Diamanten: Bringen die Steine wirklich Glanz für Ihr Depot?

Vor gut einer Woche war ich einmal wieder auf einer Hochzeit. Der Glanz des Festes wurde nur noch vom Glanz der Diamanten im Ehering der Braut übertroffen.

Neben dem neuen Ehering glänzte zudem noch ein klassischer ein Karat Diamant. Als ich diesen extremen Glanz so betrachtete, musste ich an das alte Marilyn-Monroe-Lied „Diamonds are a girl’s best friend.“

Und tatsächlich blicken auch immer wieder Investoren auf den Diamantenmarkt. Erst kürzlich fragte mich noch ein Leser bei einer GeVestor-Veranstaltung, wie ich die Marktchancen bei Diamanten aktuell einschätze? Ehrlich gesagt widme ich mich diesem Segment des Rohstoffmarktes nur sehr selten. Doch auch aus Investorensicht ist es sinnvoll einmal auf den Diamantenmarkt zu schauen.

Fakt ist: Anders als bei anderen Rohstoffen existiert bei Diamanten kein Sekundärmarkt. Diamanten werden nicht recycelt. Und genau hier ergibt sich auch ein spannendes Potenzial für die Zukunft. So hat es in den vergangenen 15 Jahren keine Entdeckung von neuen großen Vorkommen gegeben. Die heute noch großen Minen in Botswana oder in Russland werden in 20 Jahren keine neuen Diamanten mehr liefern.

Es fehlen die großen Neuentdeckungen von Vorkommen

Grundsätzlich ist der Markt der Diamanten Explorer nicht sehr groß. Große Schlagzeilen machte zuletzt Peregrine Diamonds. Die aktuellen Daten zum Chidliak Projekt sehen gut aus. Doch die große Fantasie ergibt sich nicht unbedingt aus der Masse der Steine, die dort gefördert werden.

Die größte Fantasie ergibt sich bei Diamantminen aus den sogenannten Special Stones. Damit sind die großen Steine gemeint, bei der jeder für sich genommen schnell den Wert von einigen 100.000 Dollar haben kann.

Derzeit läuft die Untersuchung einer großen Gesteinsprobe vom Chidliak Projekt. Und sollte diese Probe einen hohen Anteil an Specials Diamonds aufweisen, kann das massive Auswirkungen auf den Aktienkurs haben. Sie sehen: Auch ohne große und aufwändige Analysen ist es möglich, sich ein erstes Bild vom Markt für Diamanten zu machen.

Wenn Sie hier nicht auf kleine Unternehmen aus dem Sektor setzen wollen, doch eher auf handfeste Investments, können Sie auch direkt Diamanten kaufen. Eins ist Ihnen dann gewiss: Dieses Investment wird auf jeden Fall Glanz in Ihr Depot bringen.

12. Mai 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Heiko Böhmer. Über den Autor

Ob DAX-Titel, Rohstoff oder Emerging Marktes-Aktie: Heiko Böhmer bringt Ihnen in seinem täglichen Newsletter diese Themen näher. Neue Trends findet er dabei vor allem auf den vielen Reisen zu Finanzmessen im In- und Ausland, über die er in seinem Newsletter ausführlich berichtet.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Heiko Böhmer. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt