Diese Aktie hat (fast) alles

Dividende Dividendenrendite – shutterstock_567249226

Gutes Personal ist rar. Vor allem im Rechnungswesen. Diese Aktie profitiert davon und bietet zudem eine satte Dividende. (Foto: Monster Ztudio / shutterstock.com)

Wie halten Sie es eigentlich mit Zahlen? Macht Ihnen die jährliche Steuererklärung Spaß? Oder vielleicht sogar der Quartalsabschluss eines großen Unternehmens mit Geschäftsbeziehungen in alle Welt? Sie finden, das sollten besser andere machen? Dann geht es Ihnen wie Millionen Deutschen. Nicht umsonst herrscht bei Buchhaltern Personalmangel. Unternehmen reißen sich um kompetente Kräfte.

Hinzu kommt, dass das Buchhalterwesen immer komplexer wird: Globalisierung und Digitalisierung spielen dabei eine Rolle. Doch die Abschlüsse müssen sitzen. Was machen Unternehmen also? Sie holen sich externe Experten. Von diesem Trend profitieren Unternehmen wie Amadeus FiRe. Was wir von der Aktie halten, erfahren Sie in unserer Analyse. Amadeus FiRe ist als Personal-Dienstleister auf qualifizierte kaufmännische Fach- und Führungskräfte mit Schwerpunkt Finanz- und Rechnungswesen spezialisiert. In den Bereichen Zeitpersonalservice, Personalvermittlung und Interims- Management unterstützt Amadeus FiRe deutsche und international renommierte Unternehmen bundesweit mit qualifizierten Fach- und Führungskräften.

Wachstum spricht für die Aktie

Amadeus hat für 2018 beeindruckende Zahlen vorgelegt und unsere Erwartungen erneut übertroffen. Der Umsatz stieg um 11,5% auf rund 205,8 Mio €. Unterm Strich konnte der Gewinn um 17,8% auf rund 24,3 Mio € und der operative Gewinn um 16,1% auf rund 37,5 Mio € gesteigert worden. Damit ist das nächste Rekordjahr perfekt. Amadeus konnte alle wichtigen Kennzahlen verbessern. Für 2019 rechnet Amadeus mit einem abgeschwächten, aber soliden Marktumfeld. Der Arbeitsmarkt würde sich robust darstellen und der Fachkräftemangel ein zentrales Problem für viele Unternehmen in Deutschland bleiben.

Dividende Dividendenrendite – shutterstock_567249226

Nestlé: Historische Dividenden-Rendite von bis zu 180%Erfahren Sie, wie Nestlé-Aktionäre auf Dividenden-Renditen von bis zu 180% kommen und was Nestlé zu einem internationalen Dividenden-Champion macht. › mehr lesen

Genau hier sieht Amadeus seine größte Wachstumschance. Dazu soll der Konzern noch effizienter werden. Die Vertriebsorganisation soll an den bestehenden Standorten verbessert werden. Gleichzeitig soll eine weitere Niederlassung in Nürnberg eröffnet werden, um die hohe Nachfrage nach kompetenten Personallösungen in Bayern bedienen zu können. Trotz dieser Investition soll der operative Gewinn um mindestens 5% gesteigert werden. Und das jedes Jahr. Tendenz eher weiter steigend.

Schauen Sie hier nicht weg!

Die Erfolge gibt der Konzern direkt an seine Aktionäre weiter. Amadeus ist bekannt für seine aktionärsfreundliche Dividendenpolitik. Die Dividende für 2018 soll um 17,7% auf 4,66 € pro Aktie gesteigert werden. Damit entspricht die Dividendensteigerung fast genau der Steigerung des Nettogewinns. Die langfristigen Aussichten sind sehr positiv. Der Arbeitsmarkt verlangt immer flexiblere Personallösungen. Amadeus trifft hier genau den Nerv der Zeit. Wenn auch Sie mit der Zeit gehen möchten, sollten Sie die Aktie unbedingt im Auge behalten. Auch die Dividende von 4,4% ist nicht zu verachten!


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Volker Gelfarth
Von: Volker Gelfarth. Über den Autor

Der Diplom-Ingenieur lernte die Schwächen und Stärken eines Unternehmens selbst als Manager kennen, bevor er sich voll und ganz der Value-Analyse widmete. Er ist Chefredakteur für die Dienste Aktien-Analyse, Gelfarths Dividenden-Letter, Gelfarths Premium-Depot und Strategisches Investieren.