Die Medizin der Zukunft schon heute im Depot

Biotechnologie ist die Zukunftsbranche. Diese Aktie ist unser Top-Tipp. Warum? Lesen Sie die Analyse. (Foto: Konstantin Kolosov / shutterstock,com)

Wenn es um unser Alter geht, werden wir manchmal nachdenklich. Was, wenn mich diese oder jene Krankheit wirklich trifft? Hoffnung machen bei solchen Fragen die Errungenschaften der modernen Medizin und der Biotechnologie. Die Hoffnung auf intelligente Medikamente und smarte Verfahren ist groß. Nicht nur bei vielen Patienten, sondern auch am Markt. Eine Aktie hat gleich vielerlei Chancen im Angebot – die Rede ist von BB Biotech.

BB Biotech beteiligt sich an den erfolgreichsten Gesellschaften und ist heute einer der weltweit größten Anleger in dieser Branche. Der Fokus der Beteiligungen liegt auf börsennotierten Unternehmen, die sich auf die Entwicklung und Vermarktung neuartiger Medikamente konzentrieren. Für die Selektion stützt sich BB Biotech auf die Analyse von Ärzten und Molekularbiologen.

BB Biotech pflegt ein aussichtsreiches Portfolio

Während sich das Marktsentiment für Aktien aus dem Gesundheitssektor aufgrund der anhaltenden Diskussionen über die Einführung von Preiskontrollen durch die US-Regierung (siehe Branchenbericht) eintrübte, nutzte BB Biotech die Zurückhaltung der Marktteilnehmer, um Anpassungen im Portfolio vorzunehmen. Hintergrund der Anpassungen war auch die Tatsache, dass einige Beteiligungen wie Incyte und Esperion enttäuschende Forschungsdaten veröffentlichten.

BB Biotech nutzte das Marktumfeld unter anderem zum Rückkauf der zuvor zu höheren Kursen verkauften Alnylam-Aktien sowie zur Aufstockung der Beteiligung an Wave Life Sciences. Beide Unternehmen forschen im Bereich der RNA-Therapien, die auf der zielgerichteten Abschaltung von Genen beruhen und nach Ansicht von BB Biotech eine wichtige Rolle spielen werden.

Biotech-Aktien: Steigende Zahl an Zulassungen treibt die KurseAlleine in den USA haben sich die Zulassungszahlen von neuen Medikamenten im Vergleich zum Vorjahr fast verdoppelt. › mehr lesen

Zudem erweiterte BB Biotech sein Engagement bei Voyager – ein Spezialist in der Gentherapie, der gute Fortschritte macht und von der FDA unterstützt wird. Darüber hinaus nutzte das Management „kurzfristige Überreaktionen am Markt“, um die Anteile an Esperion und Tesaro nach starken Kursverlusten aufzustocken. Die Positionen in Agios, Novo Nordisk, Halozyme sowie Probiodrug wurden im Gegenzug reduziert.

Die Dividendenrendite stimmt

Wenngleich eine Investition in den Biotechsektor starke Nerven erfordert, kommt man an dieser Branche aufgrund ihrer hohen Innovationskraft langfristig nicht vorbei. BB Biotech hat sich hier klar etabliert und bietet eine gute Risikostreuung mit einem aktiv geführten Biotech- Portfolio.

Statt sich in einer Branche, die von ausgewiesenen Experten dominiert wird, auf einzelne Aktien oder gar Startups zu fokussieren, favorisieren wir die Paketlösung. BB Biotech hat Knowhow und streut über mehrere aussichtsreiche Projekte. Das ist für diese Branche genau der richtige Ansatz. Weiterhin stimmt die Dividendenrendite mit 5%. Lassen Sie diese Aktie nicht außer Acht!


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Volker Gelfarth. Über den Autor

Der Diplom-Ingenieur lernte die Schwächen und Stärken eines Unternehmens selbst als Manager kennen, bevor er sich voll und ganz der Value-Analyse widmete. Er ist Chefredakteur für die Dienste Aktien-Analyse, Gelfarths Dividenden-Letter, Gelfarths Premium-Depot und Strategisches Investieren.