Colgate: Die Aktie für ein schneeweißes Lächeln

Es gibt Produkte, die sind bei vielen Menschen beliebt. Doch sind auch die zugehörigen Firmen aussichtsreich? – Hier das Beispiel Colgate-Palmolive: (Foto: Monster Ztudio / shutterstock.com)

Wie halten Sie es mit der Zahnpflege? – Diese, zugegebenermaßen, recht intime Frage hat aber einen Grund:

Die allermeisten meiner Leser werden bei Zahnpflege-Produkten auf bestimmte Produkte setzen, die sich bewährt haben – Sie auch?

Zumindest geht der Trend ganz klar in diese Richtung. Wenn es um das Wohlbefinden geht, vertrauen wir auf starke Marken, die Qualität versprechen.

Colgate ist eine davon.

Colgate-Palmolive: Firmenportrait

Colgate-Palmolive wurde 1806 gegründet und ist heute Weltmarktführer im Bereich der Mund- und Zahnpflege.

Daneben werden Mundspülungen und Zahnseide angeboten. Marken sind Colgate und Dentagard. Der Konzern ist auch in anderen Sparten tätig:

  • in der Körperpflege mit Palmolive (Duschgel, Seife, Badeschaum, Rasiercreme),
  • in der Haushaltspflege mit den Marken Softlan, Ajax und Palmolive (Weichspüler, Reiniger, Geschirrspülmittel)
  • und in der Tiernahrung.

Gute Zahlen von Colgate

Das Unternehmen hat für das abgelaufene Geschäftsjahr solide Zahlen präsentiert: Der Umsatz ging zwar zurück, dafür konnte der Gewinn deutlich verbessert werden.

Unterm Strich stieg der Gewinn um 76,4% auf 2,4 Mrd. $. Damit sind die schwachen Zahlen des Vorjahres vergessen. Die Dividende wurde um 3,3% auf 1,55 $ pro Aktie angehoben.

Colgate zahlt damit seit über 200 Jahren eine regelmäßige Dividende – ein echter Fels in der Brandung.

Wird die irre Überbewertung des US-Aktienmarkts 2018 abgebaut?Gleich zu Beginn des neuen Jahres stieg der Nasdaq-Index auf einen neuen Rekordwert. Die Investoren feierten den Anstieg auf die runde Marke von 7.000. › mehr lesen

Der Zahnpasta-Hersteller konnte im 1. Quartal seine starke Marktstellung erneut behaupten:

Bei einem gleichbleibenden Umsatz von rund 3,8 Mrd. $ konnte die operative Marge deutlich verbessert werden.

Verlässlicher Dividendenbringer, aber…

Unterm Strich legte der Gewinn um 8,5% auf 0,64 $ pro Aktie zu. Damit lag die operative Geschäfts-Entwicklung genau im Rahmen unserer Erwartungen.

Große Sprünge sind beim Marktführer für Mundhygiene zwar nicht zu erwarten, dafür aber solide Einnahmen, eine gesicherte Marktposition und stetige Gewinn-Ausschüttungen.

Kleinere Wachstums-Chancen zeichnen sich dagegen in den Schwellenländern ab: Hier ist der Wohlstand in den letzten Jahren deutlich gestiegen.

Damit steigt das Bedürfnis nach Hygiene und Sauberkeit. In Afrika hat Colgate einige imagewirksame Werbekampagnen gestartet, die international für Aufsehen sorgten.

Neben dem reinen Werbeeffekt engagiert sich der Konzern für soziale Projekte. Im laufenden Geschäftsjahr rechnen wir mit leichten Zuwächsen beim Umsatz und Gewinn.

Die Firma verfügt über starke Marken und ist ein verlässlicher Zahler von Dividenden. Allerdings läuft die Expansion nicht so rund und das Eigenkapital ist derzeit negativ.

Aus diesen Gründen rate ich Anlegern dazu, bei der Aktie von Colgate erst einmal abzuwarten. Es gibt andere Titel, die Ihnen ein Lächeln ins Gesicht bringen.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Volker Gelfarth. Über den Autor

Der Diplom-Ingenieur lernte die Schwächen und Stärken eines Unternehmens selbst als Manager kennen, bevor er sich voll und ganz der Value-Analyse widmete. Er ist Chefredakteur für die Dienste Aktien-Analyse, Gelfarths Dividenden-Letter, Gelfarths Premium-Depot und Strategisches Investieren.