DAX kämpft mit Aufwärtstrend | Tesla kurz vor Ziel

Tesla Model X RED – shutterstock_759593449 Hadrian

Kippt der DAX wieder um oder startet eine nächste Rakete und beschleunigt uns Richtung 13.600 Punkte? (Foto: Hadrian / Shutterstock.com)

Endlich ist es passiert! Der DAX ist aus seiner öden Seitwärtsphase ausgebrochen. Nach oben sogar! Das hatte ich Ihnen am Mittwoch gezeigt. Es spricht für die Saisonalität. Gestern sind wir steil gestiegen. Heute haben die USA vorgezogenen Nationalfeiertag und der DAX fällt prompt wieder Richtung 12.500 Punkte. Gestern standen wir schon bei 12.650 Punkten – heute auch kurz.

DAX tanzt mit der Trendlinie

So wird die lila eingezeichnete Trendlinie immer bedeutsamer. Gestern konnten die Bullen sie zurück erobern. Heute schließen wir dank der Bären wieder darunter. Das Spiel können wir weiter fortsetzen.

Allerdings würden somit auf Dauer die Bullen gewinnen. Denn die Linie steigt. Selbst wenn die Bären immer wieder einmal darunter schließen, laufen wir mittelfristig erst einmal weiter nach oben.

Spannend wird es eigentlich sowieso erst im Bereich des Hochs aus dem Mai bei 12.900 Punkten. Kippt der DAX dann wieder um oder startet eine nächste Rakete und beschleunigt uns Richtung 13.600 Punkte?

Noch sind die Bären aber nicht ganz weg vom Schuss. Es gibt immer noch reichlich Chancen, dass wir bald noch einmal die 11.600 Punkte sehen. Dafür muss der DAX weiter schwächeln. Heute ohne die USA zählt fast nicht. Dass wir aber schon wieder unter der 12.500 stehen, ist kein gutes Zeichen.

Interessant wird zu sehen sein, was die Kurse heute noch nachbörslich anstellen. Bei CFD-Brokern können Sie die Kurse bis 22 Uhr am Freitag handeln. Das muss nicht immer sein. Mit einem Auge verfolgen reicht auch oft. Denn das gibt Ihnen den Hauch einer Ahnung davon, wie das Wochenende verlaufen kann. Wird hier kurz vor Schluss noch ordentlich nach unten oder nach oben gedrückt? Dann könnte sich diese Bewegung am Montag fortsetzen.

Natürlich geht es hier um Kurslücken. Sie kennen das Spiel, das der DAX in den letzten Wochen praktiziert hat. Während die Kollegen wie S&P 500 nahezu kaum Gaps reißen, ist der DAX ein Meister der Kurslücken. Sollten wir also noch deutlich unter 12.500 fallen bis vor 22 Uhr, ist ein Gap zum Montag hin nahezu garantiert. Es wäre eher untypisch, wenn die Kurse genau dort am Montag starten, wo sie zum regulären Handel am Freitag geschlossen haben.

Tesla und keine Ende

Sind Sie noch dabei? Ich hatte Ihnen am 18.5.2020 einen Chart von Tesla gezeigt, laut dem die Kurse realistisch bis auf 1.320 US-Dollar steigen können. Damals notierten wir bei 815 US-Dollar.

Inzwischen ist Tesla nicht mehr weit vom ersten Ziel. Im Moment stehen wir schon über 1.200 US-Dollar! Ich habe bereits einen Großteil meines Gewinns mitgenommen. Jetzt kann von mir aus noch die Kür kommen. Das wären laut damaligem Chart die 1.425 US-Dollar. Ob wir die noch in diesem Sommer sehen? Warum nicht!

Das Unternehmen ist auf dem Weg, wertvoller als alle anderen Autobauer zu werden. Zumindest was die Börsenbewertung angeht. Da sollten doch auch noch ein wenig Prozent nach oben drin sind!

Nichtsdestotrotz dürfen Sie jetzt nicht mehr direkt einsteigen. Damals war es ein guter Zeitpunkt. Jetzt müssten Sie den Stop zu weit weglegen. Das lohnt sich nicht mehr. Wer diesmal nicht dabei war: Die nächste Idee kommt bestimmt.

Tesla Model X RED – shutterstock_759593449 Hadrian

Blowoff bei Tesla: Kippen jetzt die Techwerte um?Der Markt fängt an zu schwanken. Die Volatilität steigt ein wenig. Noch ist alles im Rahmen für eine Verfallswoche, aber es könnte auch noch mehr werden. › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Michael Berkholz. Über den Autor

Michael Berkholz entdeckte vor einigen Jahren seine Leidenschaft fürs Trading und gibt sein Wissen heute mit großer Leidenschaft an seine Leser weiter.