Diageo: Hochprozentiges auch für Aktionäre

In den vergangenen Wochen habe ich Ihnen hier im „Schlussgong“ anlässlich der laufenden Dividendensaison bereits mehrere internationale Dividenden-Champions vorgestellt. Nun möchte ich Ihnen heute und morgen mit dem Spirituosenhändler Diageo und dem Diabetes-Spezialisten Novo Nordisk noch zwei weitere internationale Top-Dividendenwerte vorstellen.

Den Anfang macht heute Diageo, der globale Marktführer für Spirituosen. Das Angebot von Diageo umfasst Spirituosen, Bier und Wein. Der Name „Diageo“ ist Ihnen vielleicht noch kein Begriff. Dieser Name entstand erst 1997 im Zuge der Fusion von Guiness mit Grand Metropolitan und taucht (im Gegensatz zu den jetzt folgenden Top-Marken) in der Werbung praktisch nie auf.

Zum Portfolio von Diageo gehören zahlreiche Top-Marken

Der Name Diageo ist relativ jung und unbekannt, dafür kennt aber wahrscheinlich jeder von Ihnen, der über 18 Jahre alt ist, mindestens eine Top-Marke aus dem britischen Getränkekonzern:

Johnnie Walker (weltweit Nr. 1 im Bereich Scotch Whisky), J&B (Nr. 5 Scotch Whisky), Crown Royal (Nr. 1 Canadian Whisky), Bushmills (Nr. 3 Irish Whisky), Smirnoff (Nr. 1 Premium-Wodka), Captain Morgan (Nr. 2 Rum), Baileys (Nr. 1 Likör) oder Guiness (Nr. 1 Stout-Bier).

Insgesamt zählen 8 der weltweit 20 erfolgreichsten Spirituosenmarken zum Diageo-Konzern. 33.000 Mitarbeiter in 80 Ländern sorgten dafür, dass im 1. Halbjahr des Geschäftsjahres 2015/2016 ein Umsatz von 8,26 Mrd. Britischen Pfund erreicht wurde.

Dieser Wert lag leicht unter dem Vorjahresergebnis. Ungünstige Währungseffekte und eine vorübergehende Schwäche in einigen Wachstumsmärkten drückten den Umsatz nach unten.

Der daraus resultierende Kursabschlag an der Börse bietet Ihnen aktuell ein gutes Einstiegs-Niveau. Mittel- und langfristig wird die Nachfrage nach Premium-Spirituosen weiter steigen. Und als Marktführer ist Diageo bestens im Markt positioniert.

Da das Diageo-Management die weiteren Aussichten positiv beurteilt, wurde auch die lange Serie der Dividenden-Erhöhungen fortgesetzt. Die Jahresdividende stieg zuletzt auf 57,5 Pence. Seit 17 Jahren erhöht Diageo Jahr für Jahr die Dividende.

17 Dividenden-Steigerungen in Serie

Von den regelmäßigen Dividenden-Steigerungen profitieren die Diageo-Aktionäre. Hier die Rechnung zu den historischen Dividenden-Renditen (so wie sie es aus den vorherigen Teilen dieser Serie bereits gewohnt sind):

Diageo gehört zu den europäischen Dividenden-Champions. Angesichts der relativ kurzen Unternehmensgeschichte (der Konzern ist in der heutigen Form erst 1997 entstanden), sind 17 Dividenden-Steigerungen in Serie (die 17. Steigerung erfolgt dieses Jahr) ein sehr beachtliches Ergebnis.

Diageo-Aktionäre, die vor 10 Jahren, im Jahr 2006, Aktien zum Preis von 906,50 Pence erwarben und im Kalenderjahr 2016 voraussichtlich 58 Pence Dividende kassieren, können sich über 6,4% Dividenden-Rendite freuen.

23. Mai 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Rolf Morrien. Über den Autor

Rolf Morrien ist nicht nur Chefredakteur von „Morriens Einsteiger-Depot“, dem „Depot-Optimierer“, von „Das Beste aus 4 Welten“ und von „Rolf Morriens Power Depot“, er ist auch einer der renommiertesten Börsenexperten Deutschlands.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Rolf Morrien. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt