Diese Aktie ist ein Top-Investment im Biotech-Sektor

Nike Logo Symbolbild Store RED_shutterstock_771468160_TY Lim

Der Biotech-Sektor steht vor dem Comeback. Ein Top-Investment aus dieser Zukunfts-Branche ist die Aktie des Krebs-Spezialisten Celgene. (Foto: TY Lim / shutterstock.com)

In der vergangenen Woche habe ich Ihnen erläutert, wie Sie mit Hilfe der Performance-Analyse Aktien finden können, die einen sehr stetigen langfristigen Aufwärtstrend aufweisen.

Besonders interessant sind für Sie die Werte, die nach einer längeren Verschnaufpause ihren Langfristtrend wieder aufnehmen.

Mit Nike und Sartorius habe ich Ihnen 2 Titel vorgestellt, die ich aktuell für aussichtsreich halte.

Daran möchte ich hier anknüpfen und Ihnen einen weiteren attraktiven Wachstumswert präsentieren: Celgene.

Biotech-Branche vor dem Comeback

Die Aktie des amerikanischen Krebs-Spezialisten ist für mich eines der absoluten Top-Investments aus dem zukunftsträchtigen Biotech-Sektor.

Ich hatte Sie bereits darauf hingewiesen, dass ich der Biotech-Branche ein Comeback zutraue. Dieses scheint jetzt zu beginnen.

Nach einer massiven Korrektur, die im Sommer 2015 begonnen hatte, steht der Nasdaq Biotech Index unmittelbar vor dem Abschluss einer ausgedehnten Bodenbildung.

Anfang März kletterte der Index zeitweise auf den höchsten Stand seit Januar 2016.

Kann er sich über der Widerstands-Zone im Bereich von 3.155 Punkten etablieren, springen die Ampeln für weitere Kurs-Steigerungen endgültig auf Grün.

Führend in der Krebsforschung: Celgene

Eines der aussichtsreichsten Biotech-Unternehmen ist für mich Celgene. Der US-Konzern nimmt insbesondere in der Krebsforschung eine führende Stellung ein. Das wichtigste Medikament ist Revlimid.

Mit dem Mittel gegen Knochenkrebs, das für mehr als 60% der Umsätze verantwortlich ist, generiert Celgene auch weiterhin hohe Einnahmen, denn der Patentschutz läuft erst im Jahr 2027 aus.

Mit der 7,2 Mrd. Dollar teuren Übernahme von Receptos hat sich Celgene zudem auch bei Medikamenten gegen Multiple Sklerose gut positioniert.

Der US-Konzern ist seit Jahren auf Wachstumskurs und erzielte auch im vergangenen Jahr wieder neue Rekorde bei Umsatz und Gewinn:

Nike RED – shutterstock_586095779 Mr.Raw

Nike zunehmend unter KonkurrenzdruckDie Stärke von Adidas einerseits und dem Dollar andererseits setzt Nike spürbar zu. Der Branchenprimus wankt. › mehr lesen

So wuchsen die Erlöse um 21% auf 11,23 Mrd. Dollar. Der Nettogewinn verbesserte sich um 23% auf 4,77 Mrd. Dollar.

Celgene will weiter wachsen

Das rasante Wachstum soll auch in den kommenden Jahren fortgesetzt werden.

Auf der JP Morgan Healtcare Konferenz, der wichtigsten Biotech- und Pharma-Messe des Jahres, präsentierte Vorstandschef Mark Alles einen optimistischen Ausblick:

Bis 2020 will Alles den Jahres-Umsatz auf rund 21 Mrd. Dollar ausweiten.

Der Gewinn je Aktie soll bis dahin auf mehr als 13 Dollar klettern. Dies entspricht einem durchschnittlichen Wachstum von 17% pro Jahr beim Umsatz und 22% beim Gewinn.

In seiner Präsentation erläuterte der Celgene-Chef auch, wie er diese Ziele erreichen will: Der Konzern hat eine gut gefüllte Pipeline.

Innerhalb von 2 Jahren erwartet Celgene Ergebnisse von 18 Mitteln in Spätphasen-Studien sowie von 9 Produkten auf dem Weg zu klinischen Studien, die deren Marktfähigkeit zeigen sollen.

Bereits in diesem Jahr rechnet Celgene mit der Zulassung von Ozanimod. Das Medikament gegen Multiple Sklerose dürfte dem US-Konzern einen Jahres-Umsatz von mehreren Mrd. Dollar einbringen.

Aufwärtstrend vor der Fortsetzung

Beste Voraussetzungen für eine Wiederaufnahme des imposanten Langfristtrends. Die Aktie steht vor dem Sprung über die vom Allzeithoch ausgehende, mittelfristige Abwärts-Trendlinie.

Wird das Zwischenhoch vom November bei 127 Dollar überwunden, steht einem Angriff auf das Rekordhoch bei rund 141 Dollar nichts im Wege.

celgene

Doch auch das ist für mich nur eine Zwischenstation. Denn auch aus fundamentaler Sicht ist noch reichlich Luft für höhere Kurse.

Mit einem Kurs/Gewinn-Verhältnis (KGV) von 14 ist die Celgene-Aktie für einen Wachstumswert dieses Kalibers äußerst günstig bewertet. Mittelfristig traue ich dem Biotech-Titel Kurse um 170 Dollar zu.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Michael Kelnberger
Von: Michael Kelnberger. Über den Autor

Chefanalyst Michael Kelnberger ist der Experte für Aktien. Er setzt auf nachweislich erfolgreiche Anlage-Strategien: Die Trend-Strategie im Dienst Volltreffer Aktien und die mechanische Handlungsstrategie im Ranglisten Investor. So erzielt er für seine Leser beider Dienste stets überdurchschnittliche Renditen. Profitieren auch Sie von seinem Know-How.