Dezember 2014: Die 3 größten Investments von Top-Investor Eveillard

Heute möchte ich Ihnen die drei größten Aktien-Positionen aus dem Portfolio von Jean-Marie Eveillard vorstellen.

Der gebürtige Franzose gilt als absoluter Top-Value-Investor. Obwohl sich Eveillard offiziell schon vor Jahren in den Ruhestand verabschieden wollte, berät er noch immer die renommierte US-Investmentgesellschaft First Eagle.

Mit seinem Flagschiff-Fonds „First Eagle Global“ hat er den US-Aktienmarkt in den vergangenen 30 Jahren mit überwiegend konservativen Aktien um mehr als 1.800% geschlagen – eine starke Leistung.

Einem einzigen Top-Investor blind zu folgen, ohne die genauen Hintergründe zu seinen Investments zu kennen, ist sicherlich nicht ratsam. Doch wenn Sie nach aussichtsreichen US-Value-Aktien suchen, können die Aktien-Investments von Jean-Marie Eveillard wertvolle Anregungen liefern.

Es fällt auf, dass sich unter den Top-Positionen von Eveillard bzw. First Eagle derzeit ausschließlich Technologie-Riesen befinden. Dies sind die drei derzeit größten Aktien-Positionen im Portfolio von First Eagle:

Microsoft

Größte Position mit einer Portfolio-Gewichtung von 4,2% ist die Microsoft-Aktie. First Eagle ist derzeit mit rund 1,7 Milliarden US-Dollar in der Microsoft-Aktie investiert.

Kerngeschäft von Microsoft ist nach wie vor der Bereich Anwendungs-Software. Das Unternehmen weist hierbei klare Wettbewerbsvorteile auf: Viele Nutzer – vor allem im Geschäftskundenbereich – werden aufgrund der Kompatibilitäts-Nachteile nicht von den Kernprodukten Windows und MS-Office abweichen.

Zukünftig werden Geschäftsbereiche wie Cloud-Computing („Auslagerung von Daten in der virtuellen „Datenwolke“) an Bedeutung gewinnen.

Intel

Zweitgrößte Position mit einer Portfolio-Gewichtung von 3,5% ist die Intel-Aktie. First Eagle ist derzeit mit rund 1,4 Milliarden US-Dollar in der Intel-Aktie investiert.

Der Computer-Chip-Pionier dominiert vor dem Konkurrenten Advanced Micro Devices (AMD) weiterhin den global 30 Milliarden US-Dollar schweren Markt für Mikroprozessoren.

In den vergangenen Jahrzehnten hat Intel vom Wachstum im Bereich von Desktop-PC profitiert. Doch in den letzten Jahren werden immer weniger Desktop-PCs abgesetzt und dafür immer mehr Smartphones und Tablet-Computer verkauft.

Intel muss sich zukünftig gegen Konkurrenten wie ARM durchsetzen, die sich auf das wachstumsstarke Segment der mobilen Geräte spezialisiert haben.

Oracle

Drittgrößte Position mit einer Portfolio-Gewichtung von 3,2% ist die Oracle-Aktie. First Eagle ist derzeit mit rund 1,3 Milliarden US-Dollar in der Oracle-Aktie investiert.

Der US-amerikanische SAP-Konkurrent Oracle ist auf Datenbankanwendungen für Unternehmen spezialisiert.

Aufgrund des nur äußerst schwierigen Anbieterwechsels und umfangreicher Unterstützung und Zusatzdienstleistungen weist das Unternehmen in diesem Geschäftsfeld eine hohe Kundenbindung auf.

Daneben baut Oracle den Unternehmensbereich Cloud-Computing („Auslagerung von Daten in der virtuellen „Datenwolke“) auf und ist hierbei einer der Marktführer.

Mit Microsoft und Oracle setzen First Eagle und Eveillard also auf gleich zwei Unternehmen, die auf dem wichtigen Zukunftsmarkt Cloud-Computing wachsen wollen.

31. Dezember 2014

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Richard Mühlhoff. Über den Autor

Richard Mühlhoff analysiert die realen Anlageentscheidungen der weltbesten Investoren, wie etwa Warren Buffett oder David Tepper. Die kollektive Intelligenz dieser ausgemachten Top-Investoren ist das Erfolgsgeheimnis des Börsendiensts „Investment-Elite“.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Richard Mühlhoff. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt