Disney Aktie: Aktionäre stimmen Fox-Deal zu

Eine wichtige Hürde auf dem Weg zur Übernahme der Fox-Filmstudios ist geschafft: Disney-Aktionäre haben zugestimmt, die Disney Aktie steigt. (Foto: cjmacer / Shutterstock.com)

Der Walt Disney Konzern ist bereits riesig, in den vergangenen Jahren durch verschiedene Übernahmen gewachsen – und dürfte nun noch größer werden. Vor wenigen Tagen nahm das US-Unternehmen eine wichtige Hürde auf dem Weg zur weiteren Expansion: Die Aktionäre stimmten der milliardenschweren Übernahme von 21st Century Fox zu.

Nach Pixar Animation Studios, Lucasfilm – bekannt vor allem für die Star Wars-Reihe – und Marvel Studios motzt Disney sein Portfolio mit 21st Century Fox weiter auf. Das traditionsreiche Hollywoodstudio bringt die Rechte für etliche erfolgreiche Blockbuster der vergangenen Jahrzehnte mit.

US-Behörden haben Milliardendeal bereits abgesegnet

Der Deal ist insgesamt 71 Milliarden Dollar schwer und dürfte die Film- und Medienbranche weiter durcheinanderwirbeln. Bereits seit einigen Jahren konsolidiert sich die Branche, verschiedene Übernahmen und Zusammenschlüsse haben zu einer Konzentration zugunsten weniger Megakonzerne beigetragen – Disney baut seine ohnehin schon große Vormachtstellung nun weiter aus.

Die zuständigen US-Behörden haben das Unterfangen bereits abgesegnet – überraschend schnell, wie es hieß. Die Zustimmung von Wettbewerbshütern aus zahlreichen anderen Ländern steht allerdings noch aus. Beobachter rechnen damit, dass Disney wohl erst Anfang 2019 grünes Licht für die Fusion erwarten darf.

Bereits im vergangenen Dezember war das Übernahmeinteresse publik geworden, allerdings hatte ein monatelanger Bieterwettkampf zwischen Disney und Comcast den Preis zuletzt noch einmal hochgetrieben – sehr zur Freude von Fox-Chef Rupert Murdoch, der über Aktienbeteiligungen künftig weiter von einem Erfolg des Deals profitiert und seinerseits lediglich einen kleinen Teil seines Fox-Imperiums behält, darunter den berüchtigten Trump-freundlichen Nachrichtensender Fox News sowie einen großen Sportsender.

Disney: Hier werden Träume wahrIn Märchen ist alles gut. Auch wenn das wahre Leben ungleich härter ist, besteht die Aktie von Disney den Realitäts-Check. Hier mehr dazu: › mehr lesen

Konsolidierung als Reaktion auf neue Herausforderer

Durch die Zusammenschlüsse und die Aufbesserung des eigenen Portfolios versuchen alteingesessene Medienkonzerne derzeit, neuen Konkurrenten die Stirn zu bieten. Damit sind vor allem erfolgreiche Streaminganbieter wie Netflix oder Amazon Prime Video gemeint, die mit der Direktvermarktung ihrer Inhalte an die Nutzer die veränderten Sehgewohnheiten des Zielpublikums wesentlich treffsicherer bedienen als dies klassischen linear ausgestrahlten TV-Sendern noch gelingt.

Auch Disney hat bereits vor einigen Monaten angekündigt, sein Streamingangebot ausweiten und offensiver vermarkten zu wollen. Dass man nun die Rechte an weiteren erfolgreichen Filmen und Serien aus dem Hause Fox halten wird, dürfte dabei durchaus hilfreich sein.

Disney Aktie: Neue Impulse durch Quartalsbilanz?

Anleger reagierten positiv auf die Nachrichten: Bereits im Dezember war der Kurs der Walt Disney Aktie im Zuge der Fusionsgerüchte gestiegen, nun zog er erneut an. Die Disney Aktie war zuletzt für knapp 97 Euro oder rund 112 Dollar zu haben.

Analysten hingegen waren in letzter Zeit eher geteilter Meinung über das Kurspotenzial des Papiers. Gab es rund um den Jahreswechsel noch Kaufempfehlungen mit Kurszielen von bis zu 125 Dollar, was einem Plus von gut 10 Prozent zum aktuellen Kurs entsprechen würde, fielen die Einschätzungen zuletzt etwas verhaltener aus.

Neue Impulse könnten die jüngsten Quartalszahlen liefern. Diese wird Disney am 7. August vorlegen.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.