Die beiden besten Dividendentitel von 15 Telefongesellschaften

Um den Anlegern ein gewisses Maß an Sicherheit zu geben, haben viele Konzerne eine Mindestdividende in Aussicht gestellt. (Foto: Cineberg / Shutterstock.com)

Der Telekommunikationsmarkt ist derzeit durch eine große Dynamik gekennzeichnet, welche die Anbieter vor besondere Herausforderungen stellt. Diese müssen sich auf einen sich schnell verändernden Markt einstellen und auf ihn reagieren. Besonders im Bereich des Festnetz-Angebots, das immer noch zum Kerngeschäft gehört, sind enorme Rückgänge zu verzeichnen.

In ihrem klassischen Festnetz-Geschäft in Deutschland verlor z.B. die Deutsche Telekom (6103) erneut 1,6 Mio Kunden – ein Minus von 6% auf 24,7 Mio. Der Markt für reine Sprach- und Zugangsdienste über Mobilfunk und Festnetz wird weiterhin zurückgehen.

Wachstum für den Telekommunikationsmarkt sehen wir vor allem im Geschäftsfeld Unterhaltungs- und Service-Angebote im Internet wie etwa soziale Netzwerke, mobile Anwendungen und Online-TV. Konnte dieser Bereich 2007 erst 9% des Gesamtumsatzes auf sich vereinen, werden es nach einer Untersuchung 2012 bereits über 16% sein.

In diesem Marktumfeld wird die Entwicklung neuer Fähigkeiten für alle Anbieter zwingend. Denn wer in der Telekommunikationsindustrie bestehen und gegen den Trend wachsen will, muss bewusst in neue Geschäftsfelder investieren.

Anbieter von Basisdiensten werden Austauschbar

Aufgrund der flächendeckenden Erschließung des Marktes und der Tatsache, dass Telekommunikationsdienste immer mehr zum Alltag gehören, können sich die Anbieter mit ihren Produkten immer schwerer vom Wettbewerb absetzen.

Marktteilnehmer müssen daher versuchen, über innovative Strategien und Technologien ihre Marktposition zu stärken. Um die eigene Leistungsfähigkeit zu erhöhen, empfiehlt sich die Kooperation mit neuen, kleineren, aber innovativen Partnern.

Apple macht gerade mit dem Erfolg seines App Stores mit 500 Mio Downloads pro Quartal über das iPhone deutlich, welches wirtschaftliche Potenzial jenseits der klassischen Kommunikationsdienste erschlossen werden kann.

Lockruf der Dividende

Viele unserer Unternehmen in der Telekommunikationsbranche weisen auffällig hohe Dividendenrenditen auf. Die Deutsche Telekom stellt ihren Aktionären zum Beispiel eine Rendite von 6,5% in Aussicht. Im Schnitt liegen die Renditen bei 5 bis 8% und damit selbst unter Berücksichtigung der Abgeltungssteuer deutlich höher als die aktuelle Inflationsrate.

Eine hohe Dividendenrendite kann immer zwei Ursachen haben: Entweder ist der Aktienkurs verhältnismäßig niedrig oder die Dividende ist verhältnismäßig hoch.

Im Fall vieler Telekommunikationsunternehmen ist es so, dass sie ihre Monopolstellungen verloren haben und mit deutlichen Rückgängen im Festnetzgeschäft zu kämpfen haben. Um den Anlegern die Angst vor Gewinnrückgängen zu nehmen und ihnen ein gewisses Maß an Sicherheit zu geben, haben viele Konzerne eine Mindestdividende in Aussicht gestellt.

Vorreiter war Vodafone (6112), die im Mai 2010 ankündigten, die Dividende in den kommenden Jahren um mindestens 7% steigern zu wollen. Mehrere Firmen folgten dem Beispiel.

Die Deutsche Telekom will bis 2012 mindestens 70 Ct je Aktie zahlen. Und jüngst hat auch die Telecom Italia (6113) nachgezogen und strebt Dividendenerhöhungen von 15% bis 2013 an. Anleger sollten sich aber bewusst sein, dass durch die zugesagten Mindestdividenden das Kurspotenzial der Aktien nicht gestiegen ist.

Kursverluste können die Dividendenzahlungen überkompensieren. Bei der Investitionsentscheidung ist darauf zu achten, dass das betreffende Unternehmen stabile freie Cashflows generiert und sich abseits des Festnetzgeschäftes neue Einkommensströme erschlossen hat.

Die beiden besten  Dividendentitel von 15 Telefongesellschaften

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Volker Gelfarth. Über den Autor

Der Diplom-Ingenieur lernte die Schwächen und Stärken eines Unternehmens selbst als Manager kennen, bevor er sich voll und ganz der Value-Analyse widmete. Er ist Chefredakteur für die Dienste Aktien-Analyse, Gelfarths Dividenden-Letter, Gelfarths Premium-Depot und Strategisches Investieren.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Volker Gelfarth. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt