vielleicht sogar verwundert. Und falls Sie auch noch selbst investiert sind, dann werden Sie gewiss große Freude, möglicherweise sogar Euphorie empfinden.

Wenn Sie indes den deutschen Leitindex auch noch in einigen Wochen oder besser noch Monaten bewundern möchten, dann sollten Sie ihm jetzt eine Erholungspause gönnen. Damit er sich regenerieren und neue Kräfte für den nächsten Aufschwung sammeln kann.

Ich werde Ihnen heute 3 Charts zeigen, die dokumentieren, dass der DAX 30 bereits seit einiger Zeit über seine Leistungsgrenzen hinaus geht.

Alle folgenden Charts bilden den deutschen Leitindex auf Schlusskursbasis ab, also zum letzten Stand eines Handelstages.

Über das Ziel hinaus geschossen

dax 30-03-03-2015

DAX 30: Über das Ziel hinaus geschossen

Wie Sie sehen, war der Index bereits Ende Januar / Anfang Februar kurzzeitig über die obere Begrenzung seines Aufwärtstrend-Kanals hinaus gegangen (grüne Kreise). Nach einer viel zu kurzen Verschnaufpause (gelber Kreis) ging es dann erneut mit Vollgas nach oben.

Halten wir also fest: Aktuell geht der DAX 30 deutlich über seine Leistungsgrenze hinaus (roter Kreis). Und welche Höchstleistungen er seit Oktober 2014 vollbracht hat, können Sie an den zeitweilig fast senkrecht verlaufenden Anstiegs-Phasen ablesen.

Regelmäßige Rücksetzer vor Erreichen des Ziels

dax 30 seit 2009-03-03-2015

DAX 30 seit 2009: Regelmäßige Rücksetzer vor Erreichen des Ziels

Dieser Chart zeigt den DAX 30-Verlauf seit dem Herbst-Crash im Jahr 2011. Auf den ersten Blick könnten Sie der Ansicht sein, dass der Index innerhalb des langfristigen Aufwärtstrend-Kanals (blaue Linien) ja noch Luft nach oben hat.

Die blauen Kreise markieren jedoch Punkte, an denen der DAX 30 kurz vor Erreichen der oberen Trend-Kanal-Begrenzung noch einmal zurücksetzte. Die roten Kreise kennzeichnen Phasen, in denen der Index nach ähnlich steilen Kursanstiegen (und ebenfalls kurz vor Erreichen des Trend-Kanal-Randes) sogar über mehrere Monate hinweg korrigierte.

Verausgabt!

dax 30 mit 200-tagelinie-kanal-03-03-2015

DAX 30 mit 200-Tagelinie-Kanal: Verausgabt!

In diesem dritten Chart habe ich die charttechnischen Trend-Kanäle ausgeblendet und dafür die 200-Tagelinie eingeblendet. Bekanntlich dokumentiert dieser Durchschnitt der vergangenen 200 Schlusskurse den langfristigen Trend eines Marktes.

Zusätzlich habe ich im Abstand von 12,5% nach oben und unten Parallelen eingezeichnet. Auf diese Weise entsteht ebenfalls eine Art Trend-Kanal um die 200-Tagelinie herum.

Der prozentuale Abstand wurde von mir so gewählt, weil der deutsche Leitindex in dem gezeigten Zeitraum dazu neigte, an der oberen Umhüllung Tops auszubilden.

Der gelbe Kreis macht auch hier deutlich, wie sehr sich der DAX 30 inzwischen verausgabt hat.

Fazit

Ich möchte Ihnen mit den heute gezeigten Charts keineswegs die Laune verderben. Es geht auch nicht darum, dass Sie nun in den nächsten Tagen einen Crash erwarten müssten.

Vielmehr möchte ich – bei aller Freude über den kräftigen Kursanstieg des deutschen Aktienmarktes – ihre Sinne dafür schärfen, dass es in dem zuletzt gezeigten Tempo nicht mehr lange weiter gehen kann.

In unserem Leben ist es selten gut, ständig seine Leistungsgrenzen zu übersteigen. Wenn Sie dauerhaft erfolgreich sein wollen, dann müssen Sie auch mal wieder „runterkommen“ und den Stresspegel abbauen.

Genau das sollten wir im wortwörtlichen Sinne dem DAX 30 auch gönnen: Runterkommen!

Auf, dass wir uns auch in einigen Monaten noch an seiner Leistungskraft erfreuen können!

3. März 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Andreas Sommer. Über den Autor

Andreas Sommer ist ein absoluter Börsen-Profi. Der gelernte Bankkaufmann war 10 Jahre als Wertpapierberater bei einer großen deutschen Bank tätig.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Andreas Sommer. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt