Die Basis für die Jahresendrally 2017

„Wir haben gute Aussichten auf eine Jahresendrally“, ist unser Optionen-Profi Rainer Heißmann überzeugt. In diesem Beitrag erfahren Sie mehr: (Foto: gopixa / Shutterstock.com)

Der DAX läuft zäh – auch das ist Börse. Und als Börsianerin und Börsianer müssen Sie das aushalten.

Das Wort „müssen“ ist hier richtig, auch wenn ich Ihnen nicht zu sagen habe, was Sie tun müssen oder nicht.

Wenn Sie sich jedoch auf die Börse einlassen, dann führt an solchen Marktlagen kein Weg vorbei; Sie „müssen“ sie aushalten.

US-Aktienindizes auf Allzeithoch

Die beiden US-Aktienindizes S&P 500 und Dow Jones notieren im Bereich ihrer jeweiligen Allzeithochs. Der US-Technologie-Index Nasdaq notiert knapp unter seinem Allzeithoch.

Der DAX läuft zäh – aber Gewinne sind in Sicht

Zäh ist es dagegen im DAX – nichts für ungeduldige Börsianer: Mit seinen 12.600 Punkten liegt er zwar nur gut 3% unter 13.000 Punkten – und das wäre ein neues Allzeithoch.

Gleichzeitig hat er aber „unterm Strich“ seit Mai nicht zugelegt und notiert unter den Kursen vom Juni dieses Jahres. Das ist nichts Schlimmes, aber es nervt.

5 gute Nachrichten

Wenn Sie 5 Jahre zurückblicken, sehen Sie 5 ähnliche Kurs-Entwicklungen im DAX und damit vergleichbare Situationen.

In den letzten 5 Jahren, also in den Jahren 2012, 2013, 2014, 2015 und 2016, hat der DAX nach dem September immer zugelegt.

Im Jahr 2014 lief er zwar erst noch deutlich abwärts, aber dann startete eine umso rasantere Rally.

In diesen 5 Jahren mündete der zähe Markt in fulminante Rallys.

Für die Leser des Optionen-Profi gab es parallel dazu viele 100%-Gewinne mit Call-Optionen auch auf deutsche bzw. europäische Aktienwerte.

Rückblickend vergessen wir gerne, wie zäh der Markt oft war. Umso lieber erinnern wir uns an die traumhaften Rallys.

Dax30 – Einfach Klartext!

Dax30 – Einfach Klartext!Herzlich willkommen zu einer neuen Ausgabe des Video-Newsletters „John Gossens Daily Dax.“ Täglich analysiere ich für Sie den Dax Index und einen Dax30 Einzeltitel. Nur eine Erholung… Auch wenn der… › mehr lesen

Sicher erinnern auch Sie sich an die rund 50% Kursgewinn, die der DAX von Ende des Jahres 2014 bis Anfang des Jahres 2015 hatte.

Aber wissen Sie noch, dass der DAX von 9.800 Punkten im September 2014 auf etwa 8.400 Punkte im Oktober des Jahres abgestürzt ist?

2017: Der DAX startet durch

Die genannten 5 Jahre und viele andere weisen oft zähe Seitwärts-Bewegungen auf. Aber danach hat der DAX immer zugelegt.

Es ist ja auch gut, wenn v. a. die guten Ergebnisse in Erinnerung bleiben.

Aber immer dann, wenn es vermeintlich nicht richtig vorangeht, so wie aktuell im DAX, lohnt der kritische Blick zurück.

Die Basis für die Jahresendrally 2017

Die Leitzinsen in den USA und Europa werden noch lange niedrig bleiben. Daran ändern auch die homöopathischen Zins-Erhöhungen in den USA nichts.

Würden die Notenbanken die Zinsen spürbar erhöhen, würde das viele Staaten schnell in die Zahlungs-Unfähigkeit treiben. Also bleiben die Zinsen niedrig.

Folglich gibt es zur Anlage in Aktien und Call-Optionen keine renditeträchtige Alternative.

Zum guten Schluss: Heute vor 390 Jahren, also am 27.09.1627, kam der französische Bischof und Autor Jacques Bossuet zur Welt. Er sagte:

„Gute Grundsätze, zum Extrem geführt, verderben alles.“

Daraus leite ich ab: Gute Gewinne in extrem hohe Gewinne ausweiten zu wollen, führt oft zu Verlusten. Ich wünsche Ihnen gute Börsengewinne!

© Rainer Heißmann – Weiterverbreitung nur mit Link auf den Originaltext gestattet


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Rainer Heißmann. Über den Autor

Rainer Heißmann ist Autor für Wirtschafts- und Börsenfachpublikationen und Chefredakteur vom "Optionen-Profi". Außerdem ist er Autor des Buchs "Reich mit Optionen". Seine größte Stärke: Komplexe Sachverhalte so zu erklären, dass sie auch dem Nicht-Fachmann verständlich und nachvollziehbar werden.