Isra Vision: Dieser Nebenwert profitiert vom Roboter-Trend

Wenn Sie schon länger zu meinen Lesern gehören, werden Sie wissen, dass ich bei meinen Investments gerne auf die Profiteure von Zukunfts-Trends setze.

Denn diese Unternehmen wachsen in der Regel deutlich stärker als die breite Masse.

In diesem Artikel möchte ich Ihnen die Aktie eines Konzerns vorstellen, das vom Roboter-Boom profitiert: die Isra Vision AG.

Spezialist für industrielle Bildverarbeitung

Die Isra Vision AG aus Darmstadt hat sich auf Maschinen zur Qualitäts-Kontrolle und zur Roboter-Steuerung in der industriellen Fertigung spezialisiert.

Zu den Kunden von Isra Vision (Isra steht für „Intelligent Systems Robotics and Automation“) zählen derzeit v. a. Firmen aus der Metall-, Papier- und Glas-Industrie.

Im Bereich Qualitäts-Sicherung, der größten Sparte, ist das Unternehmen Weltmarktführer.

Die Maschinen kommen überwiegend bei der Oberflächen-Inspektion zum Einsatz. Zahlreiche Kameras überprüfen die Bauteile aus allen Perspektiven.

Eine Spezial-Software analysiert deren Beschaffenheit in Sekunden-Bruchteilen und identifiziert selbst kleinste Abweichungen von den festgelegten Normen.

Damit unterstützt Isra Vision seine Kunden, ihre Produkt-Qualität zu sichern, die im globalen Kampf um Marktanteile eine immer größere Rolle spielt.

Diese sogenannten  „Machine Vision“-Systeme kommen dank zunehmender Automatisierung von Produktions-Prozessen in der Industrie und wachsender Bedeutung der Qualitäts-Sicherung immer mehr zum Einsatz.

Wachstumsstarker Geschäftsbereich Roboter-Steuerung gewinnt an Bedeutung

Der 2. Geschäfts-Bereich ist das Segment Roboter-Steuerung.

Dafür hat Isra Vision Spezial-Kameras und eine Form der digitalen Bildbearbeitung entwickelt, die Robotern das 3-dimensionale „Sehen“ erlaubt.

Dieser Geschäfts-Bereich macht derzeit rund 20% des Umsatzes aus und wird in den kommenden Jahren erheblich an Bedeutung gewinnen – dank des Trends zum Einsatz immer intelligenterer Industrie-Roboter.

2-stellige Wachstumsraten

Im abgelaufenen Geschäftsjahr setzte das Unternehmen seinen Wachstumskurs unvermindert fort:

Der Umsatz kletterte um 15% auf 128,8 Mio. €, beim Vorsteuer-Gewinn betrug der Zuwachs im Jahres-Vergleich 17%.

Und so soll es weitergehen: Auch für das laufende Geschäftsjahr hat das Management 2-stellige Wachstumsraten angekündigt.

Isra-Aktie klettert und klettert

Die guten Geschäfte sorgen schon seit geraumer Zeit für gute Laune bei den Anlegern: In den vergangenen 3 Jahren kletterte der Aktienkurs von 40 auf 112 €.

Gerade erst hat die Aktie ihr Allzeithoch aus dem Herbst 2016 übertroffen – aus charttechnischer Sicht ein klares Kaufsignal.

Auch fundamental erscheint die Aktie trotz des rasanten Kurs-Anstiegs noch nicht zu teuer.

Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) liegt mit rund 25 zwar etwas über dem Durchschnitt deutscher Aktien.

Doch aufgrund der hervorragenden Marktposition und der anhaltend guten Wachstums-Perspektiven geht dieser Aufschlag in Ordnung.

Zusätzliche Kursfantasie erhält die Aktie durch einen möglichen Aufstieg in den TecDAX.

Ich bin jedenfalls optimistisch, dass der Aufwärtstrend mittel- bis langfristig weiter gehen wird.

Falls Sie mit einem Einstieg in Isra Vision liebäugeln, sollten Sie sich jedoch – wie bei vielen anderen Nebenwerten auch – auf höhere Kursschwankungen (die in beide Richtungen gehen können) einstellen.

9. Februar 2017

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Sascha Mohaupt. Über den Autor

Chefanalyst Sascha Mohaupt ist der Experte für Innovationen und High-Tech. In dem wohl am schwierigsten zu durchschauenden Markt für Zukunftstechnologien gibt er konkrete Kaufempfehlungen. Als Chefredakteur des Innovation Investor teilt er exklusiv seine neuesten Empfehlungen und seine Leser investieren damit schon heute in die Welt von morgen.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Sascha Mohaupt. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt