Dividenden: Rendite-Bringer in der Null-Zins-Phase

Dividende Dividendenrendite – shutterstock_567249226

Warum Dividenden die besseren Zinsen bleiben und was Sie in Sachen Ausschüttungen von den DAX-Unternehmen erwarten dürfen. (Foto: Monster Ztudio / shutterstock.com)

Beginnen möchte ich heute mit einer guten und einer schlechten Nachricht für Sie: Die schlechte Nachricht ist, dass die Zinsen in der Euro-Zone über Jahre hinweg niedrig bleiben werden. Diese Nachricht ist für diejenigen unter Ihnen, die den Schlussgong oder meine Börsendienste schon über längere Zeit verfolgen, zugegebenermaßen nicht neu.

Dennoch muss ich es an dieser Stelle noch einmal betonen. Und falls Sie denken, dass die Zinsen erst seit der Finanzkrise 2008 rückläufig sind, irren Sie gewaltig. Vielmehr handelt es sich dabei um einen Trend, der bereits Jahrzehnte zuvor, Anfang der 70er-Jahre, einsetzte, aber lange Zeit nicht so auffällig war, da die Zins-Renditen noch deutlich oberhalb der 0%-Marke lagen.

Doch warum sind die Zinsen schon vor Ausbruch der Finanzkrise gesunken? Ganz einfach: Weil die Staatsschulden schon vor dem Jahr 2008 systematisch angestiegen sind und die Staaten mit Hilfe der Notenbanken deshalb schon vorher das Zinsniveau drücken mussten.

Wer sich also heute und in den kommenden Jahren einzig und allein auf Zinsangebote verlässt, wird bestenfalls den Wert seines Vermögens erhalten können. Der wahrscheinlichere Fall jedoch ist, dass Sie sogar über die Jahre langsam enteignet werden, wenn Sie sich nur auf Zinsangebote verlassen.

Denn: Aktuell und in den kommenden Jahren werden viele Zinsangebote unterhalb der Inflationsrate liegen. Das wiederum bedeutet, dass Ihr Geld am Ende des Jahres weniger Wert ist als zu Beginn des Jahres. Ihr Kontostand steigt sogar leicht, aber Ihre Kaufkraft sinkt. Sie bekommen weniger Waren und Dienstleistungen für Ihr Geld.

Kommen wir jetzt zu der guten Nachricht, die ich Ihnen eingangs versprochen habe: Es gibt einen Ausweg aus der Null-Zins-Falle: Substanzstarke Dividendenwerte. Denn: Aktuell und für die kommenden Jahre gilt: Dividenden sind die besseren Zinsen!

Bereits vor einigen Wochen habe ich Ihnen an dieser Stelle berichtet, dass wir im laufenden Jahr unter dem Strich sehr wahrscheinlich wieder einmal Rekordausschüttungen bei den 30 DAX-Unternehmen sehen werden.

DAX30: Erneut Rekordausschüttungen in Sicht

Wenn Sie sich die Aktienkurse der 30 DAX-Unternehmen im Jahr 2018 anschauen, sehen Sie, dass der deutsche Leitindex im vergangenen Jahr 18% eingebüßt hat. So schlecht wie die Kursentwicklung bei den DAX-Unternehmen war die operative Entwicklung jedoch keinesfalls.

Das zeigen nach und nach die Zahlen, die die DAX-Konzerne für das zurückliegende Geschäftsjahr vorlegen und das zeigt auch sehr eindrucksvoll die Tatsache, dass die DAX-Konzerne in diesem Jahr voraussichtlich so hohe Dividenden ausschütten werden wie nie zuvor.

Nach Einschätzung von Analysten werden die Gewinnausschüttungen der meisten DAX-Konzerne erneut steigen. Die im vergangenen Jahr geflossene Rekordsumme von 35,7 Mrd. Euro dürfte sogar übertroffen werden.

Dividenden sind ein wesentlicher Performancetreiber

Bedenken Sie immer, dass Ausschüttungen (nicht nur Dividenden) ein sehr wichtiger Teil bei der Geldanlage sind und zu einem guten Teil Ihrer Rendite beitragen. Daher empfehle ich Ihnen abschließend, niemals den Faktor Dividende zu unterschätzen, vor allem nicht bei Unternehmen, die die Dividende regelmäßig anheben!

Ausblick: Wenn in wenigen Wochen die Dividendensaison in Deutschland so richtig an Fahrt aufnimmt, werde ich noch häufiger über das aus meiner Sicht sehr wichtige und leider oft vernachlässigte Dividenden-Thema berichten und Ihnen einige Dividenden-Champions vorstellen.

Dividende Dividendenrendite – shutterstock_567249226

Notstand in der SchweizAm 16. März hatte der Bundesrat die außerordentliche Lage erklärt. Zwei Monate später, Mitte Mai, gab es die ersten Lockerungen. › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Rolf Morrien
Von: Rolf Morrien. Über den Autor

Rolf Morrien ist einer der renommiertesten Börsenexperten Deutschlands und teilt seine Expertise bereits seit rund 20 Jahren als Chefredakteur von „Morriens Depot-Brief“ (für den erfolgreichen Börsenstart), dem „Depot-Optimierer“ (Vermögensaufbau mit Value-Ansatz) und von „Rolf Morriens Power Depot“ (dynamisches Trading-Depot) sowohl mit Börseneinsteigern als auch mit ambitionierten Privatanlegern.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Rolf Morrien. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz