Der China-Faktor bleibt groß am Rohstoffmarkt

China Mauer – shutterstock_439146580 aphotostory

Das asiatische Boomland China bleibt ein wichtiger Faktor auf dem Rohstoffmarkt. Erfahren Sie heute, welche Bereiche hier besonders wichtig sind. (Foto: aphotostory / Shutterstock.com)

Es bleibt dabei: China ist das wichtigste Rohstoffland der Welt. Das gilt auf der Angebotsseite. Hier nimmt China beispielsweise beim Gold mit 400 Tonnen den ersten Platz bei den Produzenten ein vor Australien mit 310 Tonnen und Russland mit 295 Tonnen.

Chinas Rolle auf dem Rohstoffmarktzeigt sich aber mindestens genauso stark auf der Nachfrageseite. Und wie massiv der chinesische Einfluss da ist, zeigt Ihnen heute mein Kollege Oliver Groß, der Chefredakteur des Börsendienstes „Der Rohstoff-Anleger“. Er hat hier den Bereich der E-Mobilität und die Rolle Chinas bei der Industriemetall-Nachfrage untersucht.

E-Auto-Ära beginnt: Wachstumsdynamik beschleunigt sich

„Die Wachstumsdynamik in der aufstrebenden E-Mobilitätsbranche wird immer schneller. Stellen Sie sich vor: Für den weltweiten Absatz der ersten 1 Million E-Autos hat es noch über 60 Monate gedauert. Zuletzt wurde die Marke von 5 Million E-Autos in weniger als 6 Monate weltweit erreicht. Aufgrund der immer geringeren Kosten, des Ausbaus der Infrastruktur, der größeren Akzeptanz und der fortschreitenden Technologisierung werden E-Autos in den nächsten Jahren immer schneller rund um den Globus in den Massenmarkt eintreten. Kumuliert wurden in den letzten 8 Jahren nun bereits mehr als 5 Mio. E-Autos verkauft.

Industriemetall-Nachfrage: China bleibt der dominante Spieler

China bleibt der wichtigste Spieler auf der Nachfragseite bei zahlreichen Rohstoffen. Das gilt auch für die konjunkturabhängigen Industriemetalle, die zuletzt besonders unter den Auswirkungen der unübersichtlichen Handelsstreitigkeiten litten.

Wie gewaltig der Einfluss von China bei den wichtigsten börsengehandelten Industriemetallen ist, sehen Sie bei Aluminium, Kupfer und Nickel. Dort ist China für mehr als 50% der weltweiten Nachfrage verantwortlich – was auf vielen Bereichen schlichtweg eindrucksvoll ist. Auf der anderen Seite wächst eine große Abhängigkeit. Daher verfolge ich die Entwicklung der Rohstoff-Nachfrage im Reich der Mitte für Sie sehr genau.“

So weit Oliver Groß mit aktuellen Zahlen. Gerade der Bereich der E-Mobilität ist hier enorm wichtig, denn wie ich Ihnen schon in dieser Woche schrieb, nimmt der Anteil der E-Autos an den Neuzulassungen in China immer weiter zu. Im kommenden Jahr ist hier ein Wert von 6% gut möglich. Damit dürfte sich der Zeitraum bis zur nächsten Million zugelassener E-Autos noch weiter verkürzen. Und wenn dieser Boom so richtig ins Laufen kommt, wird immer mehr Lithium für die hochwertigen Batterien benötigt.

Tencent RED – shutterstock_1030033075

Tencent: Chinas Internet-Gigant mit kräftigem WachstumDer chinesische Internetkonzern schafft eines der stärksten Quartale seit Jahren – auch dank der Coronakrise.  › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Heiko Böhmer
Von: Heiko Böhmer. Über den Autor

Ob DAX-Titel, Rohstoff oder Emerging Marktes-Aktie: Heiko Böhmer bringt Ihnen in seinem täglichen Newsletter diese Themen näher. Neue Trends findet er dabei vor allem auf den vielen Reisen zu Finanzmessen im In- und Ausland, über die er in seinem Newsletter ausführlich berichtet.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Heiko Böhmer. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz