Die Palfinger-Aktie nimmt Kurs auf neue Rekordstände

Die Palfinger-Aktie ist an der Wiener Börse einer der Highflyer in diesem Jahr: Die Aktie des Kranherstellers hat ihr Rekordhoch im Visier. (Foto: Pavel Ignatov / shutterstock.com)

Gestern habe ich Ihnen über die guten Perspektiven des österreichischen Aktienmarkts berichtet.

Der Leitindex ATX bewegt sich seit Mitte vergangenen Jahres in einem dynamischen Aufwärtstrend gen Norden und verfügt über weiteres Potenzial.

Heute möchte ich Ihnen einen österreichischen Einzelwert vorstellen, der einen dynamischen Aufwärtstrend aufweist und bei dem die Charttechnik weitere Kurssteigerungen erwarten lässt:

Palfinger.

Palfinger: Führender Kranhersteller

Die Palfinger-Aktie ist einer der Highflyer des laufenden Jahres an der Wiener Börse. Seit Januar hat der Aktienkurs des Kranherstellers in der Spitze um rund 50% zugelegt.

Das Salzburger Unternehmen verfügt über Produktions-Standorte in Europa, Nord- und Südamerika sowie in Asien.

Und es ist mit Vertriebs- und Service-Stützpunkten in mehr als 130 Ländern weltweit vertreten.

Palfinger ist einer der führenden Hersteller von hydraulischen Hebe-, Lade- und Handling-Systemen.

Beim Hauptprodukt, dem LKW-Knickarm-Kran, ist der Konzern mit einem Marktanteil von über 30% sogar Weltmarktführer.

Palfinger profitiert vom Aufschwung in Osteuropa

Palfinger profitiert besonders vom wirtschaftlichen Aufschwung in Osteuropa. Denn dort hat man einen Großteil seiner 40 Produktions-Standorte.

Die wirtschaftlichen Sanktionen gegen Russland scheint Palfinger nicht zu spüren. Erst kürzlich bekräftigte Vorstands-Chef Herbert Ortner erneut, dass 2017 das 8. Rekordjahr in Serie werden wird.

Zwar wird das Ergebnis in diesem Jahr noch durch Kosten für eine Restrukturierung belastet, diese wurde jedoch im 1. Halbjahr abgeschlossen.

Für das Gesamtjahr rechnet Palfinger mit einem Umsatz-Anstieg und einem – um Restrukturierungs-Kosten bereinigten – Gewinn-Zuwachs.

Indexalternativen für Langfristinvestoren – Rekordwerte 2013SMI und ATX sind besonders stark. › mehr lesen

Im kommenden Jahr soll das Ergebnis erneut kräftig zulegen: Analysten prognostizieren für 2018 derzeit im Schnitt einen Gewinn von 2,76 € je Aktie.

Gegenüber der Schätzung für dieses Jahr (2,22 € je Aktie) entspricht dies einem Gewinn-Wachstum von stattlichen 24%.

Dem gegenüber steht eine moderate Bewertung: Auf Basis des aktuellen Aktienkurses errechnet sich Kurs/Gewinn-Verhältnis (KGV) von 14.

Starker Aufwärtstrend

Die erfreuliche Geschäfts-Entwicklung spiegelt sich in steigenden Notierungen wider:

Nach einer längeren Seitwärts-Bewegung im vergangenen Jahr startete der Aktienkurs nach dem Jahreswechsel kräftig durch.

Im Juli kletterte die Palfinger-Aktie mit über 42 € sogar bis knapp unter ihr Allzeithoch, das 2007 vor der Finanzkrise bei rund 43 € erreicht worden war.

palfinger

Nach dem steilen Anstieg der 1. Jahreshälfte kam es von hier aus erst einmal zu einer wohlverdienten Verschnaufpause:

Die Aktie korrigierte zeitweise um 15%, konnte sich aber schnell wieder stabilisieren. Aktuell notiert der Kurs knapp 7% unterhalb seines Jahreshochs.

Der Aufwärtstrend ist ungebrochen.

Wird die Dreiecks-Formation, die ich im Chart eingezeichnet habe, nach oben verlassen, sehe ich gute Chancen, dass die Palfinger-Aktie ihren Anstieg fortsetzen wird.

Und es besteht zudem die Möglichkeit, dass sie bald einen Angriff auf ihren Rekordstand bei knapp 43 € starten kann.

Wird diese Hürde genommen, eröffnet sich weiteres Aufwärts-Potenzial. Auf mittlere Sicht ist dann sogar ein Anstieg in Richtung 50 € realistisch.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Michael Kelnberger. Über den Autor

Chefanalyst Michael Kelnberger ist der Experte für Aktien. Er setzt auf nachweislich erfolgreiche Anlage-Strategien: Die Trend-Strategie im Dienst Volltreffer Aktien und die mechanische Handlungsstrategie im Ranglisten Investor. So erzielt er für seine Leser beider Dienste stets überdurchschnittliche Renditen. Profitieren auch Sie von seinem Know-How.