DAX steigt über 10.000 Punkte: 3 Gründe warum die Rallye weiter geht

Der Deutsche Aktien-Index hat erstmalig die 10.000 Punkte-Grenze geknackt. 3 Gründe, die für eine weitere Rallye sprechen und erklären wie Anleger davon profitieren können. (Foto: Pavel Ignatov / shutterstock.com)

Marktexperte Rolf Morrien glaubt auch nach dem ersten Überschreiten der historischen 10.000 Punkte Linie an eine anhaltende Dax-Rallye:  „Der DAX steht gerade vor dem größten Kurssprung der letzten Jahre. Schon Ende 2014 könnte der DAX bei 12.000 Punkten stehen. In den Jahren danach wird dann die 20.000 Punkte Marke geknackt.“

Morrien ist kein Börsen-Phantast: Schon lange beobachtet der GeVestor-Experte die Entwicklung am Markt und ist sich sicher: Der Dax wird weiter steigen. Dafür sieht der Fachmann 3 gute Gründe, die die Dax-Rallye nachhaltig stützen werden.

1. Der Geldhahn bleibt offen: Die Niedrigzinspolitik als Kurstreiber

Der erste Grund für die große DAX-Rallye trieb die Märkte schon 2013 sehr stark an. Das „billige Geld“ der Notenbank wird auch 2014 die Märkte weiterhin unterstützen und ist der erste Stützpfeiler für Ihre traumhaften DAX-Gewinne.

Schon 2013 jagte ein Allzeithoch das nächste und die Niedrigzinspolitik bestimmte das Geschehen an den Börsen stark mit. Der Geldregen der EZB dürfte länger anhalten, als derzeit von vielen Anlegern erwartet wird. Auch 2014 werden die Notenbanken höchst wahrscheinlich an ihrem Kurs fest halten.

Auch im sechsten Jahr nach Ausbruch der Finanzkrise befindet sich die Welt nämlich noch immer in einem Stabilisierungsprozess, der eng an die geldpolitischen Maßnahmen der Notenbanken gebunden ist.

Der Entschuldungsprozess hat in vielen Industrienationen gerade erst begonnen und die Notenbanken werden unter keinen Umständen diesen Aufwärtstrend gefährden. Sogar bis Ende 2015 könnten die Notenbanken die lockere Geldpolitik beibehalten.

Sehr gute Zeichen auch für Anleger: Denn durch die niedrigen Zinsen können die DAX Unternehmen einfacher Kredite aufnehmen und das eigene Wachstum kräftig ankurbeln. Für Anleger bedeutet das nichts anderes als satte Kursgewinne durch starkes Wachstum.

2. Steigerung der Unternehmensgewinne: Mit satten Gewinnen Richtung Allzeithoch

Der nächste Stützpfeiler ist schlicht und einfach die wirtschaftliche Stärke der deutschen Unternehmen. Laut der Deutschen Bank kündigt sich bei den DAX Werten für die nächsten 2 Jahre eine durchschnittliche Steigerung der Unternehmensgewinne um sage und schreibe +14% an.

Diesmal profitieren die deutschen Unternehmen nämlich besonders stark vom Aufschwung der gesamten Weltwirtschaft. Die deutschen Unternehmen werden erneut von ihrer Exportstärke profitieren.

Denn Rolf Morrien erwartet, dass die Weltwirtschaft im kommenden Jahr um rund 3,5% wachsen wird. Da die Unternehmensgewinne erfahrungsgemäß überproportional zulegen, sind Steigerungsraten von sehr hoher Steigungsraten realistisch.

Dax30 – Diese Unterstützung ist wichtig!

Dax30 – Diese Unterstützung ist wichtig!Herzlich willkommen zu einer neuen Ausgabe des Video-Newsletters „John Gossens Daily Dax.“ Täglich analysiere ich für Sie den Dax Index und einen Dax30 Einzeltitel. Rückblick auf meine Worte von Freitag…… › mehr lesen

Hinzu kommt, dass auch die heimische Konjunktur wieder besser laufen wird. Dieses Jahr sind 2% Wachstum realistisch. Das wird positive Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt und auf die Löhne haben.

Daher dürften auch die Unternehmen, die von der Binnenkonjunktur abhängen, 2014 gute Karten haben.

3. Versicherungs-Kapital könnte DAX im Alleingang in neue Höhen katapultieren

Versicherungen haben den ersten Aktien-Boom 2013 bereits verpasst und somit eine Menge Rendite liegen gelassen. Die durchschnittliche Aktienquote der deutschen Lebensversicherungen liegt aktuell bei gerade einmal knapp über drei Prozent.

Zum Vergleich: 2002 lag die Aktienquote der Versicherungen noch bei über 20%. Keine Versicherung konnte bisher wirklich von den hohen Renditen des Aktien-Marktes profitieren.

Für Anleger bedeutet diese Situation nichts anderes, als die Chance auf eine riesige Kapitalflut für den DAX. Denn es ist zu erwarten, dass die Versicherer bei den anhaltend guten Entwicklungen der Märkte Ihre Aktienquote erhöhen werden.

Und selbst eine Erhöhung um wenige Prozentpunkte könnte den gesamten DAX zu einem Höhenflug verhelfen. Alleine 2011 lag der Kapitalanlagebestand der Lebensversicherer bei Rekordverdächtigen 742,7 Mrd. Euro.

Die gesamte Marktkapitalisierung des DAX liegt bei gerade einmal knapp über 970 Mrd. Euro. Man stelle sich vor, die Lebensversicherer würden Ihre Aktienquoten auf 10% erhöhen. Über 70 Mrd. Euro würden plötzlich in den DAX gespült werden. Eine unglaubliche Summe und ein Garant für weiteres Wachstum.

Entwicklungen und Experten-Meinung im Blick behalten

Wenn diese 3 Szenarien so eintreten, so ist sich Rolf Morrien sicher, dann geht der Dax dieses Jahr noch Richtung 12.000 Punkte. Niedrige Zinsen, steigende Unternehmensgewinne und Versicherungs-Kapitel wird hier der Hebel sein.

Anleger tun gut daran, die Entwicklungen eng im Blick zu behalten. Es lohnt sich dabei auch, Experten wie Rolf Morrien weiter zu folgen. Sei es in seinem kostenlosen Newsletter oder mit seinen Diensten. Wer darüber hinaus wissen möchte, welche Werte jetzt ganz konkret vom DAX-Schub profitieren werden, sollte sich genauer mit seinen Spezial-Reporten beschäftigen.  


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.