Diese Bankaktie sollten Sie im Auge haben

Bank Bankensektor – shutterstock_574713295

Nach guten Zahlen hat die Aktie des US-Bank JP Morgan Chase ihr Allzeithoch im Visier. Der Aufwärtstrend steht vor der Fortsetzung. (Foto: Anton Violin / shutterstock.com)

Die Kursentwicklung der deutschen Großbanken ist für die Aktionäre seit Jahren ein Desaster. Von Werten, bei denen die Richtung stetig nach unten zeigt, sollten Sie als Anleger grundsätzlich die Finger lassen.

Wenn Sie in eine Bankaktie investieren möchten, schauen Sie besser über den großen Teich. Die Aktie des amerikanischen Branchenprimus JP Morgan Chase weist einen schönen langfristigen Aufwärtstrend auf, der in Kürze in die nächste Runde gehen könnte.

JP Morgan steigert Gewinn deutlicher als erwartet

Zu Beginn dieser Woche standen wieder einmal die großen US-Banken im Fokus der Anleger. Sie gaben den Startschuss für die aktuelle Berichtssaison – und konnten dabei mehrheitlich überzeugen.

JP Morgan steigerte den Gewinn im zweiten Quartal dank des starken Privatkundengeschäfts um 16% auf 9,7 Mrd. Dollar und übertraf damit die Analystenerwartungen. Der operative Ertrag wuchs um 4% auf rund 30 Mrd. Dollar.

Aufgrund des steigenden Zinsdrucks ist JP Morgan bei seiner Prognose für die Zinserträge allerdings etwas vorsichtiger. Statt bislang 58 bis 60 Mrd. Dollar erwartet das Management für das Gesamtjahr jetzt Erträge von rund 57,5 Mrd. Dollar.

Die größte US-Bank ist breit aufgestellt

Gemessen am Börsenwert von gut 373 Mrd. Dollar ist JP Morgan Chase die größte amerikanische Bank. Anders als Goldman Sachs, eine klassische Investmentbank, oder die vor allem auf das Hypothekengeschäft fokussierte Wells Fargo ist JP Morgan sehr breit diversifiziert.

Der Konzern nimmt bei der Vermögensverwaltung, im Hedgefonds-Geschäft oder auch bei der M&A-Beratung (Mergers & Aquisitions, zu deutsch Fusionen und Übernahmen) eine führende Position ein.

Das gefällt auch der Investorenlegende Warren Buffett. Im Portfolio seiner Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway zählt JP Morgan Chase, neben anderen Bankaktien, zu den zehn größten Positionen.

Aufwärtstrend und gute Dividenden

Trotz des niedrigen Zinsniveaus konnte der Konzern den Gewinn in den vergangenen fünf Jahren im Schnitt um 13% pro Jahr steigern. Analog zur Geschäftsentwicklung bewegt sich auch der Aktienkurs in einem langfristigen Aufwärtstrend nach oben. Innerhalb von fünf Jahren hat sich die Notierung verdoppelt. Seit dem Erreichen des Allzeithochs im Februar 2018 bei gut 119 Dollar pendelt der Kurs allerdings unter Schwankungen seitwärts.

Während dieser Zeit wurden die Aktionäre immerhin durch ordentliche Dividendenzahlungen entschädigt. Die Ausschüttung wurde in den vergangenen Jahren stetig erhöht. Aufs Jahr hochgerechnet, schüttet JP Morgan 3,20 Dollar je Aktie aus. Die Dividendenrendite liegt damit bei 2,8 %.

Aufwärtstrend vor der Fortsetzung

Kann die JP-Morgan-Aktie die Konsolidierung der vergangenen Monate beenden und die Seitwärtsspanne nach oben verlassen, geht der langfristige Aufwärtstrend in die nächste Runde. Trendfolger können sich positionieren, wenn der bisherige Rekordstand bei gut 119 Dollar übersprungen wird.

Gelingt der Ausbruch auf neue Höchststände, spricht aus charttechnischer Sicht alles für einen kräftigen Trendschub. In diesem Fall sind auf mittlere Sicht Notierungen zwischen 145 und 150 Dollar realistisch. Wenn Sie eine aussichtsreiche Bankaktie suchen, sollten Sie JP Morgan auf jeden Fall auf ihre Beobachtungsliste setzen.

Warren Buffett – Krista Kennell – shutterstock_444483763

Insidertrades der Woche: Was Vorstände und Firmeninsider jetzt kaufenInsidertransaktionen der Woche: Insider legt bei Autovermieter Avis nach. Großaktionär sammelt 10 Millionen Dollar schweres Aktienpaket ein und setzt auf schnelle Rückkehr zur Normalität › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Michael Kelnberger
Von: Michael Kelnberger. Über den Autor

Chefanalyst Michael Kelnberger ist der Experte für Aktien. Er setzt auf nachweislich erfolgreiche Anlage-Strategien: Die Trend-Strategie im Dienst Volltreffer Aktien und die mechanische Handlungsstrategie im Ranglisten Investor. So erzielt er für seine Leser beider Dienste stets überdurchschnittliche Renditen. Profitieren auch Sie von seinem Know-How.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Michael Kelnberger. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz