Novo-Nordisk Aktie läuft wie am Schnürchen – Das Beste kommt noch

Diabetes greift immer mehr um sich. In den nächsten Jahren wird es immer mehr Erkrankte geben. Novo Nordisk lindert das Leiden. (Foto: Monster Ztudio / shutterstock.com)

Diabetes ist in Industrieländern zu einer Volkskrankheit geworden. Die konsequente Behandlung und regelmäßige Überwachung der Krankheit kann die Lebensqualität der Betroffenen verbessern. Novo Nordisk hat sich auf Diabetes spezialisiert.

Der dänische Pharmakonzern Novo Nordisk ist der weltweit führende Hersteller von Insulin zur Diabetes-Behandlung und von Injektions-Systemen. Der globale Marktanteil bei Insulinpräparaten beträgt 32%. Weitere Kernbereiche sind Herstellung und Vertrieb von Wachstumshormonen, Oestrogen- und Gestagen-Präparaten sowie Gerinnungsfaktoren.

Gute Zahlen des dänischen Konzerns

Novo Nordisk lag schon 2014 mit seinen Zahlen über unseren Erwartungen. Im laufenden Jahr wird sich das Wachstum erheblich beschleunigen. Darauf deuten bereits die Zahlen für das 1. Quartal hin. Der Umsatz stieg um 23,9% und der Gewinn um mehr als die Hälfte. Das operative Ergebnis sprang sogar um 73% auf 13,9 Mrd dkr.

Die Diabetes-Sparte wuchs um 24% auf 19,8 Mrd dkr. Aber auch in den Bereichen Blutgerinnung und Wachstumshormone ging es kräftig nach oben. NovoSeven, NovoEight und Norditropin kamen auf einen Gesamtumsatz von 5,4 Mrd dkr. Das sind 23% mehr als im Vorjahr.

Novo Nordisk operiert im Wachstumsmarkt

Regional erzielte der Konzern in Nordamerika und China mit 34 und 31% die höchsten Wachstumsraten. Angesichts der guten Performance neuer Produkte wie Tresiba hat das Management die Jahresziele deutlich höher gesteckt.

Erwartet werden jetzt ein Umsatzwachstum von 23 bis 25% und eine Verbesserung des operativen Ergebnisses um 42%. Unter Berücksichtigung eines Zinsergebnisses von minus 6 Mrd dkr und einer Steuerquote von 21% errechnet sich dann ein Nettogewinn von etwa 34 Mrd dkr.

Novo Nordisk hat sich eine ausgezeichnete Position in einem Milliardenmarkt erobert. Das Wachstumspotenzial ist gewaltig. Branchenexperten gehen davon aus, dass die Zahl der Diabetiker bis 2035 um 55% auf 600 Mio ansteigen wird. Das globale Marktvolumen soll sich sogar schon bis 2020 auf 63 Mrd $ mehr als verdoppeln.

Neben den hervorragenden operativen Aussichten spricht das laufende Aktienrückkaufprogramm im Umfang von 15 Mrd dkr für eine Fortsetzung der weit überdurchschnittlichen Kursentwicklung.

Top-Aktie mit starker Marktstellung

Etwas an Bedeutung verloren hat die Dividendenrendite von 1,3% – da die Aktie von Novo Nordisk seit Jahren wie am Schnürchen läuft, ist es kein Wunder, wenn der Konzern mit der Dividende gemessen am aktuellen Kurs etwas hinterherhinkt.

Das Unternehmen ist sehr profitabel und am Markt gut positioniert. Die bereits ambitionierte Bewertung macht diese Vorteile nicht zunichte.

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Volker Gelfarth. Über den Autor

Der Diplom-Ingenieur lernte die Schwächen und Stärken eines Unternehmens selbst als Manager kennen, bevor er sich voll und ganz der Value-Analyse widmete. Er ist Chefredakteur für die Dienste Aktien-Analyse, Gelfarths Dividenden-Letter, Gelfarths Premium-Depot und Strategisches Investieren.