DAX mit massiver Aufwärtsbewegung!

Deutschland Aktien shutterstock_401691988 gopixa

DAX springt nach oben und erreicht eine kritische Marke. Wenn das so weiter geht, sehen wir bald die 13.600 Punkte und das Corona-Gap wird geschlossen. (Foto: gopixa / Shutterstock.com)

Was ist da denn los? Der DAX lebt noch! Gestern habe ich Ihnen noch einen Chart präsentiert, der vier rote Tageskerzen hintereinander zeigte. Heute hat der DAX die gesamten vier negativen Tage wieder wettgemacht und ist bis zur 13.300er Marke gelaufen.

DAX im Tageschart

Hier sehen Sie wie der DAX mit dem Ausbruch kämpft. Es wird morgen früh auf jeden Fall spannend, wo wir starten. Schließlich passiert gerne etwas über Nacht.

Heute ist ausnahmsweise auch etwas tagsüber passiert. Wir haben über der grünen Linie geschlossen. Das ist auf jeden Fall ein Sieg für die Bullen. Wichtig ist jetzt allerdings, dass wir auch weiterhin darüber bleiben. Kippen wir morgen und am Freitag wieder nach unten weg, war es einmal wiedereine Falle. Diese stellt der DAX gerne, bevor er sich aus einem Chartmuster verabschiedet. Quasi links blinken und nach rechts fahren. Wenn wir jetzt noch oben herausschauen und die Käufer angezogen werden, kann es rapide nach unten gehen, falls wir die Richtung ändern.

Dennoch, unterm Strich sind wir jetzt der 13.600 wesentlich näher als gestern. Uns fehlen noch gut 300 Punkte, um das Gap zu schließen, dass Corona gerissen hat.

DAX im Wochenchart

Hier sehen die Corona-Kurslücke im Chart. Bis 13.579 Punkte muss der DAX offiziell laufen, um das Gap zu füllen. Unser ehemaliges Allzeithoch liegt bei 13.596 Punkten aus dem Januar 2018.

Ja, so traurig es ist. Der DAX ist noch nicht einmal dort, wo er vor fast drei Jahren standen! Das ist beeindruckend und im selben Atemzug auch beängstigend. Nicht, wenn wir den DAX mit anderen europäischen Indizes vergleichen. England, Frankreich, Italien – da ist kein Index besonders stark. Aber wenn wir über den Teich schauen, wird der DAX in der 1. Runde K.O. geschlagen.

Der NASDAQ hat schon fast so viele Punkte wie der DAX und er stand im Januar 2018 bei 6.700 Punkten. Hier hat sich der Wert also fast verdoppelt, während unser DAX noch nicht einmal diese Werte von damals erreicht hat. Einfach nur peinlich – falls Sie den Vergleich wirklich machen wollen.

Die logische Konsequenz ist einfach nicht in den DAX zu investieren. Klar, es gibt einzelne Werte, die durchaus ein Investment wert sind. Aber die Masse im DAX hilft Ihrem Depot einfach nicht auf die Sprünge.

Da sieht es in den USA schon anders aus.Auch der S&P 500 ist inzwischen auf neuen Allzeithochs. Corona war gestern. Ausgerechnet in den USA, die auf Platz 1 der Fallzahlen liegen. Hierzulande wird die Wirtschaft heruntergefahren und Insolvenzen werden offiziell verschleppt: Erst Ende des Monats müssen die Mittelständler berichten, ob sie pleite sind. Vielleicht wird der Termin noch einmal verschoben. Das zeigt auch, wie wenig Rückendeckung es hier für Firmen gibt im Vergleich zu den USA.

Trump gleich auf

Apropos: Trump hat bei den Wettanbietern inzwischen dieselbe Quote wie Biden. Das ist meiner Meinung nach das erste Mal, dass es hier einen Gleichstand gibt. Sonst war Biden Favorit. Das Chaos und die Randale in den von Demokraten geführten Städten helfen Trump aktuell. Sollte Trump noch einmal vier Jahre vom Volk bekommen, könnten es auch noch einmal vier gute Jahre an der Wall Street werden – so sind zumindest die Gedanken seiner Wählerschaft, die bald in Rente gehen und dann auscashen wollen.

Dax30 – Kleine Verschnaufpause…

Dax30 – Kleine Verschnaufpause…Der Dax konnte hat sich heute eine kleine Verschnaufpause gegönnt. Nach dem gestrigen Kursanstieg von über 3 Prozent ist dies auch kein Wunder. Allerdings steht die laufende Kurserholung noch immer… › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Michael Berkholz. Über den Autor

Michael Berkholz entdeckte vor einigen Jahren seine Leidenschaft fürs Trading und gibt sein Wissen heute mit großer Leidenschaft an seine Leser weiter.