Die Renaissance der US-Biotech-Branche ist vertagt

Das war gestern ein herber Rückschlag für den amerikanischen Biotechnologie-Sektor: Der Branchenindex Dow Jones US Biotechnlogy verlor -2,3%.

Ein Großteil der Verluste ging auf die Konten von Biogen Idec, Alexion Pharmaceuticals sowie Valeant Pharmaceutical. Diese 3 Aktien verloren -13%, -11% und -15%.

Bei Biogen Idec und Alexion Pharmaceuticals waren es jeweils entwickelte Medikamente, die in klinischen Tests nicht die erhofften Ziele erreichten.

Neue Arzneien müssen vor einer Zulassung durch die US-Gesundheitsbehörde 3 Phasen eines klinischen Tests erfolgreich durchlaufen.

Medikamente fallen im klinischen Test durch

Bei Biogen machte der Antikörper „Opicinumab“ zur Behandlung neuronaler Schäden bei Multiple-Sklerose-Patienten in Phase 2 „schlapp“. Bei Alexion Pharmaceuticals scheiterte das Medikament „Soliris“:

Das bereits für seltene Bluterkrankungen eingesetzte „Soliris“ wurde im klinischen Test auf seine Wirksamkeit für einen weiteren Einsatz zur Behandlung neuromuskulärer Erkrankungen überprüft. Hier wurde das wichtigste Ziel im Test verfehlt.

Bei Valeant Pharmaceuticals sorgten hingegen schlechte Quartalszahlen für den Kursrutsch von -15%. Die von Analysten erwarteten Zahlen bei Umsatz und Gewinn wurden nicht erreicht. Zudem kürzte das Unternehmen seine eigene Prognose für 2016.

US-Biotechnologie: Erhoffter Trendwechsel vertagt

Wie Sie im nachfolgenden Chart sehen werden, ist das ein herber Rückschlag für den gesamten Sektor. Zur Erinnerung:

Zwischen August 2011 und Juli 2015 explodierten amerikanische Biotechnologie-Aktien um sage und schreibe +351%! Die 30 im Dow Jones Industrial Average geführten Titel schafften im selben Zeitraum gerade einmal +70%.

dj us biotechnology index-08-06-2016

Dow Jones US-Biotechnologie-Index: Erhoffter Trendwechsel zunächst gestoppt

Während sich der Leitindex derzeit anschickt, seine alte Bestmarke zu überwinden, ist der Biotechnologie-Index davon noch meilenweit entfernt. Und dabei wird es wohl auch einige Zeit bleiben:

Der hoffnungsvolle Versuch, die seit dem Sommer 2015 bestehende Abwärtstrend-Linie zu überwinden (gelber Kreis), kann zu diesem Zeitpunkt wohl als gescheitert angesehen werden. Noch mehr:

Nun droht dem Branchen-Index ein Abrutschen auf den im Februar dieses Jahres installierten Aufwärtstrend (grüne Linie). Sollte auch diese Trend-Linie nicht halten wird das Februar-Tief wohl noch einmal getestet.

Fazit

Die von vielen Marktteilnehmern erhoffte Trend-Wende bei den amerikanischen Biotech-Aktien ist seit gestern erst einmal auf Eis gelegt worden.

Sollte den Leitindizes Dow Jones und S&P 500 tatsächlich der Sprung in neue Kursdimensionen gelingen, wird dieser mit guter Wahrscheinlichkeit ohne Beteiligung der meisten Biotech-Aktien stattfinden.

In einem früheren Chartanalyse-Trends-Beitrag zur Lage der Branche hatte ich bereits eine Korrektur von -50% des Kursanstiegs zwischen 2011 und 2015 für wahrscheinlich gehalten.

Das ist ein üblicher Wert für derart lange Aufstiege, wie der Biotech-Sektor sie hinter sich hat.

Das Kursziel einer solchen Korrektur läge bei 1.335 Punkten. Im Chart entspricht diese Marke der pinkfarbenen Horizontalen.

8. Juni 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Andreas Sommer. Über den Autor

Andreas Sommer ist ein absoluter Börsen-Profi. Der gelernte Bankkaufmann war 10 Jahre als Wertpapierberater bei einer großen deutschen Bank tätig.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Andreas Sommer. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt