Disney mit starken Zahlen und Angriff auf Netflix

Disney Micky Maus Geld RED – shutterstock_419899489 cjmacer

Der US-Medienkonzern Disney übertrifft mit seinen jüngsten Quartalszahlen die Analystenschätzungen und treibt Netflix-Aktionären Sorgenfalten auf die Stirn. (Foto: cjmacer / Shutterstock.com)

Geht es um den auch aus Börsensicht spannenden Wachstumsmarkt Streaming-TV, redet nahezu alle Welt vornehmlich über Netflix. Dabei bewegt sich ein Netflix-Konkurrent gerade in großen Schritten auf den Streaming-Pionier zu und wird diesen meines Erachtens mittelfristig auch überholen. Die Rede ist von Disney!

Der US-amerikanische Medien-Dino hat vor wenigen Tagen mit seinen jüngsten Quartalszahlen die Erwartungen übertroffen und insbesondere mit seinem Streamingdienst Disney+ für Aufsehen gesorgt.

Doch der Reihe nach: Bevor wir gleich tiefer in das Streaming-Thema einsteigen, möchte ich Ihnen erst einen Überblick über die aktuellen Zahlen von Disney geben.

Starke Zahlen übertreffen Erwartungen

Disney erreichte im 1. Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2019/2020 (bis 30. September) einen Umsatz von 20,86 Mrd. US-Dollar. Der Wert lag leicht über dem zuvor erwarteten Umsatz von 20,81 Mrd. US-Dollar.

Der Gewinn je Aktie lag bei 1,53 US-Dollar und damit schon deutlicher über dem erwarteten Wert von 1,46 US-Dollar. Soweit der kurze Überblick über die jüngsten Quartalszahlen. Schauen wir uns nun den fulminanten Start des Streamingdienstes Disney+ an.

Disney+ mit fulminantem Start

Disney hat mit seinem Streaming-Angebot Disney+ einen wahren Traumstart hingelegt. Ich hatte zwar mit einem guten Start gerechnet und meine Leser in meinem Börsendienst Depot-Optimierer schon 2019 entsprechend positioniert, doch die tatsächlichen Zahlen übertreffen meine Erwartungen deutlich.

Der erst seit kurzem verfügbare Streaming-Service Disney+ hatte zu Wochenbeginn bereits 28,6 Mio. (!) Kunden, wie der Disney-Konzern am Dienstag nach US-Börsenschluss mitteilte. Das Wachstum habe sogar unsere höchsten Erwartungen übertroffen, sagte Disney-Chef Bob Iger nach der Präsentation des jüngsten Zahlenwerks.

Disney+ hatte in den USA erst am 12. November 2019 Premiere gefeiert und ist bislang nur in 5 Ländern zu empfangen. Für Sie vielleicht interessant: In Deutschland soll der neue Service am 24. März an den Start gehen.

Vergleich Netflix versus Disney+

Abschließend möchte ich die beiden Konkurrenten noch kurz miteinander vergleichen: Netflix gewann im jüngsten Quartal weltweit 8,8 Mio. neue Kunden und hatte per Ende 2019 insgesamt einen Kundenstamm von gut 167 Mio.

Die Zahlen sind bei Disney+ zwar noch deutlich kleiner, zeigen aber bereits das enorme Potenzial: Disney+ kommt erst auf 26,8 Mio. Kunden, brauchte dafür aber weniger als 3 Monate. Netflix benötigte für diese Kundenzahl mehrere Jahre. Hinzu kommt: Disney ist bislang erst in 5 Ländern aktiv, Netflix in über 190.

Insofern dürften die aktuellen Zahlen von Disney+ den Netflix-Aktionären durchaus Sorgenfalten auf die Stirn treiben. Aus meiner Sicht ist dieser Erfolg im Kurs der Disney-Aktie bislang nicht reflektiert. Zwar hat die Disney-Aktie in den vergangenen 12 Monaten um 30% zugelegt, ist aber aus fundamentaler Sicht deutlich günstiger bewertet als Netflix.

Wall Street – Keine Entscheidung

Wall Street – Keine EntscheidungDerzeit befindet sich der Index in einer kleinen Konsolidierung. Am Freitag ist hatte der Index vom Tageshoch deutlich abgegeben, was unter anderem auch mit dem Verfall zu tun gehabt haben… › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Rolf Morrien
Von: Rolf Morrien. Über den Autor

Rolf Morrien ist einer der renommiertesten Börsenexperten Deutschlands und teilt seine Expertise bereits seit rund 20 Jahren als Chefredakteur von „Morriens Depot-Brief“ (für den erfolgreichen Börsenstart), dem „Depot-Optimierer“ (Vermögensaufbau mit Value-Ansatz) und von „Rolf Morriens Power Depot“ (dynamisches Trading-Depot) sowohl mit Börseneinsteigern als auch mit ambitionierten Privatanlegern.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "GeVestor täglich". Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz