Die neue PayPal-Aktie hat das Zeug zum Börsenstar

Im Februar hatte ich Sie an dieser Stelle auf das Kurspotenzial bei der Ebay-Aktie hingewiesen – aufgrund der im Sommer bevorstehenden Abspaltung der Tochtergesellschaft PayPal.

Mittlerweile hat Ebay PayPal an die Börse gebracht. Für Ebay ein gutes Geschäft: Der Aktienkurs notiert 20% höher als vor einem halben Jahr und hat damit den US-Gesamtmarkt weit hinter sich gelassen.

Heute möchte ich einen Blick auf die PayPal-Aktie werfen …

PayPal: Eine Erfolgsgeschichte

PayPal wurde 1998 gegründet und 2002 von Ebay übernommen. Der Kauf des Bezahlsystems erwies sich schon wenige Jahre später als ein großer Wurf und bescherte Ebay neue Rekorde bei Umsatz und Gewinn.

Heute ist PayPal die unangefochtene Nr. 1 bei den Online-Bezahlsystemen. Weltweit zahlen schon über 230 Mio. Menschen mit dem einfachen Bezahlsystem, täglich kommen rund 100.00 neue Nutzer hinzu.

Das Prinzip dahinter ist einfach: Einmal Daten eingeben und dann können Sie allein in Deutschland in über 40.000 Shops damit innerhalb einer halben Minute bezahlen. Hinzu kommt der Vorteil des Käuferschutzes, den Ebay bei Transaktionen mit PayPal gewährt. Auch für Verkäufer lohnt sich die geringe Gebühr, können diese damit doch ihre Ausfallquoten merklich reduzieren.

Gelungenes Börsendebüt

Seit zwei Wochen wird die PayPal-Aktie an der Börse gehandelt. Der Start verlief erfolgreich, gleich am ersten Handelstag ging es einige Prozentpunkte aufwärts. Nachdem der Kurs zwischenzeitlich wieder auf den Ausgabepreis zurück gefallen war, zeigte der Trend zuletzt wieder nach oben.

PayPal als Übernahmeziel?

Die zweistelligen Wachstumsraten, die starke Marktstellung sowie die guten Perspektiven von PayPal wecken Begehrlichkeiten. Daher könnte PayPal jetzt zum Übernahmeziel werden. Gerüchten zufolge sind die Branchengiganten Apple und Google an PayPal interessiert.

Eine Übernahme würde auf jeden Fall Sinn machen, versuchen doch beide Konzerne eigene Bezahlsysteme für Smartphones aufzubauen. Und der aktuelle Börsenwert von PayPal – 47 Mrd. US-Dollar – wäre für beide Konzerne dank ihrer enormen Cashreserven ohne weiteres bezahlbar.

PayPal-Aktie besitzt gute Langfrist-Perspektiven

Für Langfristanleger ist die PayPal-Aktie auf jeden Fall einen Blick wert. Billig ist die Aktie mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von knapp 30 zwar nicht, doch Qualität hat an der Börse eben ihren Preis.

Dafür erhalten Anleger einen unangefochtenen Marktführer in einem Wachstumssegment und einen Schuss Übernahmefantasie. Das rechtfertigt eine ambitionierte Bewertung. Aus Sicht einiger Jahre sollte sich ein Investment in PayPal für Sie auszahlen.

4. August 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Sascha Mohaupt. Über den Autor

Chefanalyst Sascha Mohaupt ist der Experte für Innovationen und High-Tech. In dem wohl am schwierigsten zu durchschauenden Markt für Zukunftstechnologien gibt er konkrete Kaufempfehlungen. Als Chefredakteur des Innovation Investor teilt er exklusiv seine neuesten Empfehlungen und seine Leser investieren damit schon heute in die Welt von morgen.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Sascha Mohaupt. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt