Die Nike-Aktie befindet sich wieder im Aufwind

Nach längerer Durststrecke befindet sich die Nike-Aktie wieder im Aufwind; das Papier des Sportartikel-Riesen peilt sein Allzeit-Hoch an. (Foto: Mr.Raw / Shutterstock.com)

Mitte Juli habe ich Ihnen die Nike-Aktie an dieser Stelle als Comeback-Kandidaten vorgestellt.

Seitdem legte das Papier des weltweit größten Sportartikel-Herstellers in der Spitze um rund 13% zu.

Bis Oktober fiel der Kurs zwar nochmals zurück, seitdem ging es mit ihm jedoch kräftig nach oben.

Jetzt nimmt die Aktie Kurs auf ihr Allzeithoch. Alles spricht für eine Fortsetzung des imposanten Langfrist-Trends.

Nike-Aktie durchläuft ausgedehnte Konsolidierung

Ich denke, ich muss Ihnen Nike an dieser Stelle nicht weiter vorstellen. Sie alle kennen das Unternehmen mit dem „Swoosh“ auf seinen Schuhen und Kleidungsstücken.

Nike ist der weltweit größte Sportartikel-Hersteller. Die Aktie des US-Konzerns bewegt sich seit vielen Jahren in einem stetigen Aufwärtstrend.

Seit nunmehr fast 2 Jahren durchläuft der Dow-Jones-Titel jedoch eine ausgedehnte Konsolidierung.

Der Grund für die Durststrecke sind Probleme auf dem Heimatmarkt, wo Nike seit einiger Zeit vermehrt die Konkurrenz von Adidas und Co. zu spüren bekommt.

Quartalszahlen übertreffen die Erwartungen

Diese Probleme sind noch immer nicht ausgestanden. Dies zeigen die aktuellen Geschäftszahlen, die der Konzern kurz vor Weihnachten präsentierte:

Im 2. Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2017/2018 (bis Mai) sorgte die anhaltende Schwäche auf dem US-Markt zwar für einen Gewinn-Rückgang.

Die Erwartungen der Analysten wurden jedoch klar übertroffen. In Q2 steigerte der Sportartikel-Hersteller den Umsatz um 5% auf 8,55 Mrd. Dollar.

Mit 767 Mio. Dollar oder 46 Cents je Aktie verdiente Nike unter dem Strich zwar 9% weniger als im Vorjahres-Quartal.

Analysten hatten jedoch nur mit einem Ergebnis von 40 Cents je Aktie und Umsätzen von 8,39 Mrd. Dollar gerechnet.

Während der US-Markt nach wie vor Probleme bereitet, wuchsen die Erlöse in China (+16%) und Europa (+19%) kräftig.

Nike baut um

Vorstands-Chef Mark Parker zeigte sich bei der Zahlenvorlage optimistisch:

Mit neuen Produkten sieht der Nike-Chef sein Unternehmen „so stark wie nie zuvor“ aufgestellt. Bereits vor einigen Monaten hatte er entsprechende Maßnahmen angekündigt.

Der Konzern will seine Firmen-Struktur vereinfachen und Stellen streichen. Außerdem sollen die Geschäftsfelder reduziert und die Zahl der Schuhmodelle um 1/4 verringert werden.

Durch die Umstrukturierung will der Sportartikel-Gigant künftig in der Lage sein, deutlich schneller auf Modetrends zu reagieren und neue Produkte auf den Markt zu bringen.

Nike-Aktie wieder im Aufwind

Die Nike-Aktie war zuletzt wieder kräftig im Aufwind:

So konnte sie die runde 60-Dollar-Marke, die sich in den vergangenen Monaten mehrfach als unüberwindbare Hürde erwiesen hatte, dynamisch überspringen.

Bereits im Vorfeld der Zahlen kletterte die Notierung mit gut 65 Dollar auf den höchsten Stand seit März 2016.

nike

Nach der Zahlenvorlage geriet der Aktienkurs zwar zunächst unter Druck, drehte aber nahezu exakt bei 60 Dollar nach oben.

Die Chancen stehen gut, dass die Nike-Aktie nach diesem Rücksetzer an das Ausbruchs-Niveau den eingeschlagenen Weg nach oben fortsetzen wird.

Ich erwarte einen baldigen Angriff auf das Allzeithoch von Ende 2015 bei gut 68 Dollar. Gelingt der Ausbruch auf neue Hochs, eröffnet sich weiteres Aufwärts-Potenzial.

Auf mittlere Sicht traue ich der Nike-Aktie Notierungen im Bereich von 80 Dollar zu.

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Michael Kelnberger. Über den Autor

Chefanalyst Michael Kelnberger ist der Experte für Aktien. Er setzt auf nachweislich erfolgreiche Anlage-Strategien: Die Trend-Strategie im Dienst Volltreffer Aktien und die mechanische Handlungsstrategie im Ranglisten Investor. So erzielt er für seine Leser beider Dienste stets überdurchschnittliche Renditen. Profitieren auch Sie von seinem Know-How.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Michael Kelnberger. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt