Delignit abermals mit neuem Umsatz-Rekord

Einer der deutschen Börsen-Überflieger war im vergangenen Jahr die Aktie der mittelständischen Beteiligungs-Gesellschaft MBB.

Mit verantwortlich für den Höhenflug der MBB-Aktie war die ebenfalls börsennotierte MBB-Tochter Delignit, die sich operativ seit einiger Zeit hervorragend entwickelt.

Auch über Delignit habe ich an dieser Stelle bereits berichtet.

Letztmalig war dies im Oktober des vergangenen Jahres der Fall, nachdem Delignit einen attraktiven Großauftrag vermeldet hat.

Heute berichte ich erneut über Delignit. Der Grund: Das Unternehmen hat sehr gute Vorab-Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2016 veröffentlicht.

Bevor ich gleich im Detail auf das Zahlenwerk eingehe, möchte ich denjenigen unter Ihnen, die den Konzern noch nicht kennen, die Delignit AG kurz vorstellen.

Die Delignit AG im Kurzportrait

Die Firma Delignit blickt auf eine sehr lange Geschichte zurück, da sie vor über 200 Jahren gegründet wurde.

Heute entwickelt, fertigt und vertreibt Delignit ökologische, überwiegend laubholzbasierte Werkstoffe und System-Lösungen.

Nach eigenen Angaben ist Delignit anerkannter Entwicklungs- und Projekt-Partner sowie Serien-Lieferant für Technologie-Branchen wie etwa der Automobil-, Luftfahrt- und Schienenverkehrs-Industrie.

Die Produkte verfügen über besondere technische Eigenschaften und werden u. a. eingesetzt als:

  • Einbau-Systeme bei Nutzfahrzeugen,
  • brandschutzsichere Gebäude-Ausstattungen
  • oder als Kofferraum-Ladeboden in PKWs.

Die aktuellen Zahlen im Überblick

Die Delignit AG hat die positive Geschäfts-Entwicklung der vergangenen Jahre auch 2016 fortgesetzt:

Nach vorläufigen, ungeprüften Zahlen stieg der Umsatz im vergangenen Jahr um rund 9,4% auf einen neuen Rekordwert von rund 48,6 Mio. €.

Die positive Umsatz-Entwicklung wurde dabei von beiden Geschäftsbereichen, Automotive und Technological Applications, getragen.

Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) verbesserte sich um 7,8% auf 3,7 Mio. €.

Der Nettogewinn liegt bei rund 1,4 Mio. €, was einem Anstieg gegenüber dem Vorjahr von 30,8% entspricht. Der Gewinn je Aktie stieg von 0,14 € im Vorjahr auf 0,18 €.

Der überproportionale Anstieg des Nettogewinns resultiert dabei vorwiegend aus gesunkenen Abschreibungen und einer reduzierten Steuerquote.

Fazit

Die Delignit-Aktie konnte in den vergangenen 5 Jahren einen Kursgewinn von rund 320% erreichen.

Angesichts der zuletzt guten Zahlen und der nach wie vor positiven Perspektiven für das Unternehmen, stehen die Chancen gut, dass der Kurs der Delignit-Aktie weiter steigen wird.

Zu beachten ist allerdings, dass die Aktie nicht sehr rege gehandelt wird. Daher sind Limit-Angaben beim Kauf und Verkauf solcher Titel sehr wichtig.

6. Februar 2017

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Tobias Schöneich. Über den Autor

Tobias Schöneich, Jahrgang 1982, begeistert sich seit der Jahrtausendwende und somit seit den Zeiten des New-Economy Booms für das Thema Börse und alles unmittelbar damit Verbundene.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Tobias Schöneich. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt