Diese Rohstoff-Aktien müssen Sie kennen… Sie liefern Ihnen aktuell 5% Dividenden-Rendite

Geht es Ihnen nicht auch so? Suchen Sie nicht auch stetige Erträge an der Börse und eine niedrige Bewertung?

Wenn ich mit vielen Investoren spreche, sind das 2 Aspekte, die auf jeden Fall immer eine große Rolle spielen.

Risiko-Aversion unter deutschen Anlegern

Und genau hier kommt die deutsche Mentalität ins Spiel: Viele Investoren suchen eben zunächst einmal die Sicherheit.

Dies ist ein Grund für die Aktienmüdigkeit in unserem Land; weniger als 10% der Bevölkerung halten nur Aktien.

Das ist im Vergleich zu anderen Ländern wie den USA nur ein geringer Anteil der Bevölkerung. Die Risiko-Aversion ist schlicht und einfach zu groß.

Und genau diese Risiko-Aversion wird sogar noch größer, wenn es um die Anlageklasse der Rohstoff-Aktien geht.

Ja, hier müssen sie als Anleger auf jeden Fall größere Schwankungen aushalten können. Wenn wir ehrlich sind, ist genau das auch ein Teil, was das Risiko am Aktienmarkt ausmacht.

Doch gerade jetzt finden Sie immer noch attraktive Rohstoffwerte an der Börse die Ihnen noch einen weiteren Vorteil bieten: die stetigen Erträge.

BHP Billiton und Rio Tinto sind als Dividendenwerte attraktiv

Lange Zeit galten Rohstoff-Aktien nicht gerade als Dividenden-Könige – und das zurecht.

Das kapitalintensive Geschäft forderte seinen Tribut und große Teile des Gewinns wurden in Neuinvestitionen gesteckt.

Doch die Boomphase in der Rohstoff-Branche hat auch dazu geführt, diese Strategie einmal zu überdenken.

Gerade bei den breit aufgestellten globalen Rohstoff-Konzernen bieten sich genau jetzt noch attraktive Dividendenrenditen.

Hier habe ich nur 2 Beispiele für Sie:

Der weltweit größte Rohstoff-Konzern BHP Billiton bietet beispielsweise auf Basis der aktuell angekündigten Dividende eine jährliche Dividendenrendite von glatten 5%.

Etwas höher angesiedelt ist sogar noch die globale Nr. 2 Rio Tinto mit einer Dividendenrendite von 5,3%.

Zusätzlich sind die Werte auch noch attraktiv bewertet.

Denn BHP Billiton notiert aktuell beispielsweise mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 11 und liegt damit deutlich unterhalb der Marken, die von vielen großen Indizes erreicht werden.

Rio Tinto liegt hier auch noch etwas besser mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 9,4.

Höhere Schwankungen bei Rohstoff-Aktien bieten auch höhere Chancen

Wenn Sie als Investor also bereit sind die etwas höheren Schwankungen bei den Rohstoffwerten anzunehmen, erhalten Sie zusätzlich noch die stetigen Erträge in Form der Dividenden und die Chancen auf weiter steigende Kurse.

Denn eines muss Ihnen hierbei klar sein: BHP Billiton und Rio Tinto sind bei den Rohstoff-Sektoren aktiv, in denen die Preise zuletzt klar angestiegen sind.

Eisenerz ist hier nur ein Beispiel. Aber auch bei der Kohle ging es zuletzt wieder deutlich nach oben.

Von diesem Preis-Anstieg profitieren die großen Konzerne gewaltig, und das zeigt sich auch an den attraktiven Kennzahlen.

21. März 2017

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Heiko Böhmer. Über den Autor

Ob DAX-Titel, Rohstoff oder Emerging Marktes-Aktie: Heiko Böhmer bringt Ihnen in seinem täglichen Newsletter diese Themen näher. Neue Trends findet er dabei vor allem auf den vielen Reisen zu Finanzmessen im In- und Ausland, über die er in seinem Newsletter ausführlich berichtet.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Heiko Böhmer. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt