DAX30 und die Macht der US-Notenbank

Ich habe mich schon in Stellung gebracht, denn solche Events wie die heute stattfindende Fed-Sitzung sind i. d. R. von Volatilität geprägt. (Foto: Deutsche Börse AG)

Gleich geht’s los; es ist wieder Fed-Time!

Ich habe mich bereits in Stellung gebracht, denn solche Events wie die um 20.00 Uhr stattfindende US-Notenbank-Sitzung sind i. d. R. von Volatilität geprägt.

Heutige Fed-Sitzung verspricht Spannung

Auch wenn die vergangenen Sitzungen eher langweilig waren, da die Federal Reserve sich immer wieder mit konkreten Aussagen zurückgehalten hat, dürfte es heute Abend anders sein.

Auch wenn heute Abend keine Anhebung des US-Leitzinses erwartet wird, so dürfte der Ausblick doch entscheidend sein.

Die US-Notenbank bzw. die Fed-Vorsitzende Janet Yellen steht unter Zugzwang.

Quantitative Easing (QE) wird beendet

Denn die Fed beendet die umstrittene Politik des Quantitative Easing (QE), und nur diese hat die amerikanischen Aktienmärkte letztendlich zu der gigantischen Rallye verholfen.

An dieser Stelle ist die Frage durchaus berechtigt, wie es denn nur ohne diesen massiven Rückenwind der US-Notenbank weiter bergauf gehen soll?

Strategisch dürfte es aber wohl nun ein sehr guter Zeitpunkt sein, um QE zum Ende zu führen und die Märkte durchatmen zu lassen.

Die Ergebnisse des heutigen Abends werde ich selbstverständlich in der morgigen Ausgabe im Detail für Sie aufgreifen.

Im Vorfeld haben sich die internationalen Aktienmärkte zu keiner großartigen Bewegung mehr hinreißen lassen.

Man spürt seit Langem wieder Nervosität.

Aber ist es schon verrückt, dass die Macht der US-Notenbank so zugenommen hat und gleichzeitig Krisen rund um Nordkorea oder auch vieles mehr völlig ausgeblendet werden.

Für die Wall Street dreht sich eben alles um Quantitative Easing bzw. die amerikanische Notenbank.

Trades in Echtzeit bequem per E-Mail und SMS

Dann lade ich Sie hiermit in meinen Trading-Club ein. Dort werden Indizes, Aktien und Rohstoffe, aber auch Währungen gehandelt.

Den Schwerpunkt stellt aber natürlich der DAX dar. In dieser Börsenwoche konnte ein Short- und auch ein Long-Trade gewinnbringend zu Ende geführt werden.

Betonen möchte ich aber unbedingt, dass Sie bei mir keine 1000-%-Raketen finden werden.

Aber schauen Sie doch einfach einmal vorbei und erhalten Sie einen kostenlosen Testzeitraum unter: Kostenlose Informationen zum Trading-Club

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.