DAX: Aufwärtstrend intakt +++ 2 Top-Firmen auf meiner Watchlist

„2-mal +100% Gewinn!“ – So plant unser Optionen-Profi Rainer Heißmann seine beiden nächsten Trades, die er Ihnen hier vorstellt: (Foto: Pavel Ignatov / shutterstock.com)

Vergangene Woche hat der DAX geringfügig nachgegeben. Sofort konnten Sie marktschreierische Kommentare lesen, die ich als unsinnig ansehe.

Ein Beispiel:

Am vergangenen Wochenende habe ich im Handelsblatt diese Aussage zum DAX gefunden, die erneut den vermeintlich schwachen DAX kommentierte:

 „Die Euphorie weicht der Ernüchterung: Der deutsche Aktienmarkt hat eine schwache Woche hinter sich.“

Sehen Sie sich dazu den DAX auf Wochenschlusskurs-Basis an (Börse Frankfurt, freitags, 20 Uhr).

Chart auf Basis seiner Wochenschlusskurse liefert treffende Prognosen

Wenn Sie hier schon eine Zeitlang mitlesen, kennen Sie meine Erläuterung zur Chartdarstellung auf Basis der Wochenschlusskurse.

Dann können Sie diesen Abschnitt überspringen und beim unten stehenden Chart weiterlesen. Wenn es für Sie neu ist, hier die kurze Erläuterung zum Chart:

Für meine Trendbestimmungen nutze ich die Chartdarstellung des Kursverlaufs von Aktien und Indizes per Wochenschlusskurs. Das ist einfach, klar, verständlich und treffsicher.

Unten sehen Sie den entsprechenden aktuellen Chart des DAX 30 auf Basis seiner Wochenschlusskurse.

Diese Chart-Einstellung blendet das Auf und Ab innerhalb des Wochenverlaufs aus.

Genau dadurch sind nachhaltige Kursbewegungen zu erkennen, die Trends gut bestimmen lassen.

DAX: Intakter Aufwärtstrend

DAX-Index_2017_05_22

Den kleinen Abwärts-Haken oben rechts habe ich grün markiert. Das ist die Kursbewegung, die die nervösen Kommentare ausgelöst hat.

Es ist eine Kursbewegung, die Sie zigmal in diesem Chart finden; eine Kursbewegung, für die das Wort „Bewegung“ kaum zutrifft; kurzum: Es ist nichts passiert.

Der DAX notiert stabil über seinem vorherigen Allzeithoch (waagerechte Linie im Chart).

Ein ganz ähnliches Bild zeigen die großen US-Aktienindizes S&P 500, Dow Jones und Nasdaq: Die Aufwärtstrends der Aktienindizes sind intakt.

Die Gewinnserie 2017 läuft weiter

In diesem positiven Umfeld haben wir im Optionen-Profi unsere erfreuliche Gewinnserie weiter fortgesetzt:

20. Kalenderwoche 2017 – 21 Gewinn-Realisierungen: Jede Woche ein Gewinn

Mit 2 Gewinn-Realisierungen in der vorigen Woche haben wir unsere Bilanz der im laufenden Jahr realisierten Gewinne auf 21 geschraubt.

Das bedeutet im Durchschnitt ein realisierter Gewinn pro Woche. So kann es gerne weitergehen.

Die beiden Gewinn-Realisierungen der Vorwoche:

Gewinn-Realisierung +69,2% mit Calls auf Home Depot

Vorige Woche Mittwoch, am 17.05.2017, habe ich den Lesern des Optionen-Profi den Verkauf der Calls auf Home Depot (HD – Call – Jan.19 – 170 $) zur Gewinn-Realisierung empfohlen.

Mein empfohlenes Verkaufslimit war 9,00 $, mind. 8,70 $. Der Verkauf gelang zu Kursen von 8,70 $ – 8,90 $.

Bei Kauf zu 5,20 $ und Verkauf zu 8,80 $ konnten Sie sich über einen Gewinn von +69,2% freuen.

Gewinn-Realisierung +100% mit Calls auf Activision Blizzard

Erneut hat unsere 100%-Ziel-Verkauf-Strategie gezogen:

Am Dienstag voriger Woche, 16.05.2017, wurden die Calls auf Activision Blizzard (ATVI – Call – Jan.19 – 55 $) mit +100% Gewinn verkauft.

Nach Kauf zu 4,80 $ am 02.03.2017 ist der 100%-Ziel-Gewinn durch Verkauf zu 9,60 $ realisiert.

Gewinne realisieren – Cash produzieren – neu investieren

Serienweise Gewinne sind das Markenzeichen des Optionen-Profi.

Mit den erwähnten 21 Gewinnen in 20 Wochen des laufenden Jahres setzen wir unsere erfolgreiche Strategie fort.

Jede Gewinn-Realisierung bringt diese Vorteile: Jede Gewinn-Realisierung schafft Cash für Neu-Empfehlungen.

Die Haltedauer von Optionen im Depot verkürzt sich. Nur realisierte Gewinne sind gute Gewinne, denn die kann Ihnen keiner mehr wegnehmen.

Es läuft für uns im Optionen-Profi hervorragend.

Und weil auch die x-te Wiederholung von Gewinn-Realisierungen nicht langweilig wird, plane ich auch für diese Woche wieder eine Gewinn-Realisierung.

Ich visiere die 22. Gewinn-Realisierung in der 21. Kalenderwoche dieses Jahres an.

Kauf von Calls auf Firmen für Computer- und Videospiele geplant

Nach jeder Gewinn-Realisierung analysiere und bewerte ich die Aktien, auf die wir die Calls hatten, neu.

So haben wir in den vergangenen beiden Wochen die Calls auf die beiden Software-Konzerne für Computer- und Videospiele, Electronic Arts (EA) und Activision Blizzard (ATVI), jeweils mit dem 100%-Ziel-Gewinn verkauft.

Die Branche der Computer- und Videospiele boomt. EA und ATVI sind Top-Unternehmen der Branche.

Beide sind wieder ganz oben auf meiner Watchlist. Die Aktien beider Firmen haben in den letzten Tagen deutlich zugelegt. Das führte zu den beiden genannten 100%-Gewinnen.

Ich plane den erneuten Kauf von Calls auf EA und/oder ATVI. Optimal wäre es, wenn die Kurse ein Stück zurückkommen, damit wir erneut günstig einsteigen können.

Zum guten Schluss: Am 22.05.1813, also heute vor 204 Jahren, kam der deutsche Komponist Richard Wagner zu Welt.

Er schrieb: „Wir sprechen zu viel, aber wir sehen zu wenig.“

Ich bemühe mich, an der Börse viel zu „sehen“, dieses aber mit nicht zu vielen Worten zu kommentieren, damit ich nicht zu viel „spreche“.

In der Hoffnung, dass es mir (oft) gelingt, sende ich Ihnen beste Grüße!

© Rainer Heißmann – Weiterverbreitung nur mit Link auf den Originaltext gestattet

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Rainer Heißmann. Über den Autor

Rainer Heißmann ist Autor für Wirtschafts- und Börsenfachpublikationen und Chefredakteur vom "Optionen-Profi". Außerdem ist er Autor des Buchs "Reich mit Optionen". Seine größte Stärke: Komplexe Sachverhalte so zu erklären, dass sie auch dem Nicht-Fachmann verständlich und nachvollziehbar werden.