Grenke: Dieser Nebenwert liefert aktuell ein starkes Trend-Signal

Der Leasing-Spezialist Grenke hat die Prognose angehoben. Der SDAX-Wert hat ein neues Hoch erreicht und steht vor weiteren Kurssteigerungen. (Foto: Best Backgrounds / shutterstock.com)

Mitte Mai, kurz nach der Hauptversammlung, hatte ich Sie hier an dieser Stelle auf die Stärke der Grenke-Aktie hingewiesen.

Seitdem hat der SDAX-Titel um 14% zugelegt und in dieser Woche sogar ein neues Rekordhoch markiert.

Angesichts der jüngsten positiven Nachrichten des Unternehmens möchte ich Ihnen heute ein kurzes Update geben.

Grenke: Führender Leasing-Spezialist

Falls Sie Grenke nicht kennen, möchte ich Ihnen den Konzern zunächst nochmals kurz vorstellen:

Die Gesellschaft aus Baden-Baden ist ein führender Anbieter im Bereich IT-Leasing.

GrenkeLeasing ist auf die Fi­nan­zie­rung von IT-Produkten spezialisiert, wie z. B.:

  • PCs,
  • Notebooks,
  • Bildschirme,
  • Software
  • oder Telekommunikations- und Ko­piertechnik.

Zu den Kunden zählen v. a. kleine und mittelständische Firmen.

Im 2. Geschäftsbereich, dem Factoring, kauft Grenke gegen eine Gebühr Forderungen von Unternehmen auf.

Auch dieser Bereich verzeichnet ordentliche Zuwächse. Denn immer mehr Firmen entdecken das Factoring als Möglichkeit der Liquiditäts-Beschaffung.

Grenke wächst weiter kräftig

Mit seiner starken Stellung in dieser lukrativen Nische wächst Grenke seit vielen Jahren stetig.

2016 steigerte Grenke den Nettogewinn um 27% auf den neuen Rekordwert von 103,2 Mio. € und erzielte damit erstmals ein Jahres-Ergebnis von mehr als 100 Mio. €.

Solarparkbetreiber Capital Stage will Prokon kaufenNeues von Prokon: Der im SDax gelistete Solar- und Windparkbetreiber Capital Stage hat ein Übernahmenangebot abgegeben. › mehr lesen

Dieser positive Trend setzt sich auch in diesem Jahr fort: Grenke startete hervorragend ins laufende Jahr und steigerte den Nettogewinn in den ersten 3 Monaten um 28% auf 28,8 Mio. €.

Prognose angehoben

Für das gerade beendete 2. Quartal liegen zwar noch keine endgültigen Zahlen vor, in dieser Woche gab das Unternehmen aber einen 1. Einblick in die Geschäfts-Wntwicklung.

So legte das Neugeschäft in der Leasing-Sparte in den ersten 6 Monaten um 21% auf 939,5 Mio. € zu.

Aufgrund dieser erfreulichen Entwicklung hat das Management seine Prognose für das Gesamtjahr angehoben und rechnet jetzt mit einem Anstieg des Neugeschäfts um 16 – 21%.

Bislang hatte Grenke lediglich ein Wachstum von 11 bis 16% in Aussicht gestellt.

Grenke-Aktie vor dem Ausbruch auf neue Höchststände

Nach dieser Nachricht stieg die Grenke-Aktie in dieser Woche klar über die 200-€-Marke und erreichte in der Spitze Notierungen von rund 213 €.

Bereits in der vergangenen Woche war der Kurs kurzzeitig über die runde Barriere geklettert und hatte bei über 203 € sogar ein neues Allzeithoch markiert.

grenke

Damit wurde eine entscheidende charttechnische Widerstands-Zone übersprungen.

Bei 200,80 € hatte der SDAX-Titel im April 2016 sein vorläufiges Rekordhoch erreicht und von hier aus eine scharfe Korrektur-Bewegung eingeleitet.

Ausblick

Kann sich die Aktie diesmal über der runden 200-€-Marke etablieren – und darauf deutet momentan alles hin –, ergibt sich ein starkes Trend-Signal.

In diesem Fall eröffnet sich mittelfristig erhebliches weiteres Aufwärts-Potenzial. Auf Sicht der nächsten Monate traue ich der Grenke-Aktie dann Notierungen zwischen 240 und 250 € zu.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Michael Kelnberger. Über den Autor

Chefanalyst Michael Kelnberger ist der Experte für Aktien. Er setzt auf nachweislich erfolgreiche Anlage-Strategien: Die Trend-Strategie im Dienst Volltreffer Aktien und die mechanische Handlungsstrategie im Ranglisten Investor. So erzielt er für seine Leser beider Dienste stets überdurchschnittliche Renditen. Profitieren auch Sie von seinem Know-How.