Die US-Mittelschicht stürzt ab

Immer wieder können Sie derzeit lesen, dass in den USA aktuell eine massive konjunkturelle Erholung vonstattengeht.

Konzertiert man sich bei der Analyse nur auf die Wirtschaftsleistung mag es auf den ersten Blick auch tatsächlich so aussehen. Immerhin ist die US-Wirtschaft im vierten Quartal 2014 um 2,6% gewachsen.

Das hört sich gut an. Doch gebe ich Ihnen zu bedenken, dass nur ein Quartal vorher das Wachstum noch bei rund 4% gelegen hatte. Zudem hatten die Analysten für das vierte Quartale im Vorfeld ein Wachstum von 3% erwartet. Das ist schon mal eine klare Enttäuschung-

Aber an den Börsen wird so etwas weiterhin gefeiert – die Kurse legen immer weiter zu. Rekordhochs wohin man schaut. Dabei brodelt es unter der Oberfläche ganz gefährlich – und das gilt auch für die USA.

Heute möchte ich Ihnen das am US-Immobiliensektor einmal genauer vorstellen. Wie sie vielleicht wissen, liegt die Quote der US-Immobilienbesitzer extrem hoch. Dort ist es ein extrem wichtiges Statussymbol sein eigenes Haus zu haben. Mieter waren schon immer ganz klar in der Minderheit.

Zahl der US-Immobilienbesitzer so niedrig wie seit 20 Jahren nicht mehr

Doch genau hier ändert sich aktuell etwas: Die Zahl der Eigenheimbesitzer in den USA sinkt immer weiter. Zuletzt fiel der Wert auf ein neues 20-Jahres-Tief. Nur um Ihnen eine Vorstellung zu geben: Noch vor zehn Jahren lag die Eigenheimquote in den USA bei 69%. Heute ist sie auf 64% abgerutscht.

Ganz wichtig sind hier die jungen Erstkäufer von Immobilien. Über Jahrzehnte war es in den USA so, dass nach dem Studium die guten Jobs für die jungen Amerikaner da waren und sie auch bald anfingen das erste eigene Haus zu kaufen. Aber das war einmal.

Heute kommen die jungen US-Bürger von den Universitäten und die guten Jobs sind kaum noch da. Zudem sind die meisten US-Studenten nach der Ausbildung erst einmal hoch verschuldet.

Stellen Sie sich vor: Die ausstehenden Studentenkredite in den USA liegen aktuell höher als die Kreditkartenschulden: Allein seit dem Jahr 2008 sind die ausstehenden Studentenkredite um unglaubliche 84% auf die neue Rekordsumme von 1,2 Billionen Dollar angestiegen.

Das ist nur ein weiteres Signal für die akuten Probleme der US-Mittelschicht. Genau diese Mittelschicht war es aber, die den US-Immobilienboom nach der Jahrtausendwende getragen hat. Hier bricht aktuell eine ganze Generation an jungen Hauskäufern weg.

An diesem speziellen Beispiel erkennen Sie ganz klar: Unter der Oberfläche in den USA brodelt es. Doch nur wenn Sie genau hinschauen entdecken sie so etwas auch. Ich schaue genau hin und werde Sie hier als Krisenexperte auch weiterhin aktiv unterstützen.

3. Februar 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Günter Hannich. Über den Autor

Günter Hannich, Bestseller-Autor und gefragter Experte auf dem Gebiet Kapitalschutz, unter anderem bei n-tv. Er steht mit dem „Crash Investor“ ab sofort zur Verfügung, um sein persönliches Wissen zu teilen. Für Ihre ­Sicherheit.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Günter Hannich. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt