Delticom: Aktie 2012 auf Talfahrt

Reifen_Reihe.jpg

In der heutigen Ausgabe des Aktien Profils wird die Delticom Aktie analysiert. (Foto: oliver-marc steffen - Fotolia)

Anfang Februar 2012 hatte die Delticom Aktie (WKN 514680) mit 82,51 Euro ein neues Allzeithoch erreicht.

Gut 10 Monate später notiert der SDax-Titel nur noch bei rund 32 Euro. Was ist in der Zwischenzeit mit dem schuldenfreien Online-Reifenhändler passiert?

Witterungsbedingungen, eine schwächelnde Konjunktur, mehr Konkurrenz und gestiegene Kosten haben der Delticom große Probleme bereitet. Gewinnwarnungen haben ihr Übriges getan.

Nun hoffen Anleger, dass die Delticom Aktie die neue Bodenbildung zu einem Aufschwung nutzen kann und träumen wieder von hohen Wachstumsraten. Der Weg dahin bleibt jedoch trotz erfolgreicher Auslandsexpansion steinig.

Delticom enttäuscht Anleger und Analysten

Mit einem Umsatzminus von 5,8 Prozent trotz höherer Verkaufspreise nach neun Monaten des Geschäftsjahres 2012 kann man bei Delticom nicht zufrieden sein. Im Vergleich zur Vorjahresperiode ist der operative Gewinn sogar um etwa 38 Prozent eingebrochen.

Als Hauptgründe für die schwache Entwicklung werden bei Delticom vor allem die für Reifenhändler schlechten Wetterbedingungen sowie die gestiegenen Kosten gesehen.

Für das Gesamtjahr rechnet die Konzernspitze nun mit einer EBIT-Marge zwischen 7 und 8 Prozent sowie einem Umsatz leicht unter dem Niveau von 2011.

Mehr davon: Delticom Aktie: Wetterbedingt mit schwachen Start in 2012

Delticom Aktie: Fundamentale Kennzahlen heterogen

Die fundamentalen Kennzahlen der Delticom Aktie sind zufriedenstellend, doch angesichts des erheblichen Kursrückgangs der letzten Quartale alles andere als überragend.

Das 13er KGV ist ebenso wie das Kurs-Umsatz-Verhältnis von 0,9 ordentlich. Das PEG ist mit 1,5 durchschnittlich zu bewerten, während das Kurs-Buchwert-Verhältnis mit 5,4 stark abfällt.

Der Konzern ist finanziell jedoch weiterhin sehr solide aufgestellt, die Eigenkapitalquote liegt in etwa bei 48 Prozent. Anleger können trotz der schwachen Zahlen auf eine gute Dividende hoffen (Rendite momentan etwa 6,2 Prozent).

2012 – ein sehr schwieriges Jahr für den Reifenhändler

Rückwirkend betrachtet war der Kurszuwachs der Delticom Aktie zwischen 2010 und 2012 wohl etwas zu viel des Guten, sodass eine Korrektur bei schlechten Nachrichten für manche zu erwarten war.

Vielleicht hat man bei Europas Marktführer der Internet-Reifenhändler gerade Anfang 2012 die Probleme unterschätzt. Die Eintrübung der Konjunktur in Verbindung mit wetterbedingt schwachen Verkaufszahlen haben deutliche Spuren hinterlassen.

Auch hat Delticom mit aufkommender Konkurrenz und gestiegenen Kosten zu kämpfen. An der Expansionsstrategie ins außereuropäische Ausland will man dennoch festhalten. Hier zeigten sich auch in 2012 erste Erfolge.

Ob der Einbruch in 2012 übertrieben war, bleibt noch abzuwarten. Solange der Online-Reifenhändler nicht wieder Erfolgsmeldungen verkünden kann, bleibt es auch für die Aktie schwierig.

Zahl des Tages: Etwa 63 Prozent weniger als im Vorjahr hat die Delticom AG in den ersten neun Monaten von 2012 unterm Strich verdient.

Aktueller Kurs der Delticom Aktie

Fundamentalanalyse der Delticom Aktie

* Schätzungen

** Bewertung nach Schulnotensystem

Delticom Symbolbild Reifen Nahaufnahme_shutterstock_544992616_Bart Sadowski

Delticom-Aktie: Vom E-Commerce Hype keine SpurDie Talfahrt des Online-Reifenhändlers Delticom setzt sich ungebremst fort. Das Management hält trotzdem an der Jahresprognose fest. › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
sebastian-gruenwald2-217×217
Von: Sebastian Grünewald. Über den Autor

Sebastian Grünewald ist freier Autor und Redakteur mit mehrjähriger Erfahrung. Er vermittelt einer breiten Leserschaft ökonomische Zusammenhänge und Themenfelder wie private Vorsorge und Geldanlage mit einfachen Worten.