DAX30: Neues von VW und BMW

Bei VW wird nicht nur der Vorstand kräftig durchgewirbelt. Bei BMW dagegen läuft es rund. (Foto: Yuri Kabantsev / Shutterstock.com)

Beim größten deutschen Autobauer VW gab es einen echten Paukenschlag. Vorstands-Chef Matthias Müller, der im Jahr 2015 den im Zuge der Abgasaffäre zurückgetretenen Martin Winterkorn beerbt hat, soll laut Medienberichten schon wieder seinen Hut nehmen.

VW will sich strategisch neu aufstellen. Deshalb soll auch der Vorstand kräftig umgebaut werden. Neben Müller sollen noch einige andere bisherige Vorstände ihren Hut nehmen. Es gibt aber auch Vorstandsmitglieder, die weitermachen dürfen.

Nachfolger von Müller soll Herbert Diess, bisheriger Markenchef im VW-Konzern, werden. Diess hatte viele Jahre bei BMW Karriere gemacht, bevor er im Juli 2015 in den Vorstand von VW wechselte. Nun also soll der promovierte Maschinenbauer die Spitze des VW-Vorstands übernehmen.

Diess setzte sich in seiner Zeit als Entwicklungsvorstand von BMW intensiv für die Entwicklung von Elektro-Autos ein. Davon profitiert der VW-Konkurrent BMW noch heute. Denn die Münchner sind aktuell wieder auf der Überholspur.

BMW auf der Überholspur

Das hat gute Gründe. Denn BMW wird die 3 großen Aufgaben meistern: 1) Entwicklung von Elektro-Fahrzeugen, 2) Digitalisierung der Produktion (Stichwort Industrie 4.0) und 3) Lösungen für die Diesel-Technologie.

BMW kann und wird die Aufgaben lösen, da das Unternehmen dank der operativen Stärke riesige Gewinne erwirtschaft. Während Elektro-Pionier Tesla rund 1 Mrd. US-Dollar pro Quartal „verbrennt”, hat BMW im Geschäftsjahr 2017 operativ knapp 10 Mrd. Euro verdient.

Die üppigen Gewinne werden sehr sinnvoll eingesetzt: 2017 steigerte BMW die Investitionen auf knapp 5 Mrd. Euro und die Ausgaben für Forschung und Entwicklung auf gut 6 Mrd. Euro. Mit dem Geld hat BMW u.a. den Bereich Elektro-Autos ausgebaut.

Von den 2,46 Mio. im vergangenen Jahr verkauften Autos hatten bereits über 100.000 einen Elektro-Antrieb. 2018 soll dieser Wert um mindestens 35% steigen. Ab 2020 will BMW alle Modelle mit den Antriebsvarianten Verbrenner, Hybrid und Elektro anbieten. Das ist die Zukunft von BMW.

Für Aktionäre wichtig: Auch die Gegenwart ist rosig. Auf der Hauptversammlung im Mai dieses Jahres soll beschlossen werden, dass die Dividende je Vorzugsaktie auf 4,02 Euro steigt. Das ergibt aktuell  eine stolze Dividenden-Rendite von über 5%.

Doch nicht nur die Dividende bei BMW passt – auch die jüngsten Zahlen. BMW hat den Überschuss im vergangenen Jahr um satte 26% auf 8,71 Mrd. Euro ausgebaut. Darüber hinaus war BMW im vergangenen Jahr einmal mehr der profitabelste Autobauer der Welt. Mit einer operativen Gewinnmarge von glatt 10% thront BMW in dieser Rubrik an der Spitze.

Meine Einschätzung: Aufgrund der zuletzt wiederholt guten Zahlen, der hohen Dividenden-Rendite und der guten Zukunftsperspektiven ist ein Einstieg bei BMW aus meiner Sicht nicht nur für Dividenden-Jäger sinnvoll.

Falls Ihnen eine hohe Dividenden-Rendite wichtiger ist als ein Stimmrecht auf der Hauptversammlung, können Sie einen Blick auf die wenig bekannten Vorzugsaktien von BMW werfen. Wesentlich bekannter sind die BMW-Stammaktien, die im DAX notieren, jedoch eine deutlich geringere Dividenden-Rendite abwerfen.

Für die Stammaktien sprechen daher die höhere Liquidität, die DAX-Mitgliedschaft und das Stimmrecht. Für die Vorzugsaktien sprechen dagegen die niedrige KGV-Bewertung (KGV 7) und die hohe Dividenden-Rendite (5%).


Passives Einkommen 2018

Sichern Sie sich jetzt gratis den Sonder-Report: “Wie Sie mit diesen 3 dividendenstarken ETFs gleich doppelt verdienen” und erfahren Sie exklusiv, welche Aktien in Ihrem Depot nicht fehlen sollten!

Hier klicken und erfahren wie Sie gleich doppelt verdienen und Gewinne vor dem Staat schützen...


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Rolf Morrien. Über den Autor

Rolf Morrien ist nicht nur Chefredakteur von „Morriens Einsteiger-Depot“, dem „Depot-Optimierer“, von „Das Beste aus 4 Welten“ und von „Rolf Morriens Power Depot“, er ist auch einer der renommiertesten Börsenexperten Deutschlands.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Rolf Morrien. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt