Dax30 – 12.000 Punkte aktiviert?

Die vergangenen Wochen waren wie ein Bilderbuch. Gleich mehrere Etappenziele hatte ich exklusiv für Sie als Leser meinen Newsletters kundgetan. Die erste Etappe belief sich dabei auf 12.650 – 12.550 Punkte und wurde im Eiltempo erreicht. (Foto: Pavel Ignatov / shutterstock.com)

Herzlich willkommen zu einer neuen Ausgabe des Video-Newsletters „John Gossens Daily Dax.“ Täglich analysiere ich für Sie den Dax Index und einen Dax30 Einzeltitel. Urlaubsbedingt werde ich Sie aufgrund einer nicht sonderlich starken Internetleitung ausschließlich auf die altmodische Art und Weise (schriftlich) informieren. Keine Sorge: Ab dem 03. Juli gibt es wieder täglich Videos für Sie!

Alle Ziele erreicht

Die vergangenen Wochen waren wie ein Bilderbuch. Gleich mehrere Etappenziele hatte ich exklusiv für Sie als Leser meinen Newsletters kundgetan. Die erste Etappe belief sich dabei auf 12.650 – 12.550 Punkte und wurde im Eiltempo erreicht. Aber auch das zweite und gleichzeitige Hauptziel von 12.310 – 12.290 Punkte wurde zügig erreicht, da zuletzt auch die amerikanischen Aktienmärkten unter Druck geraten waren. Charttechnisch betrachtet gibt es in Summe für mich nun drei relevante Punkte:

1) Das 62er Fibonacci Retracement

2) Der durchbrochene Aufwärtstrend

3) Die durchbrochene 200 Tage-Linie

Ausblick negativ

Ich denke es verwundert Sie nicht, dass ich mit Bezug auf die aktuelle Charttechnik skeptisch bleibe. Auch wenn ich nach meiner zuletzt sehr bärischen und treffsicheren Analyse nun tendenziell gerne mehr und mehr ins Bullenlager wieder wechseln würde, so verbietet es mir die Charttechnik. Technische Erholungen in Richtung des durchbrochenen Aufwärtstrends sind je nach Impuls/Nachrichtenlage möglich. Allerdings sollte man sich auch auf einen Test der Marke von 12.000 Punkten vorbereiten, insofern dieser Trend nicht wieder schnell zurückerobert werden kann. Unterhalb 12.550 Punkten sieht es ohnehin kritisch aus.

Dax30 – Mein Trading-Tipp!

Dax30 – Mein Trading-Tipp!Meine letzten Worte Nahezu die gesamte Abwärtsbewegung hatte ich frühzeitig prognostiziert. Momentan gehe ich aber eher von einer Seitwärtsbewegung aus, welche sich über den Kursbereich von 11.725 und 12.120 Punkten… › mehr lesen

Daimler fällt und fällt

Und auch dieser Kursrutsch dürfte für Sie keine Überraschung sein, denn auch hier hatte ich Sie frühzeitig vor einer übergeordnet schwachen Kursperiode massiv gewarnt. Obwohl ich anfangs mit meinem durchaus ambitionierten Kursziel belächelt wurde, hat sich die Daimler Aktie sehr präzise anhand meiner Kursprognose entwickelt. Das Kursziel von 51,00 Euro ist und bleibt realistisch.

 

Charts hergestellt mit Tradesignal Online

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Trading Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.