Deutsche Nebenwerte bestechen durch starke Aufwärtstrends

Gestern habe ich Ihnen in Rendite Trends erläutert, warum Werte aus der zweiten Reihe langfristig größere Gewinnchancen bieten als die großen Standardwerte.

Heute stelle ich Ihnen zwei Nebenwerte vor, die sich in einem besonders dynamischen Aufwärtstrend bewegen.

Auf die trendstärksten Werte zu setzen, zahlt sich aus

In meinem Börsendienst „Ranglisten Investor“ investiere ich systematisch in die trendstärksten Werte des deutschen Kurszettels.

Dabei verwende ich einen technischen Indikator, den Relative Momentum Index (RMI), der – mit von mir modifizierten Parametern – nachhaltige Trendbewegungen besonders gut anzeigt.

Der RMI bewegt sich zwischen 0 und 100%. Dabei signalisieren Werte in der Nähe der 100%-Marke einen starken Aufwärtstrend, niedrige Werte einen dynamischen Abwärtstrend.

Um die trendstärksten Werte zu identifizieren, sortiere ich alle Aktien der deutschen Auswahlindizes DAX, MDAX, SDAX und TecDAX nach ihrem RMI-Wert. Die vordersten Werte gelangen dann ins Depot.

Diese Vorgehensweise zahlt sich aus: Seit der Auflage Anfang 2008 hat das Aktien-Depot um 123% zugelegt, während der DAX im gleichen Zeitraum 3% eingebüßt hat.

Die stärksten Trends gibt es bei Nebenwerten

Der Blick auf die aktuelle Rangliste unterstreicht die Einschätzung, dass sich Nebenwerte besser entwickeln als Blue Chips.

So findet sich unter den Top Ten mit der Bayer-Aktie derzeit nur ein DAX-Titel. Dagegen liegen aktuell fünf MDAX-Werte sowie drei Titel aus dem SDAX unter den stärksten zehn Werten.

Aktien, die sich in besonders dynamischen Aufwärtstrends bewegen, finden Sie also auch derzeit vor allem in der zweiten Reihe. Zwei Titel, die aktuell zu den Top Ten meiner Rangliste zählen, stelle ich Ihnen heute vor.

ProSiebenSat.1 zahlt Rekorddividende

Eine Aktie, die bei vielen Anlegern derzeit besonders im Blickpunkt steht, ist ProSiebenSat.1. Der Fernsehsender-Betreiber hat eine Rekorddividende angekündigt:

Am 24. Juli werden 5,65 Euro je Aktie an die Aktionäre ausgezahlt. Zum aktuellen Kurs errechnet sich eine Dividendenrendite von gut 16%.

Damit beteiligt der Konzern seine Anteilseigner an den Erlösen aus dem Verkauf des skandinavischen TV- und Radio-Geschäfts an den US-Konzern Discovery Communications im Dezember letzten Jahres.

Aktie seit Jahresbeginn über 60% im Plus

Neben der hohen Ausschüttung spricht ein starker Aufwärtstrend für die Aktie. Allein im laufenden Jahr hat der MDAX-Titel um 64% zugelegt.

Auch während der jüngsten Korrektur setzte die Aktie ihren Trend unbeirrt fort und kletterte in dieser Woche auf den höchsten Stand seit mehr als zwölf Jahren.

Ein Ende des Aufwärtstrends ist nicht in Sicht. Damit bietet der MDAX-Wert neben der hohen Dividendenrendite auch gute Aussichten auf Kursgewinne.

Patrizia-Aktie weiter im Aufwärtstrend

Der aktuell trendstärkste Titel aus dem Nebenwerte-Index SDAX ist Patrizia Immobilien.

Während andere Immobilienaktien im ersten Halbjahr nicht mehr an die positive Entwicklung des vergangenen Jahres anknüpfen konnten, beweist die Patrizia-Aktie weiterhin Stärke und liegt seit Jahresbeginn 22% im Plus.

Bei der jüngsten Korrektur geriet allerdings auch Patrizia unter Druck. Vom Jahreshoch bei 10 Euro rutschte der Kurs zeitweise um fast 30% ab. Trotz des Kursrückgangs ist der Aufwärtstrend jedoch ungebrochen.

Anlegern, die mit den höheren Kursschwankungen zurechtkommen, bietet die Patrizia-Aktie weiterhin gute Chancen auf mittelfristige Kurssteigerungen.

4. Juli 2013

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Michael Kelnberger. Über den Autor

Chefanalyst Michael Kelnberger ist der Experte für Aktien. Er setzt auf nachweislich erfolgreiche Anlage-Strategien: Die Trend-Strategie im Dienst Volltreffer Aktien und die mechanische Handlungsstrategie im Ranglisten Investor. So erzielt er für seine Leser beider Dienste stets überdurchschnittliche Renditen. Profitieren auch Sie von seinem Know-How.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Michael Kelnberger. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt