Dieser Goldproduzent glänzt mit guten Zahlen

Nun ist auch die Berichts-Saison bei den großen Goldwerten gestartet. Den Anfang macht jetzt Newmont Mining aus den USA.

Wie kaum anders zu erwarten, hat das US-Unternehmen es tatsächlich geschafft, die Ertragskraft deutlich zu steigern. Beim angepassten Gewinn ging es immerhin um 76 % auf Jahressicht nach oben.

Das lag an verschiedenen Faktoren: So sind im 2. Quartal sowohl die Goldpreis als auch die Produktion angestiegen und die Produktions-Kosten gesunken.

Produktion rauf – Kosten runter

Bei der Produktionen ging es von 1,2 auf 1,29 Mio. Unzen. nach oben. Hier haben Produktions-Erweiterungen bei verschiedenen Minen sogar die sinkende Produktion und den Verkauf einer kompletten Mine gut auffangen können.

Gleichzeitig ist Newmont Mining auf einem gutem Weg, schon bald 2 neue Minen an den Start zu bringen:

  1. Die Merian Mine in Surinam ist schon jetzt zu 90 % fertiggestellt. Nach Angaben von Newmont Mining ist diese Mine auf gutem Weg in der 2. Jahreshälfte mit der kommerziellen Produktion beginnen zu können.
  2. Zu 80% fertig ist schon eine neue Mine in Nevada. Dort sieht der Fahrplan vor, dass die kommerzielle Produktion im 1. Quartal 2017 beginnt.

Sehr wichtig bei den großen Goldproduzenten ist die Entwicklung der Produktions-Kosten.

Gerade durch den Preisverfall bis zu Beginn des Jahres war es für viele Produzenten fast schon überlebenswichtig, hier deutliche Senkungen bei den Produktions-Kosten realisieren zu können.

Genau das hat Newmont Mining auch im 2. Quartal weiter fortsetzen können: So sind die Gesamt-Kosten bei der Produktion von 909 auf 876 Dollar pro Unze gesunken.

Bei einem Durchschnitts-Goldpreis von 1.260 Dollar ergibt sich hier eine Brutto-Marge von annähernd 400 Dollar pro Unze Gold. Auf diesem Niveau kann Newmont Mining nicht nur profitabel arbeiten.

Auf diesem Niveau kann das US-Unternehmen zudem auch aus dem eigenen Cashflow die weitere Expansion und den Aufbau neuer Minen finanzieren.

Schulden sinken – Aktienkurs steigt

Bei diesen Voraussetzungen kann Newmont Mining auch ein wichtiges Ziel weiter umsetzen: die Reduzierung der Schulden. Dazu erklärte jetzt Newmont CEO Gary Goldberg: „Wir waren bisher schon in der Lage, unsere Schulden seit 2013 um fast 50 % abzubauen.“

Nach Angaben der aktuellen Bilanz hat Newmont Mining allein in diesem Jahr die Schulden um 600 Mio. Dollar reduzieren können. Auch das ist an der Börse sehr gut angekommen.

Trotz des heute schwächer notierenden Goldpreises legt die Newmont Mining Aktie weiter leicht zu und erreicht ein neues Mehrjahreshoch.

21. Juli 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Heiko Böhmer. Über den Autor

Ob DAX-Titel, Rohstoff oder Emerging Marktes-Aktie: Heiko Böhmer bringt Ihnen in seinem täglichen Newsletter diese Themen näher. Neue Trends findet er dabei vor allem auf den vielen Reisen zu Finanzmessen im In- und Ausland, über die er in seinem Newsletter ausführlich berichtet.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Heiko Böhmer. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt