Newmont Mining: Diese Goldaktie hat eine bärenstarke Bilanz

Lange Zeit kämpften Goldminen mit niedrigen Goldpreisen und hohen Schulden. Doch Newmont Mining überzeugt aktuell mit einer starken Bilanz. (Foto: phongphan / Shutterstock.com)

In wenigen Wochen geht die Berichtssaison wieder los.

Dann wird sich zeigen, ob im 2. Quartal die positive Entwicklung bei den Rohstoff-Unternehmen weitergegangen ist.

Das 1. Quartal hat auf jeden Fall einige gute Bilanzdaten gebracht. Die wurden allerdings durch die eher schwache Entwicklung bei den Preisen für Rohstoffe z. T. wieder zunichtegemacht.

Beispiel Newmont Mining

Wie stark allerdings etliche große Minenwerte derzeit aufgestellt sind, zeigt ein Blick auf die Bilanz-Entwicklung von Branchengrößen wie beispielsweise Newmont Mining.

Das US-Unternehmen hat im 1. Quartal 2017 bei der Produktion ein Plus von 9% auf 1.23 Mio. Goldunzen geschafft.

Sehr stark waren dabei die Gesamtkosten der Produktion von 900 Dollar pro Unze. Diese Kennzahl ist extrem wichtig, denn sie entscheidet über die Ertragskraft der Firmen.

Wenn nun die Gesamtkosten der Produktion nur 900 Dollar betragen und der durchschnittliche realisierte Goldpreis bei 1.220 Dollar lag, sichert das dem Konzern eine ordentliche operative Marge von mehr als 300 Dollar pro Goldunze.

Die Marge steigt stetig weiter, auch wenn der Goldpreis nicht mitzieht

Noch vor 3 Jahren lagen die Kosten deutlich über der Marke von 1.100 Dollar.

Das damalige Preisniveau war aber nicht deutlich höher als heute, so dass die operative Marge beispielsweise vor 3 Jahren nur gut 100 Dollar betrug.

Hieran sehen Sie schon, dass die Minen-Unternehmen wie Newmont Mining im Umfeld der schwachen Preise ihre Hausaufgaben auf jeden Fall gemacht haben.

Zusätzlich ist es den Konzernen noch gelungen die eigenen Schulden deutlich abzubauen. Auch das hat die Bilanz ganz klar gestärkt und die Ertragskraft weiter angetrieben.

So gelang Newmont hier eine Halbierung der Schulden seit 2014 auf zuletzt nur noch 1,7 Mrd. Dollar.

Mit einer Eigenkapitalquote von über 50% rangiert die Firma in der Spitzenregion der Minenwerte.

Am 25. Juli wird’s spannend

Spannend wird es nun am 25. Juli. Dann legt Newmont Mining die aktuellen Bilanzdaten vor.

Das mittelfristige Ziel ist weiterhin die Steigerung der Ertragskraft. Das Wachstum der Produktion spielt nicht nur bei Newmont Mining eine untergeordnete Rolle.

Dieser Strategiewechsel war notwendig geworden, als der Goldpreis 2011 erst einmal deutlich an Wert verloren hatte.

Nun geht es für die großen Minen-Konzerne erst mal darum die Ertragskraft im schwierigen Preis-Umfeld zu erhalten.

Und genau das ist den großen Minen-Unternehmen wie Newmont Mining auch gelungen.

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Heiko Böhmer. Über den Autor

Ob DAX-Titel, Rohstoff oder Emerging Marktes-Aktie: Heiko Böhmer bringt Ihnen in seinem täglichen Newsletter diese Themen näher. Neue Trends findet er dabei vor allem auf den vielen Reisen zu Finanzmessen im In- und Ausland, über die er in seinem Newsletter ausführlich berichtet.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Heiko Böhmer. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt