Der DAX konsolidiert – Aufwärtstrend intakt

„Der DAX läuft zäh. Das ist normal. Bald geht es weiter aufwärts“, kommentiert unser Optionen-Profi Rainer Heißmann die aktuelle Situation. (Foto: Deutsche Börse AG)

Der DAX notiert knapp unter Allzeithoch. Mit rund 13.000 Punkten notiert er aber auch auf dem Kursniveau von Anfang Oktober dieses Jahres.

Er kommt seitdem nicht richtig vom Fleck. Da kommt schnell Ungeduld auf. Aber diese können Sie (wenn überhaupt) nur bei der kurzfristigen Betrachtung des DAX haben.

Ich kann Ihnen aber auch schreiben: Der DAX notiert rund 10% über seinen Kursen von Ende August dies Jahres.

Das Tief lag da bei 11.868 Punkten. Diese Aussage wählt den mittelfristigen Blickwinkel. Gehen Sie noch ein Stück zurück, und zwar in das Jahr 2013:

Anfang des Jahres 2013 lagen die Notierungen eine ganze Zeit lang unter 8.000 Punkten. Gemessen daran notiert er jetzt mehr als 50% höher.

Und schließlich sei auch gesagt, dass der DAX sein vorheriges Allzeithoch von 12.390 Punkten lange erreicht und weit übertroffen hat.

DAX: Normale Volatilität im Aufwärtstrend

Wenn Sie den Blickwinkel von den kurzfristigen Kursbewegungen des DAX auf einen länger laufenden Chart lenken, sehen Sie:

Die aktuellen Kursverluste des DAX seit seinem Allzeithoch sind nichts anderes, als die normale Volatilität innerhalb eines andauernden Aufwärtstrends.

Sie sind noch nicht einmal besonders ausgeprägt.

DAX: Kurzfristig zäh – Aufwärtstrend intakt

DAX-Index_2017_11_28

Chart wurde erstellt mit tradesignal.

Jeder senkrechte Balken zeigt die Kurs-Bandbreite des DAX innerhalb eines Monats.

er kleine Haken nach links zeigt den Eröffnungs-Kurs des Monats, der Haken nach rechts den Schlusskurs. Im Chart erkennen Sie schnell die eingangs von mir getätigten Aussagen:

  • Der DAX notiert deutlich über dem vorherigen Allzeithoch von 12.390 Punkten.
  • Die aktuelle Konsolidierung ist sehr klein im Vergleich zu etlichen vorherigen.
  • Gemessen an den ausgeprägten Seitwärts-Bewegungen, die wirklich Ihre Geduld strapaziert haben (grün markiert), ist das derzeit ein Nichts.
  • Der im Sommer 2016 gestartete Aufwärtstrend ist intakt.

DAX: Seitwärts ist auch normal

Die aktuelle Kurs-Entwicklung ist keine auffällige Besonderheit und nichts mehr als eine charttechnisch normale Konsolidierung im Aufwärtstrend.

Diese Seitwärts-Bewegungen „nerven“ und sind doch auch alltäglicher Bestandteil der Börsen-Entwicklung.

DAX: Nach seitwärts folgt aufwärts

Allen Kursrücksetzern und Seitwärts-Bewegungen ist aber dieses gemeinsam: Danach ging es aufwärts – immer.

Das sehen Sie im obigen Chart und es gilt auch für alle vorherigen vergleichbaren Kursbewegungen in der gesamten Historie des DAX, die Sie im Chart nicht sehen können.

Aus der Historie und wegen guter Unternehmens-Berichte sowie der Politik des billigen Geldes bin ich überzeugt, dass es auch dieses Mal in Kürze weiter aufwärts geht.

Bis dahin hilft auch: einfach nicht hinschauen und kurzfristige Kurs-Entwicklungen nicht beachten!

Zum guten Schluss: Am 28. November 1881, also heute vor 136 Jahren, kam der österreichische Schriftsteller Stefan Zweig auf diese Welt.

Schon vor rund 100 Jahren schrieb er: „Wahrheit und Politik wohnen selten unter einem Dach.“

Ich meine, es ist schade, dass die beiden auch heute oft noch getrennt wohnen.

© Rainer Heißmann – Weiterverbreitung nur mit Link auf den Originaltext gestattet

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Rainer Heißmann. Über den Autor

Rainer Heißmann ist Autor für Wirtschafts- und Börsenfachpublikationen und Chefredakteur vom "Optionen-Profi". Außerdem ist er Autor des Buchs "Reich mit Optionen". Seine größte Stärke: Komplexe Sachverhalte so zu erklären, dass sie auch dem Nicht-Fachmann verständlich und nachvollziehbar werden.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Rainer Heißmann. Zusätzlich erhalten Sie kostenlose E-Mail Updates zu den profitabelsten Börsengeschäften.

Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die deutsche Wirtschaft AG
Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt