Die Krise bei den Minenwerten ist vorbei… wegen dieser einen Tatsache

Mittlerweile mehren sich die Anzeichen für ein Ende der Krise bei den Minenwerten. Dafür sprechen verschiedene Signale.

Sehr offensichtlich ist sicherlich die gute Wertentwicklung an der Börse von vielen Rohstoff-Firmen.

Hier haben es selbst große Namen der Branche geschafft, im Jahresverlauf den Kurs zu verdoppeln oder sogar zu verdreifachen.

Ein Beispiel dafür ist der global agierende Rohstoff-Produzent und Händler Glencore. Noch vor 1 Jahr war Glencore so etwas wie das Gesicht der Rohstoff-Krise.

Die niedrigen Rohstoffpreise setzten das Unternehmen massiv unter Druck. Gleichzeitig schob Glencore aber noch einen riesigen Schuldenberg vor sich her.

Kurzzeitig machten sogar Gerüchte über eine bevorstehende Insolvenz von Glencore die Runde.

Aber der Glencore Vorstands-Chef Ivan Glasenberg setzte ein ambitioniertes Umstrukturierungs-Programm  auf, um die Schuldenlast schnell und effektiv zu senken.

Der Erfolg war so durchschlagend in den vergangenen Monaten, dass Glencore jetzt ein klares Signal an die Aktionäre sendet.

Glencore wird 2017 wieder eine Dividende zahlen

Glencore wird 2017 wieder eine Dividende bezahlen. 2 Zahlungen im Jahr 2016 sind ausgefallen. Aber durch die verbesserte Lage sollen 2017 rund 1 Mrd. Dollar an Dividenden an die Aktionäre ausgezahlt werden.

Sollte das Geschäft weiterhin so gut laufen, so erwarten die Experten von Liberium Capital für 2018 sogar schon wieder eine Auszahlungssumme von 1,7 Mrd. Dollar.

Das wäre dann schon wieder im Bereich der im Jahr 2014 gezahlten Summe von immerhin 2,3 Mrd. Dollar.

Glencore ist im Übrigen nicht das einzige Rohstoff-Unternehmen, was aktuell wieder die Dividenden-Zahlungen aufnehmen wird. Dazu gehört auch Vale, der große Eisenerz-Konzern aus Brasilien.

Keine Frage: Um Investoren auch wieder langfristig an Unternehmen zu binden, sind Dividenden ein wichtiges Tool.

Wenn Sie also nach attraktiven Investment-Chancen im Rohstoff-Sektor schauen, sollte Ihr Blick auch auf die Entwicklung der Dividenden gehen.

Eine Sache ist aber wichtig: So lange die Rohstoff-Firmen noch nicht in Produktion sind, werden auch keine Dividenden gezahlt. Insofern ist dieser Indikator nur für Produzenten aussagekräftig.

6. Dezember 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Heiko Böhmer. Über den Autor

Ob DAX-Titel, Rohstoff oder Emerging Marktes-Aktie: Heiko Böhmer bringt Ihnen in seinem täglichen Newsletter diese Themen näher. Neue Trends findet er dabei vor allem auf den vielen Reisen zu Finanzmessen im In- und Ausland, über die er in seinem Newsletter ausführlich berichtet.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Heiko Böhmer. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt