Lufthansa-Aktie: Der Höhenflug des Kranichs geht weiter

In den letzten Wochen eines Jahres lesen Sie in Börsen-Berichten immer wieder über die Jahresendrally und die Frage, ob sie nun kommt oder nicht.

Auch wenn diese Frage für Ihren Erfolg als Anleger schlicht keine Rolle spielt, deutet aus meiner Sicht einiges darauf hin, dass die viel zitierte Jahresendrally in diesem Jahr ausfällt.

Die Jahresendrally hat schon stattgefunden

Besser gesagt: Sie hat in Form einer Herbst-Rally wohl schon stattgefunden.

Irgendwie ist es ja auch nachvollziehbar: Warum sollten Anleger, die Geld investieren möchten und mit steigenden Kursen rechnen, mit ihren Käufen bis Dezember warten?!

So legte der DAX eine formidable Herbst-Rally aufs Parkett und stieg von Ende August bis Anfang November um 14%.

Nach diesem Durchmarsch hat er sich eine Verschnaufpause wahrlich verdient.

Auch das Thema „Window Dressing“ scheint in diesem Jahr schon früher stattgefunden zu haben.

Zumindest haben viele Highflyer des laufenden Jahres, insbesondere Titel aus dem TecDAX wie Siltronic, Evotec oder Aixtron, zuletzt deutlich korrigiert.

Lufthansa-Aktie zeigt imposante Stärke

Ein Wert, der die aktuelle Schwäche-Phase bislang nahezu unbeschadet überstanden hat, ist Lufthansa: Seit Januar hat sich der Aktienkurs mehr als verdoppelt.

Damit ist die Kranich-Aktie im laufenden Jahr der mit Abstand beste DAX-Wert. Auch die jüngste Marktkorrektur konnte den Höhenflug bislang nicht bremsen.

In der vergangenen Woche kletterte der Kurs mit 29,76 € auf ein neues Allzeithoch. Damit wurde der alte historische Höchststand aus dem Jahr 1998 bei 28,81 € getoppt.

Lufthansa profitiert von der Konsolidierung in der Branche

Der dynamische Kurs-Anstieg kommt nicht von ungefähr – Europas führende Fluggesellschaft ist gut unterwegs:

In diesem Jahr wird der Konzern neue Rekorde bei Umsatz und Gewinn erreichen und für das kommende Jahr sind weitere Zuwächse zu erwarten.

Der Branchen-Primus ist einer der Hauptprofiteure der Konsolidierung in der Luftfahrt-Branche.

Durch die Übernahme der Filetstücke von der insolventen Air Berlin kann die Lufthansa ihre Stellung sogar nochmals deutlich verbessern.

Auch die Tatsache, dass der Konzern bzgl. der Air-Berlin-Tochter Niki Zugeständnisse machen muss, um das Okay der Kartell-Behörden zu bekommen, ändert daran nichts.

Luftfahrt-Branche auf Rekordkurs

Insgesamt läuft es gut in der Luftfahrt-Branche:

Der Weltluftfahrtverband IATA geht davon aus, dass die Fluggesellschaften in diesem Jahr 34,5 Mrd. Dollar verdienen werden – fast so viel, wie im bisherigen Rekordjahr 2015.

Im kommenden Jahr soll der Gewinn dann branchenweit mit 38,4 Mrd. Dollar ein neues Rekord-Niveau erreichen.

Die Zahl der Passagiere soll ebenfalls weiter kräftig steigen: von weltweit 3,8 Mrd. im vergangenen Jahr auf 4,1 Mrd. in diesem und 4,3 Mrd. Fluggäste im nächsten Jahr.

lufthansa

Aufwärtstrend geht weiter

Die Lufthansa profitiert als europäischer Marktführer maßgeblich von der Entwicklung in der Luftfahrt-Branche.

Trotz des kräftigen Kursa-Anstiegs hat der DAX-Titel nach wie vor Luft nach oben; mit einem Kurs/Gewinn-Verhältnis (KGV) von knapp 7 ist die Aktie alles andere als teuer.

Angesichts der starken Konjunktur-Abhängigkeit ist die Lufthansa-Aktie zwar kein Wert zum „Kaufen und Liegenlassen“, im Augenblick spricht jedoch alles für eine Fortsetzung des Aufwärtstrends.

Kann sich der Kurs oberhalb der runden 30-€-Marke etablieren, sind auf Sicht der nächsten Monate Notierungen um 35 € drin.

7. Dezember 2017

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Michael Kelnberger. Über den Autor

Chefanalyst Michael Kelnberger ist der Experte für Aktien. Er setzt auf nachweislich erfolgreiche Anlage-Strategien: Die Trend-Strategie im Dienst Volltreffer Aktien und die mechanische Handlungsstrategie im Ranglisten Investor. So erzielt er für seine Leser beider Dienste stets überdurchschnittliche Renditen. Profitieren auch Sie von seinem Know-How.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Michael Kelnberger. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt