Dieses Metall wird Gold deutlich abhängen

Kupfer Stein – shutterstock_531966934 Tchoupis

Bei vielen Investoren spielen Industriemetalle kaum eine Rolle. Doch mittel- bis langfristig hat gerade Kupfer großes Potenzial. (Foto: Tchoupis / Shutterstock.com)

Die Lage bei den Rohstoffen bleibt weiterhin spannend. Speziell die Edelmetalle stehen derzeit im Fokus der Investoren. Unzählige Krisenherde weltweit treiben immer mehr Investoren auch in die Edelmetalle. Vor allem Gold wird hier als sicherer Hafen stark nachgefragt.

Aber im Rohstoffsektor gibt es noch andere Bereiche, die sich auch für Sie als Investment lohnen. Wie wäre es beispielsweise mit Kupfer? Das wichtige Industriemetall ist aus der heutigen Welt nicht mehr wegzudenken. Neben der Stromversorgung ist das Metall auch extrem wichtig für die Ausbreitung werden neuen Elektromobilität.

Und genau hier wird es extrem spannend. So erklären immer mehr Experten, dass die Aussichten beim Kupfer mittel bis langfristig extrem positiv sind. “Wenn man genauer auf die Angebots- und Nachfragesituation beim Kupfer schaut, dann hat das Metall das beste Potenzial den Goldpreis mittel- bis langfristig aber deutlich outzuperformen“, sagt Eric Coffin, einer der renommiertesten Newsletter Autoren zum Thema Rohstoffe in Nordamerika.

Zu wenig neue große Kupfervorkommen

Die Begründung ist so einleuchtend wie auch einfach. Seiner Einschätzung nach gibt es schlicht und einfach nicht genug neue aussichtsreiche Kupferprojekte, um der wachsenden Nachfrage Herr zu werden. Dies ist tatsächlich ein wichtiger Aspekt beim Kupfer. Zwar gibt es auch ein Recycling – wie bei den meisten anderen Metallen auch. Doch Kupfer wird tatsächlich massiv verbraucht und ist dann nicht mehr zum Recycling zugänglich.

Kupfer Schmelzanlage – shutterstock_563965897 Djelen

Rohstoff-Ausblick: Diese zwei Rohstoffe stehen vor dem nächsten SchubBei den Edelmetallen war die Lage zuletzt angespannt – aber ganz aktuell sind die Aussichten bei Lithium und Kupfer sehr gut.  › mehr lesen

Doch hier stellt sich immer wieder die Frage: Lohnt sich der Einstieg beim Kupfer direkt oder sind Kupferaktien deutlich besser? Dazu kann ich Ihnen nur sagen: Das kommt auf ihren persönlichen Risiko-Appetit an. Wenn Sie bereit sind, für große Chancen auch größere Schwankungen in Kauf zu nehmen, sind Rohstoffaktien natürlich die erste Wahl. Allerdings ist es nicht so einfach, tatsächlich die besten Kupferaktien herauszufiltern. Hier spielen viele Faktoren eine Rolle. Sollten Sie bei Investments immer auch auf die politischen Hintergründe in dem Land achten, in dem sich das Vorkommen befindet. Ein geologisches Topvorkommen in einem politisch instabilen Land wird in der heutigen Zeit wohl kaum den erhofften Ertrag bringen.

Viele Faktoren beeinflussen den Erfolg von Rohstoff-Projekten

Genauso wichtig ist aber auch der Blick auf das Management-Team hinter der Kupfer-Story. Auch hier sollten Sie im besten Fall schon Erfolge vorliegen, so dass sie das Geld bei einem erfolgreichen Team investieren. Die zuletzt genannten Aspekte zeigen Ihnen ganz deutlich auf: Es ist gar nicht so einfach, wirklich richtig aussichtsreiche Aktien zu finden.

Doch es gibt natürlich auch eine andere Möglichkeit, direkt auf Kupfer zu setzen. Es gibt jede Menge Zertifikate auf den Kupferpreis aber auch in Anlehnung an ETFs eben börsengehandelte ETC (also Exchange Credit Commodities) mit dem Basiswert Kupfer.

Grundsätzlich möchte ich Sie mit dem heutigen Artikel nur ermuntern, sich diesen Rohstoff auch einmal näher anzuschauen.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Heiko Böhmer
Von: Heiko Böhmer. Über den Autor

Ob DAX-Titel, Rohstoff oder Emerging Marktes-Aktie: Heiko Böhmer bringt Ihnen in seinem täglichen Newsletter diese Themen näher. Neue Trends findet er dabei vor allem auf den vielen Reisen zu Finanzmessen im In- und Ausland, über die er in seinem Newsletter ausführlich berichtet.