Die besten Aktien des DAX

Der DAX ist in knapp 2 Monaten um über 1.000 Punkte gestiegen. Welche Aktien zeigen aktuell Stärke und sind für ein Investment interessant? (Foto: gopixa / Shutterstock.com)

Der DAX ist in knapp 2 Monaten um über 1.000 Punkte gestiegen. Welche Aktien zeigen aktuell Stärke und sind für ein Investment interessant?

Während die Deutsche Bank in den vergangenen 3 Monaten fast 14% verloren hat, konnte Lufthansa um knapp 21% zulegen.

Schauen wir uns einmal an, welche Kandidaten derzeit im DAX als Anlage in Frage kommen:

Vonovia: Auf zu neuen Höhen!

Der Immobilien-Sektor boomt in vielen Teilen Deutschlands. Davon profitiert auch der Immobilien-Konzern Vonovia, dem hierzulande rund 370.000 Wohnungen gehören.

Das Hoch aus dem Sommer 2016 wurde diese Woche geknackt. Sollte der Wochenschlusskurs über der Marke von 37 € liegen, können Sie das getrost als gutes Signal interpretieren.

chart1

Das Umfeld stimmt:

Der Immobilien-Sektor in Deutschland ist sicher noch einige Zeit von einer Blase entfernt, auch wenn in Städten wie München das Limit schon fast erreicht zu sein scheint.

Es geht trotzdem immer noch beständig aufwärts, Mietpreis-Bremsen sind zwar aktiv, doch verhindern sie nicht, dass die Preise steigen.

Deutsche Telekom mit Bodenbildung

Die gebeutelte Telekom stand im Mai noch über 18 € pro Aktie. Aktuell notieren wir bei 15,50 €.

Positiv ist, dass wir einen kleinen Aufwärtstrend haben, der im weiteren Verlauf des Jahres durchaus die 200-Tage-Linie überspringen kann.

Das könnte in wenigen Wochen der Fall sein.

chart2

Optimisten steigen jetzt bereits ein. Warten Sie aber lieber noch auf ein deutliches Signal, wie das Knacken der grünen 200-Tage-Linie!

Erst dann sollte die Deutsche Telekom auch die Chance haben wieder Richtung 18 € zu laufen.

Hält sich der Chart an die eingezeichnete Trendlinie, könnte wir Mitte November die Durchschnitts-Linie überspringen.

HeidelbergCement vor dem Ausbruch?

Dieser Chart sieht richtig interessant aus! Wir befinden uns weiterhin im Abwärtstrend. Ein Kauf steht deshalb völlig außer Frage.

Doch achten Sie auf das Kreuz im Chart! Dieses entsteht aus dem langfristigen Abwärtstrend und dem kurzfristigen Aufwärtstrend.

Die grüne 200-Tage-Linie ist ebenfalls genau mit von der Partie.

Für Anleger von HeidelbergCement könnten bald rosige Zeiten anstehen – gesetzt dem Fall, wir klettern weiter an dem aktuellen Aufwärtstrend hoch, knacken nebenbei die 200-Tage-Linie und beenden den Abwärtstrend.

All das wird sich im Bereich um die 86 € abspielen, und v. a. in den nächsten Tagen oder Wochen.

Denn lange bleibt der Aktie nicht mehr in diesem Umfeld, sie muss sich für eine Richtung entscheiden.

chart3

Sollte die Aufwärts-Trendlinie nach unten durchbrochen werden, wird es dagegen weiterhin fallende Kurse geben.

Auch dabei können Sie mitspielen – aber erst, wenn Sie das Signal im Chart dafür bekommen. Bis dahin können Sie HeidelbergCement und die Telekom im Auge behalten.


Der Gold-Report 2018
So machen Sie die besten Gold-Geschäfte

Sichern Sie sich jetzt gratis den Sonder-Report: “Der Gold-Report 2018” und erfahren Sie exklusiv, welche Aktien in Ihrem Depot nicht fehlen sollten!

Massive Gewinne voraus: So machen Sie 2018 zu Ihrem Goldjahr ➜ hier klicken!


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Michael Berkholz. Über den Autor

Michael Berkholz entdeckte vor einigen Jahren seine Leidenschaft fürs Trading und gibt sein Wissen heute mit großer Leidenschaft an seine Leser weiter.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt