Diesen dänischen Weltmarktführer sollten Sie sich anschauen

Novo Nordisk RED – shutterstock_751954627

Novo Nordisk ist weltweit führend im Diabetes-Markt. Nach einer langen Durststrecke steht der imposante Langfristtrend vor der Fortsetzung. (Foto: Casimiro PT / shutterstock.com)

In diesem Newsletter stelle ich Ihnen immer wieder Aktien vor, die einen stetigen langfristigen Aufwärtstrend aufweisen können. Doch auch solche Wachstumswerte können mal Rückschläge erleben.

Wird nach einer längeren Schwächephase der Aufwärtstrend wieder aufgenommen, eröffnen sich für Sie als Anleger meist gute Investitionschancen. So eine Gelegenheit könnte sich jetzt bei der Aktie des dänischen Pharmakonzerns Novo Nordisk ergeben.

Weltmarktführer bei Insulinpräparaten

Für diejenigen unter Ihnen, die Novo Nordisk nicht kennen, möchte ich das Unternehmen zunächst kurz vorstellen. Der dänische Pharmakonzern ist mit einem Marktanteil von rund einem Drittel der weltweit führende Hersteller von Insulinpräparaten und Injektionssystemen zur Behandlung von Diabetes-Erkrankungen.

Auf Diabetes-Mittel entfallen rund 80% der Umsätze. Daneben ist der Konzern aber auch in anderen Bereichen aktiv. Weitere Geschäftsfelder sind die Herstellung von Biopharmazeutika wie Wachstumshormone, Östrogen-Präparate und Gerinnungsfaktoren.

Der Branchenprimus spürt die Konkurrenz

Diabetes gilt als “Wohlstandskrankheit”. Die Zahl der betroffenen Patienten steigt seit Jahren stetig und wird auch in den kommenden Jahren weiter zunehmen. Gesundheitsexperten erwarten, dass die Zahl der Erkrankten zwischen 2017 und 2040 um rund 50% auf über 600 Mio. steigen wird.

Davon profitiert der Weltmarktführer im Diabetes-Markt. Allerdings hat Novo Nordisk mit zunehmender Konkurrenz zu kämpfen. Zudem macht den Dänen der Preisdruck auf dem wichtigen US-Markt zu schaffen. Nachdem das Unternehmen jahrelang zweistellig gewachsen war, musste das Management vor einiger Zeit seine Wachstumsprognosen deutlich zurücknehmen.

Novo Nordisk wächst langsamer

Novo Nordisk wächst weiter, wenn auch nicht mehr so rasant wie in der Vergangenheit. Im Geschäftsjahr 2018 stieg der Umsatz währungsbereinigt um 5% auf 111,8 Mrd. Dänische Kronen (circa 15,0 Mrd. Euro). Der Nettogewinn verbesserte sich um 1% auf 38,6 Mrd. Kronen (5,2 Mrd. Euro). Für das laufende Geschäftsjahr 2019 rechnet der Konzern mit einem währungsbereinigten Umsatzwachstum von 2 bis 5%. Der operative Gewinn soll um 2 bis 6% vorankommen.

Einiges deutet darauf hin, dass Novo Nordisk die Wachstumsdelle bald überwinden kann. So steht ein Medikament gegen Hämophilie (Bluterkrankheit) namens Esperoct kurz vor der Markteinführung. Für die zweite Jahreshälfte wird die Zulassung von Semaglutide erwartet. Dieses neuartige Medikament ist das erste Diabetesmittel, das oral verabreicht wird. Der größte Konkurrent Eli Lilly hat ein ähnliches Mittel in der Pipeline. Hier dürfte die Einführung allerdings noch deutlich länger auf sich warten lassen.

Langfristiger Aufwärtstrend vor der Fortsetzung

Die überraschende Senkung der Prognosen hatte im Jahr 2016 für einen massiven Kursrutsch gesorgt, den der Aktienkurs nach wie vor nicht ganz aufgeholt hat. Aktuell notiert die Aktie noch immer gut 20% unter ihrem Rekordstand, den sie im August 2015 bei gut 55 Euro erreicht hatte.

Aktuell befindet sich die Aktie von Novo Nordisk jedoch in einer spannenden Ausgangslage. Im Januar kletterte der Kurs über die 200-Tage-Linie und lief im Februar an die vom Allzeithoch ausgehende Abwärtstrendlinie heran, bevor es zu einer Atempause kam.

Gelingt der Sprung über das Februar-Hoch bei knapp 45 Euro, spricht alles für eine Wiederaufnahme des imposanten langfristigen Aufwärtstrends. In diesem Fall sollte die Aktie von Novo Nordisk mittelfristig wieder ihr Allzeithoch bei gut 55 Euro in Angriff nehmen können.

Novo Nordisk RED – shutterstock_751954627

Novo Nordisk: Diabetes-Spezialist und Dividenden-ChampionDer dänische Diabetes-Spezialist Novo Nordisk kauft regelmäßig eigene Aktien zurück und steigert stetig die Dividende. › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Michael Kelnberger
Von: Michael Kelnberger. Über den Autor

Chefanalyst Michael Kelnberger ist der Experte für Aktien. Er setzt auf nachweislich erfolgreiche Anlage-Strategien: Die Trend-Strategie im Dienst Volltreffer Aktien und die mechanische Handlungsstrategie im Ranglisten Investor. So erzielt er für seine Leser beider Dienste stets überdurchschnittliche Renditen. Profitieren auch Sie von seinem Know-How.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Michael Kelnberger. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz